Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Killing Stalking (Web-Manwha)

  1. #1
    klimpernd durch's Leben Avatar von Angie
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Wangen b. Dübendorf
    Beiträge
    5.691

    Killing Stalking (Web-Manwha)

    Manchmal sitzt man vor dem PC oder am Handy, liest sich durch Social Media und fragt sich echt, in was für Gefilde man abrutschen kann.
    Da bin ich, unschuldig und ahnungslos, und klicke mich durch Infos von Yuri on Ice, da ich den Anime gerade fertig geschaut habe (btw: ich liebe Yuri on Ice!) und stosse auf Berichte über einen koreanischen Webcomic oder Manwha, den gerade viele YOI-Fans (YOI wie Yuri on Ice...nicht YAOI) lesen. Habe mir nichts böses dabei gedacht und habe mal reingeschaut.

    Die Rede ist von "Killing Stalking"

    wide.jpg


    WTF...

    No Srsly...WTF?!

    Es ist das GEGENTEIL von allem was YOI verkörpert!! Wo ist der Zusammenhang?! Es ist dunkel, sadistisch, pervers, blutig und gestört.

    Gestört. Ja das trifft es gut, vor allem wenn es um die Hauptprotagonisten in diesem Comic geht. Wir folgen Yoonbum, einen Typen um die 25-30 Jahre alt, welcher sich im College und später auch im Militär in den Jungen Sangwoo (um die 20-jährig) verliebt. Nun wenn Yoonbum sich verliebt artet es in eine Obsession aus. Er ist ein borderline Stalker wie er im Bilderbuch steht und auch seine Erfahrungen mit der Polizei gemacht hat. Er selbst ist klein, sehr dünn, kränklich, unheimlich und eklig. Er glorifiziert Sangwoo förmlich zu diesem perfekten Wesen. Schön, gross, stark, verführerisch, überaus freundlich und hilfsbereit. Sangwoo ist ein charismatischer Typ, den alle mögen. Yoonbum verfolgt ihn sowohl auf Social Media wie auch auf der Strasse. Es geht bei ihm soweit, dass er sogar Monate damit verbringt um das Zahlenschloss an Sangwoos Haustüre zu knacken, da er "seinem" Sangwoo nahe sein möchte. Und so kommt es auch. Er bricht in sein Haus ein, streift umher, wälzt sich in seinem Bett, geht in den Keller und findet eine gefesselte, verwundete, haltnackte Frau.

    Yep....Sangwoo hat auch nicht mehr alle Tassen im Schrank. Er ist ein Mörder. Ein Mann mit zwei Gesichtern. Das ist auch der Moment in dem Sangwoo wieder nach Hause kommt und Yoonbum mit dem Baseballschläger überrascht. Sangwoo bricht ihm beide Beine und hält ihn fortan gefangen.

    Von da an geht "Killing Stalking" in die Abwärtsspirale von Abhängigkeit, Folter, Obsession, Stockholm Syndrom, Vergewaltigung und Mord. Eine Beziehung, wie sie toxischer nicht sein könnte.

    Und es geht mir wie vielen: ICH KANN NICHT MEHR AUFHÖREN ZU LESEN! Kapitel über Kapitel....AAAAARRRGGHHH!

    Wieso? Die Autorin, die sich "Koogi" nennt, versteht es ein unglaubliches Unbehagen und grosse Spannung aufzubauen. Es ist heftig Yonnbum zuzuschauen wie er hin- und hergerissen ist zwischen seiner Glorifizierung von Sangwoo und seinem Leiden den dieser verursacht. Er versucht einerseits zu flüchten oder dann wieder ihn zu verführen, teilweise auch aus purem Überlebungsinstinkt, um zu verhindern, dass Sangwoo ihn umbringt.
    Sangwoo auf der anderen Seite ist dieser manipulativer Sadist, der in Yoonbum wohl auch seine narzistischen Züge auslebt. Er mag die Macht, er mag die Bewunderung/Glorifizierung, die er von Yoonbum erhält und er sehnt sich nach Liebe. Nicht die romantische Liebe. Ehrlich, romantisch ist absolut nichts an dieser Geschichte. Selbst wenn sie sich "Ich liebe dich" sagen..Nope..."Ich liebe dich" heisst für Sangwoo "Ich vermisse dich Mama..und ich liebe dich Mama, bitte lass mich nicht alleine.." und für Yoonbum wohl eher ein Selbstschutz gepaart mit einer Fixierung für Sangwoo um zu rechtfertigen wieso er überhaupt bei ihm bleibt. Wohl die selbe Rechtfertigung wieso er Leute stalkt und in Häuser einbricht. Aus Liebe. (und ja...Stockholm Syndrom...)

    Es ist ein psychologischer Thriller zwischen zwei psychisch sehr kranken Menschen. Man kann nicht wegschauen. Die Spannung die erzeugt wird lässt nicht mehr los.

    Leseempfehlung? Ehm...Jein? Auf der einen Seite ist es wie bereits erwähnt auf seine Art sehr spannend. In etwa so wie man "Audition" oder "American Psycho" interessant finden kann. Auf der anderen Seite ist es unglaublich brutal. Gewalt in Form von Sex, psychischer und physischer Folter und Mord ist hier sehr graphisch präsent. Von daher muss es jeder selbst wissen. Macht euch selbst ein Bild ob ihr euch den Comic antun möchtet. Zu lesen ist dieser online auf der Manga-Streaming Seite Lezhin Comics. Die Einführung ist gratis, die weiteren Kapitel kosten ein paar Cent/Kapitel. Aktuell sind 24 Kapitel erhältlich wobei wöchentlich am Donnertag ein neues erscheint. Soweit ich das beurteilen kann ist es aktuell die beliebteste BL Serie von Lezhin. ..........Wobei ehrlich...BL......... BL ist für mich wie Zuckerwatte in Pastellfarben auf der sonnigen Wiese. "Killing Stalking" hingegen ist eine Ameisenkolonie, die den Himmel verdunkelt und den ganzen Zucker wegschleppt. T_T

    Das Fandom ist auch fragwürdig ^^'...srsly..."Yoonbum is cute"...oder "Sangwoo hot as hell"...

    No...just no...beide sind so krank und kaputt...plz...no.

    Apropos Fandom; durch ein YT-Video (welches ein Manga-Music-Video ist, also ein MMV anstatt AMV) ist das Lied "Animal" in der Coverversion von Chase Holfelder so ein bisschen das Titellied von "Killing Stalking" geworden. Holfelder hat aus dem upbeat Rocksong von Neon Trees eine dunkle Version erschaffen. Dieser Liedtext im Kontext einer Moll-Tonart tönt krank genug um wie für "Killing Stalking" geschrieben zu sein.

    Mukya! "xangie1" steht unter Denkmalschutz!

  2. :'D klingt...brutal
    änileiin denkt:
    O.o
    dark columbia sagt:
  3.  

  4. #2
    Beständler Avatar von Soul_Silence
    Registriert seit
    19.05.2008
    Ort
    In einem Dorf im Thurgau,was nur ca. 20min von Frauenfeld entfernt ist(na,dann ratet mal schön XD)
    Beiträge
    258

    AW: Killing Stalking (Web-Manwha)

    Achja, Killing Stalking...
    Ich weiss noch, als auf Twitter plötzlich überall davon die Rede war und generell sich ein Hype bemerkbar machte. Und ich dachte zuerst so: Was'n das nun wieder? Irgendne neue Ami-Serie?
    Ich hab dann recherchiert und zum damaligen Zeitpunkt gab es erst 12 Kapitel, die ich alle gleich gelesen habe. Keine Ahnung warum ich dran blieb, denn normalerweise ist die Thematik wirklich nicht so mein Fall, und ich finde sowohl Yoonbum als auch Sangwoo recht unsympathisch. Aber das Ganze wurde wirklich spannend dargestellt und erzählt.

    Ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht, wie viele YOI-Fans behaupten können, KS würde auf irgendeiner Weise YOI ähneln. Ich hab von YOI nicht viel Ahnung, aber von dem bisschen, was ich von Yuri und Victor sah, sind die einfach mal das komplette Gegenteil von Yoonbum und Sangwoo. YOI hat generell 0 Ähnlichkeit zu KS, ausser dass bei beiden zwei Kerle ne "Beziehung" haben. Auch verstehe ich nicht, wie man bei Yoonbum und Sangwoo irgendwas niedliches oder heisses sehen kann. Diese "Beziehung" ist ungesund und ich kann nur den Kopf schütteln, bei Leuten, die alles romantisieren. (ist ja auch so romantisch, wenn einer von seinem Love Interest die Beine gebrochen kriegt und von dem wie'n Sklave behandelt wird.. *hust*)

    Ich weiss gerade nicht, ob man KS überhaupt BL nennen kann. Psychologischer Thriller? Ja, sicherlich. Aber BL? Oder muss ich mir das wie bei In These Words vorstellen, wo es auch nicht rosig zugeht und als Thriller (mit Kerlen, die homosexuelle Neigungen haben) bezeichnet wird?

  5. #3
    klimpernd durch's Leben Avatar von Angie
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Wangen b. Dübendorf
    Beiträge
    5.691

    AW: Killing Stalking (Web-Manwha)

    Oh my gaaaaaawd.

    Kapitel 26 ist heftig! Und wie dumm von mir (und vielleicht vielen anderen Lesern) zu erwarten, dass ein Serienmörder Empathie emfinden könnte. Das war einfach nur heftig. Und Yoonbums zusammenbruch am Ende... holy $hit! Definitiv ein guter Ausdruck wie sehr (und krankhaft) er Sangwoo immernoch liebt. Trotz allem.

    Ich hoffe der Polizist, der ihnen auf den Fersen ist beendet das ganze bald. Sangwoo gehört hinter Gitter oder unter die Erde und Yoonbum in eine geschlossene Anstalt mit guten Ärzten.

    Das Kapitel war zum heulen

    Screenshot_20170601-164250~2.png
    Nein Sangwoo, du bist abscheulich!!!
    Mukya! "xangie1" steht unter Denkmalschutz!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 47 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 47)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •