Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Junji Ito / Horrormangaka

  1. #1
    Professionelle Chaotikerin, Dr. in Schusseligkeit Avatar von änileiin
    Registriert seit
    16.01.2011
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    932

    Junji Ito / Horrormangaka

    Capture.PNG

    Hallöchen, Fans des Abstrakten und Abstrusen, des Horrors und der merkwürdigen Zeichnungen

    Ich habe vor Jahren mal einen Manga gelesen namens 'Uzumaki' (Was 'Strudel' bzw 'Spirale' bedeutet) und fand ihn unglaublich verstörend.
    Da ich vor weniger langer Zeit mal mit einem Kumpel darüber geredet habe (es gibt mittlerweile eine Verfilmung des Mangas) habe ich den Zeichner mal gesucht und geguckt, was er sonst noch so für Mangas herausgebracht hat.

    Junji Ito ist das kranke, geniale Hirn hinter den Geschichten und hat tatsächlich noch ein paar mehr an Lager.
    Ich dachte, ich mache hier einen kleinen Sammelthread auf seiner Geschichten, wenn ihr noch ein paar kennt und gern habt, bitte hier kurz beschreiben, welcher, worum es geht und warum ihr ihn mögt.


    Heute Abend/Morgen früh stell ich euch Uzumaki dann auch mal noch vor

    lg
    äni
    "If you can't fly then run, if you can't run then walk, if you can't walk then crawl, but whatever you do you have to keep moving forward."


  2. #2
    Professionelle Chaotikerin, Dr. in Schusseligkeit Avatar von änileiin
    Registriert seit
    16.01.2011
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    932

    AW: Junji Ito / Horrormangaka

    Spiral / Uzumaki




    Uzumaki handelt um eine Kleinstadt, in der immer wieder komische Sachen passieren, die alle im Zusammenhang mit Spiralen stehen. Und wie in einer Spirale merken die beiden Protagonisten nichts, bis es sich zusammenzieht und immer mehr und immer heftigere Ereignisse passieren.

    Es gibt 3 Bänder, die Story ist damit bereits abgeschlossen und es gibt eine Realverfilmung mit dem gleichen Titel.

    Uzumaki ist der erste Horrormanga, den ich gelesen habe. Und obwohl er nicht wirklich gruselig ist, oder das, was ich als klassischen Horror empfinde, wird einem trotzdem bisschen anders beim lesen. Es ist auf seine eigene weise sehr abstrakt und brutal und wirklich seltsam. Ausserdem sind irgendwann durch und durch alle Verrückt ausser 1-2 Personen und das nimmt einen doch etwas mit. Mir gefällt auch der Zeichenstil sehr.

    Alles in allem eine interessante Geschichte. Den Film habe ich zuhause stehen und muss ich noch gucken, aber der Trailer sah nicht soo überzeugend aus.
    "If you can't fly then run, if you can't run then walk, if you can't walk then crawl, but whatever you do you have to keep moving forward."


  3. Hatte ich mir schon länger überlegt zu lesen...
    dark columbia glaubt:
  4.  

  5. #3
    Professionelle Chaotikerin, Dr. in Schusseligkeit Avatar von änileiin
    Registriert seit
    16.01.2011
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    932

    AW: Junji Ito / Horrormangaka

    @Darki Karma: Den hab ich sogar noch Zuhause, kann ihn dir bei Gelegenheit ja mal ins RL vorbeibringen
    "If you can't fly then run, if you can't run then walk, if you can't walk then crawl, but whatever you do you have to keep moving forward."


  6. Gerne :)
    dark columbia denkt:
  7.  

  8. #4
    [Paradise Tweety][Baumknuddler][bunter Engel][Musikradar][Galway Girl] Avatar von dark columbia
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Effretikon
    Beiträge
    10.179

    AW: Junji Ito / Horrormangaka

    Und obwohl er nicht wirklich gruselig ist,
    Nicht gruselig? O.o Also ich fand ihn ziemlich gruselig, aber ich kenne mich im Horror-Genre jetzt auch nicht so aus. Besonders die erste Geschichte inklusive deren Auswirkungen auf die Mutter fand ich übel. Stellenweise wurde mir das Ganze etwas zu abstrakt, sodass ich es nicht mehr ganz ernst nehmen konnte. ZB als die beiden Liebenden sich plötzlich selbst in Spiralen verwandeln. Wenn die Bedeutung auch schön war, so war der Akt an sich doch etwas übertrieben für meinen Geschmack. Grösstenteils fand ich die Geschichte aber sehr atmosphärisch und spannend. Stellenweise auch wirklich eklig, was dafür sorgt, dass ich den Realfilm lieber nicht sehen möchte ^^'
    Während/nach dem lesen ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass Spiralen ein sehr allgegenwärtiges Symbol sind. Das macht einen schon ein ganz klein wenig paranoid XD

    Das Ende der Story ist... speziell.
    Spoiler (auswählen, um ihn zu lesen):
    Ich meine, welches Horror-Ende kommt schon ohne spannenden Showdown und/oder Blutbad aus? "Ich bin müde, ich leg mich jetzt hier hin zum sterben" ist mal was Neues. Und ganz schön desillusionierend ^^' Man geht doch bis zum Ende davon aus, dass zumindest bei beiden Hauptcharas irgendwie überleben. Drei Bände lang haben sie sich also so gesagt für nix abgequält.
    Tanzt im Aenedra

    Colorumbia

  9. #5
    Professionelle Chaotikerin, Dr. in Schusseligkeit Avatar von änileiin
    Registriert seit
    16.01.2011
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    932

    AW: Junji Ito / Horrormangaka

    Oooh jaa X'D das Ende war wirklich grauenhaft xD
    Und nach dem Manga war ich etwas Schnecken-Geschädigt 8'D
    "If you can't fly then run, if you can't run then walk, if you can't walk then crawl, but whatever you do you have to keep moving forward."


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •