Seite 13 von 13 ErsteErste ... 345678910111213
Ergebnis 301 bis 321 von 321

Thema: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

  1. #301
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    @darki
    Ich komme sehr gerne darauf zurück. Ich werde zuerst mal Phönixson's Schäferhundehilfe anschreiben, ob sie mir noch weitere Infos zu Haven of Peace geben können. Ein bisschen seltsam fine ich das schon, dass man im Internet nur über die etwas zu Haven of Peace findet. Aber vielleicht haben die vor Ort einfach keine Zeit, ihre Arbeit online bekannt zu machen.

    Mein Kater Tommy ist jetzt richtig eingestellt mit seinem Schilddrüsenmedikament. Aber es sieht so aus, als wäre er darauf allergisch, da er wieder Asthma-Anfälle bekommen hat (2-3 pro Woche). Durch die Asthma-Behandlung war er anfallfrei. Bevor er entsprechend behandelt wurde, konnte er bis 5 sehr schlimme Anfälle pro Tag haben. Ich muss es jetzt einfach weiter beobachten. Er darf nicht noch mehr abnehmen, aber das würde er, wenn man die Schilddrüse nicht behandelt. Die aktuellen Anfälle sind noch lange nicht so schlimm, wie die, die er vor der Asthma-Behandlung hatte.
    Bei ihm müssen 1-2 Zähne gezogen werden. Ich möchte es nächsten Monat machen lassen. Dann gehts ihm hoffentlich auch wieder ein Stück besser.
    Tommy ist diesen Monat 9 Jahre alt. Er kam im Alter von 8 Monaten aus Rumänien zu mir.
    http://www.lolcats.com

  2. #302
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Ich brauche am 21.6. ganz viele Daumen für Tommys Zahnbehandlung. Kranke Tiere haben ein höheres Narkoserisiko als gesunde. Vor 7 Jahren starb meine Seelenkatze Beau wegen einer Narkose, sie war erst 3 Jahre alt und nicht krank. Auch bei ihr ging es um eine Zahnbehandlung. Ich habe grosse Angst, dass bei Tommy auch etwas schief geht. Es ist zwar nicht seine erste Narkose, aber sein Allgemeinzustand hat sich seither verschlechtert. Sein Zustand ist nicht so, dass man ihm keine Narkose zumuten kann, sonst hätte das der Tierarzt gesagt. Wenn Tiere anfangen, schlechter zu fressen, muss man handeln. Tommy soll zunehmen und da sind Zahnschmerzen sicher nicht förderlich.
    http://www.lolcats.com

  3. viel erfolg :/
    änileiin sagt:
  4.  

  5. #303
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Tiere, die nicht die eignen sind, aber man sie kennt, wachsen einem doch auch sehr ans Herz. Seit mehreren Jahren gehe ich nun schon mit einem Hund spazieren, wenn die Besitzerin arbeiten ist. Luis ist ein total lieber Hund. Gestern habe ich erfahren, dass er Krebs im Kiefer hat. Er tut mir so leid. Ich nehme an, dass man wegen seines Alters nur sympthomatisch behandeln wird. Wenn der Krebs nur langsam wächst und man etwas gegen die Schmerzen macht, wird ihn der Krebs nicht stark behindern, auch wird er vorher altersbedingt sterben. Ich hoffe wirklich, dass er sich nur langsam ausbreitet. Krebs ist leider bei Hunden und Katzen sehr verbreitet.
    http://www.lolcats.com

  6. #304
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Ich bin grad komplett durch den Wind. Habe Tommy heute morgen zum TA gebracht und bin sowieso wegem Narkoserisiko extrem angespannt. Kaum war ich wieder zuhause, kam ein Anruf der TÄ. Man hat einen Knubbel ertastet. Habe jetzt Kassensturz gemacht und nochmals angerufen. Meine Sorge ist, dass sie Tommy wegem Geld nicht so behandeln, wie man es müsste, das hatte ich schon einmal. Wenigstens kann ich das Zimmer am MPS bis Ende Monat kostenfrei stornieren.
    Vielleicht oder sogar eher sehr wahrscheinlich ist der Knubbel dafür verantwortlich, dass er weiter ab nimmt (die Schilddrüse ist jetzt ja richtig eingestellt). Es könnte ein Fremdkörper sein, was die TÄ weniger glaubt, aber bei Tommy gut möglich sein kann, da er gerne Sachen frisst, die nicht zum essen gedacht sind. Es kann aber auch ein Tumor sein...
    http://www.lolcats.com

  7. #305
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Tommy ist wieder heil und munter zuhause. Drei Zähne wurden gezogen. Der Knubbel war weder im Ultraschall noch beim Röntgen zu sehen. Er war dann auch nicht mehr ertastbar. Sie meinten, es sei wohl nur ein sehr hartes Kotbällchen gewesen. Toll ist auch, ich muss weder Ultraschall noch Röntgen bezahlen. *freu*
    Das Allerwichtigste ist, dass Tommy zu nimmt. Ich habe mir überlegt, ob er vielleicht einfach einen schnellen Stoffwechsel hat, da er ja durchgecheckt wurde und man nur das mit der Schilddrüse sah (der Wert war noch in der Norm, aber an der oberen Grenze, daher wird er auf eine leichte Schilddrüsenüberfunktion behandelt, und das Medi ist inzwischen gut eingestellt). Es gibt ja auch Menschen, die essen können was sie wollen und einfach nicht zu nehmen. Entwurmen tu ich ihn zur Sicherheit auch noch.
    Ich bin sooooooo froh, war das mit dem Knubbel nur heisse Luft.
    http://www.lolcats.com

  8. :)
    dark columbia findet:
  9.  

  10. #306
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Vielleicht möchte ja jemand das Crowdfunding eines Tierbedarf-Möbel-Herstellers (Kratzbäume und Co.) in Deutschland unterstützen: https://www.startnext.com/ausbau-uns...inunternehmens
    Ich finde, die machen tolle Sachen: http://www.kratzhimmel.de
    Das Crowdfunding läuft aber nur noch 2 Tage. Falls sie jemand unterstützen möchte, sich dort aber nicht registrieren will, kann ichs auch über meinen Account machen.

    Ich möchte hier aber noch ein schweizer Unternehmen erwähnen, deren Kratzbäume ich toll finde: http://www.katzenbaum.ch
    Die Preise sind aber sehr hoch. Man bekommt hier aber wirklich Qualität.
    http://www.lolcats.com

  11. #307
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Gestern um 10.45 Uhr rum sah ich auf dem Parkplatz vom Einkaufszentrum die Feuerwehr. Sie waren bei einem Auto, dass von aussen jetzt nicht beschädigt aussah (habs nicht von vorn gesehen), aber die Scheiben waren schwarz und durch die offene Tür sah man, dass innen auch alles schwarz war. Neben dem Auto stand eine Plastik-Hundebox, die oben geschmolzen war. Ich dachte die ganze Zeit daran, dass da hoffemtlich kein Hund drin war, da der, so wie die Box aussah, sicher nicht überlebt hätte.
    Laut dem Bericht war ein Hund drin, aber dem geht es zum Glück gut: https://www.schaffhausen.ch/news/5D0...01A0BFA340.htm
    http://www.lolcats.com

  12. #308
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Ich möchte das hier noch erwähnen, falls es jemanden interessiert.

    Man sollte sich bereits zu Lebzeiten seines Tieres darüber Gedanken machen, was nach dem Tod mit dessen Körper passieren soll. Als mein erstes eigenes Tier starb, war ich komplett überfordert, als man mich nach der Einschläferung des Tieres fragte, was mit dem Körper passieren soll. Bei meinen folgenden Engelchen war ich auf diese Frage vorbereitet und konnte ganz klar sagen, was ich wünsche. Ich merke jedesmal, wie erleichtert man in der Tierarztpraxis ist, dass ich ganz klar sagen kann, was passieren soll. Zuerst liess ich meine Engelchen von der Tierarztpraxis ins Tierkrematorium nach Seon schicken. Dann gab es in eben jenem Tierkrematorium einen Tag der offen Tür. Dort erfuhr ich, dass man die Tiere auch selber vorbei bringen kann, was mir viel sympathischer war. Ich fand es würdevoller, als wenn das Tier zum Transport in einen Sack gesteckt wird (das müssen sie so machen; ich glaube, aus hygienischen Gründen). Seither haben wir alle Engelchen persönlich vorbei gebracht. Man kann in einem Raum nochmals Abschied nehmen und bekommt einen Pfotenabdruck in Lehm vom Tier geschenkt (den bekommt man nur, wenn man das Tier vorbei bringt).

    Es gib ja mehrere Orte, wo man sein Tier kremieren lassen kann. Mir gefällt das Tierkrematorium in Seon sehr gut, daher war ich immer nur dort. Nun gibt es aber dasselbe auch in Dübendorf, was für mich natürlich vom Weg her besser ist. Und dieses Tierkrematorium hat diesen Samstag (9.9.) Tag der offenen Tür.

    Tierkrematorium Dübendorf
    Stettbachstrasse 4
    8600 Dübendorf

    Tag der offenen Tür am 9.9. von 10.00 bis 15.00 Uhr.

    http://www.tierkremation.ch/de/Tierk...um/Blog.9.html

    Ich werde dort sein, um zu schauen, ob es wirklich wie das in Seon ist.
    Geändert von Cabal (06.09.2017 um 16:44 Uhr)
    http://www.lolcats.com

  13. #309
    Verrückte Mom Avatar von Raziel
    Registriert seit
    12.05.2002
    Ort
    Schaffhausen
    Beiträge
    292

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Ich hab eine persönliche Einladung bekommen, werde aber nicht hingehen. Man kann den Pfotenabdruck kaufen, wenn das Tier vom Tierarzt aus gebracht wird. Das find ich aber ziemlich daneben und Geldmacherei... Ich würd auch nie eine Urne ausstellen. Wir haben Pixy nur kremieren lassen, damit der Fuchs sie nicht ausgräbt. Aber wenn das jemand so braucht zum verarbeiten, dann soll er das ruhig machen.

  14. #310
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Überrascht mich jetzt, dass man den Pfotenabdruck dann kaufen kann. Uns hat man gesagt, wenn das Tier im Sack gebracht wird, wird der Sack nicht mehr geöffnet.
    Wenns nur darum ging, dass der Fuchs sie nicht ausgräbt, hätte man sie in die Kadaversammelstelle geben können, bzw. sie wäre automatisch vom Tierarzt dorthin zur Entsorgung gebracht worden, wenn man sie nicht kremieren lassen oder mitnehmen wollte. Das wäre günstiger gewesen als eine Kremation.
    http://www.lolcats.com

  15. #311
    Verrückte Mom Avatar von Raziel
    Registriert seit
    12.05.2002
    Ort
    Schaffhausen
    Beiträge
    292

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Wir wollten sie doch bei uns im Garten haben...

  16. Sorry, hatte Dich falsch verstanden.
    Cabal findet:
  17.  

  18. #312
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Ich mag es gar nicht, wenn man irgend etwas in meinen Hund hinein interpretiert. Ich gehe mit ihr dort zur Hundeschule, wo ich auch schon mit Nera und Paddy war.
    Bei der ersten Lektion Fährten war Laura ausser Sichtweite angebunden. Sie kläffte und sprang wild umher, genauso wie der andere Hund, der in ihrer Nähe angebunden war. Dort hiess es, Laura hat Panik, weil sie alleie ist. Sie machte auf mich aber keinen panischen Eindruck. Sie war aufgeregt und wollte eben auch mit dem anderen Hund herum rennen. Ausserdem erzählte mir Romolo, dass er, als er sie mal zum Büchsen entsorgen mit nahm, sie auch anband und sie ihn nicht mehr sehen konnte, aber ganz brav und ruhig gewartet hat, also nichts mit Panik.
    Ich lasse Laura nicht von der Leine, weil sie jagt. Einmal musste ich in der Hundeschule ausser Sichtweite gehen. Laura sollte an der Schleppleine zu mir kommen, wenn ich sie rufe. Mir war nicht wohl dabei, weil die Leine nicht gehalten wurde und der Wald grad dort ist. Laura rennt an mir vorbei und schnüffelt am Waldrand rum. Kommentar: Der Hund hat keine Bindung zu mir. Wenn dem so wäre, dann hätte jeder jagende Hund keine Bindung zum Besitzer, was aber schlichtweg falsch ist. Hunde haben auch Prioritäten und Jagen hat bei einigen Hunden einfach einen sehr hohen Stellenwert. Laura hat eine Bindung zu mir, nur sollte sie noch stärker werden. Daran arbeiten wir.
    Und heute in der Hundeschule hiess es, dass Laura wohl etwas autistisch sei, weil sie mich nicht oft an sieht. Laura ist ein sehr hibeliger Hund. Das "den Besitzer ansehen" muss man ja erst üben. Einige Hunde kapieren es schneller, dass Blickkontakt zu Leckerlis führt, als andere. Das muss sie erst noch lernen. Wir gehen ja erst seit dem 21. August in die Hundeschule, also etwas Zeit muss man ihr schon geben.
    Eigentlich würde ich mit ihr lieber zu jemandem in die Hundeschule gehen, von der ich momentan mehr überzeugt bin. Aber das wäre im Kt. TG und ist vom Weg her umständlich. Romolo meinte, für den Grundgehorsam sei das schon ok, wo sie jetzt ist. Aber so ganz wohl fühle ich mich nicht mehr dort.

    Hier noch meine Katzen-News:
    Letzten Monat war hier grosse Entwurmung. Es ist schon länger her, seit Molly einen Wurm erbrach. Damals konnte ich nur meine Tiere entwurmen. Jeder Versuch, Wurmmittel in die Pflegis zu bekommen, scheiterte. Ich las irgendwann mal, dass jemand für wilde Katzen ein bestimmtes Wurmmittel nimmt, weil es geschmacklos ist und daher gut im Futter gegeben werden kann. Der Nachteil bei dem ist aber, dass es drei Tage hintereinander gegeben werden muss. Ich habe mir dann viele, wirklich viele von diesen Tabletten bestellt. Mary konnte ich erst ein paar Tage nach den anderen entwurmen, denn sobald etwas anders ist, ist sie in alarmbereitschaft: "Warum bin ich alleine im Zimmer? Da steht zwar Futter, aber irgend etwas stimmt doch nicht. Ich fresse ganz sicher nichts." Nach ein paar Tagen war der Hunger wohl doch zu stark. Katzen dürfen wegen der Leber nicht hungern. Ich fand es aber wichtig, dass sie auch entwurmt wird. Ich weiss ja nicht, ob sie Würmer hatte, aber da Molly welche hatte, und Mary damals ja nicht entwurmt wurde, war es nicht auszuschliessen. Ich entwurme nicht oft, weil es eben auch eine Belastung für den Körper ist. Bei nachgewisenem Wurmbefall (sichtbare Würmer oder positive Kotprobe) oder nach einem Flohbefall entwurme ich.
    Aktuell sind mal wieder Zahnbehandlungen angesagt. Lily muss alle 1-2 Jahre wegen den Zähnen zum Tierarzt. Jedesmal werden ihr Zähne gezogen. Ich vermute, dass ein Fangzahn raus muss, da der Zahnfleischrand um den Zahn stark gerötet ist. Ginas Zäne werde ich zur Sicherheit auch zeigen. Bei ihr wurden glaub mal zwei Zähne gezogen. Gina ist Lilys Mama. Bei den beiden vermute ich eine genetische Komponente wegen den Zahnproblemen. Da Molly angefangen hat, Futter stehen zu lassen, werde ich ihr Gebiss auch tierärztlich untersuchen lassen. Bei Molly kann ich nicht ins Mäulchen schauen, um mir selber ein Bild zu machen. Das muss beim Tierarzt unter Sedation passieren, da es sonst für beteiligte Menschen sehr blutig werden kann.
    Momentan gibts hier auch kleinere Augenprobleme (entzündete Augenränder). Ich muss mal Infos suchen, was ich da sonst noch machen kann, denn bis jetzt habe ich noch keine Lösung, dass es dauerhaft gut bleibt. Man kann verstopfte Tränenkanäle unter Narkose durch stechen, aber man hat keine Garantie, dass er nicht wieder zu geht. Wegen der Tränenbildung brauchen diese Augen etwas mehr Pflege,.
    http://www.lolcats.com

  19. #313
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Heute bekam Laura die letzte Impfung und ist somit für dieses Jahr fertig geimpft. (Am 29. Dez. hört sich das irgendwie komisch an^^) Wir hatten die Katzen Gina und Lily dabei, um die Zähne zu zeigen. Eigentlich nahm ich an, dass es bei Lily schlimmer ist, aber Lilys Zähne können noch warten, Gina hingegen sollte bald zur Zahnsanierung. Lily hat nicht mehr viele Zähne, da bei ihr schon viele gezogen wurden. Ihre Fangzähne sind nach vorne verschoben und die Entzündung ist nicht so stark. Gina ist Lilys Mutter und hat starken Zahnbelag und recht stark entzündetes Zahnfleisch.

    Jetzt steht noch Shirans Blutuntersuchung an. Im Alter sollten Tiere öfters kontrolliert werden. Sein Hauptproblem sind die Nieren. Er hat zwar bis jetzt noch kein Medikament deswegen, da man es mit Nieren-Spezialfutter gut im Griff hat, aber vermutlich wird das irgendwann nicht mehr reichen.
    Und bei Molly steht noch eine grössere Untersuchung an. Sie frisst nicht immer gut, was eigentlich nicht tragisch ist, da sie zu viel auf den Rippen hat, möchte aber abklären, ob die Ursache bei den Zähnen liegt. Es ist unmöglich, Molly ins Mäulchen zu schauen, deswegen muss das beim Tierarzt unter Sedation gemacht werden. Und wenn sie schonmal sediert ist, möchte ich ihren hinteren Bereich abklären lassen. Sie läuft und springt unauffällig, aber wenn man sie dort streichelt, muss man aufpassen, weil sie beissen könnte, da sie das nicht mag. Ich weiss nicht, ob es ihr beim anfassen weh tut. Sie fühlt sich auch recht hart in dem Bereich an (ev. Muskelverspannungen).
    Aber bevor ich mit Shiran oder Molly zum Tierarzt gehe, müssen Ginas Zähne gemacht werden. Wegen den Finanzen muss ich die Tierarzt-Besuche verteilen und da hat das Akute Vorrang.

    Wir hatten nur noch zwei Katzentransportboxen. Bei einer ging heute beim Katzen einpacken eine Schnalle kaputt (es gehen immer die Schnallen kaputt, nur bei einer wars mal das Plastik-Scharnier). Die Box wurde für heute dort mit einer Schnur zusammengebunden, aber nochmals verwenden werde ich sie nicht. Daher suche ich momentan mind. eine Katzentransportbox möglichst günstig.
    http://www.lolcats.com

  20. #314
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Bei meinem alten Kater Shiran, im Mai wird er 16 Jahre alt, habe ich einen baumnussgrossen Knubbel bemerkt. Am Montag werde ich mich grad um einen TA-Termin kümmern. Der Knubbel lässt sich bewegen, daher besteht Hoffnung, dass es nichts bösartiges ist. Bei ihm ist ein Alters-Check geplant, bei dem es mir hauptsächlich um die Nieren geht. Den werde ich dann auch grad machen lassen, obwohl ich erst Ginas Zähne machen lassen wollte. Und Lola werde ich dann auch grad mitnehmen und die Zähne zeigen lassen, die gefallen mir grad nicht so. Aber vielleicht täusche ich mich wie bei Lily und es ist nicht akut.

    Am 3.1. habe ich erfahren, dass der Hund, mit dem ich schon seit mehreren Jahren Spazieren gehe, am 28.12. eingeschläfert werden musste. Klar, er war alt, aber er lief fiel besser als meine Senioren. Zuletzt gesehen habe ich ihn am 22.12. Es kam irgendwie trotzdem überraschend, auch wenn man weiss, dass es jederzeit soweit sein kann. Er hatte einen Tumor im Kiefer, der ihn aber nicht beeinträchtigt hatte. Aber offenbar bekam er wegen des Tumors so schlimm Fieber. Die Bekämpfung des Fiebers war erfolglos, daher musste er erlöst werden. Er wurde 15 Jahre alt, was für so einen grossen Hund (Retriever x Schäfer, war so gross wie Paddy) ein hohes Alter ist. Luis starb auf den Tag genau 10 Jahre nach meinem Rocky.
    http://www.lolcats.com

  21. #315
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Am Montag hiess es beim Tierarzt bei Shirans Knubbel, es fühle sich wie ein Lipom (gutartige Fettgeschwulst) an. Aber im Gegensatz zu Hunden gibts Lipome bei Katzen sehr selten (wusste ich nicht), die haben eher Liposarkome (eine bösartige Fettgeschwulst). Es wurden Proben mit einer Nadel genommen und eingeschickt. Blut wurde auch noch für den Alterscheck genommen. Ein Liposarkom müsste man operieren, was aber bei schlechten Nierenwerten nicht möglich wäre. Heute bekam ich den Bescheid, dass es zum Glück nur ein Lipom ist. Ich muss es einfach beobachten. Es kann sein, dass es sich aufgrund einer Prellung entwickelt hat. Die Nierenwerte sind aber, wie ich vermutet hatte, recht schlecht. Auch sieht man eine Entzündung im Blutbild. Es sei möglich, dass die Nieren entzündet sind. Das würde man in einem Ultraschall sehen, der aber 400 Fr. kosten würde (seine Untersuchungen am 8. waren bereits um die 450 Fr.). Deswegen soll er nun direkt Antibiotika bekommen. Und ein Nierenmedikament bekommt er nun auch noch. Hole die Tabletten morgen ab. Wenn Shiran die Tabletten nicht verpulvert im Futter fressen will, haben wir ein sehr grosses Problem, da man ihm keine Tabletten direkt ins Mäulchen geben kann. Im Moment bin ich grad nicht sicher, ob wir im Mai in die Ferien können. Wegen den Tieren war ich schon lange nicht mehr in den Ferien und wenn ich weg war, dann nur eine Nacht.
    Ich habe für meine Tiere Reinigungskuren aus der Chinesischen Kräuterformel bestellt. Mit so einer Kur werden 80% der körperfremden Stoffe entfernt: "Viele Erkrankungen werden nämlich durch Anhäufung von Schadstoffen in den Organen mit verursacht oder verstärkt. Diese Überlastung verhindert dass die Organe optimal funktionieren; sie pfeifen sozusagen "aus dem letzten Loch". Der Körper kann in so einem Fall selber zu wenig zu seiner Heilung beitragen." Habe die Reinigungskur Typ 2 bestellt, da Typ 1 nicht zusammen mit schulmedizinischen Mitteln gegeben werden darf. Shiran ist der erste, der das hier bekommen wird. Bei Gina und Lola mache ich die Reinigungskur erst nach der Narkose (bei Lola müssen wie bei Gina die Zähne gemacht werden). Ich habe mit den Mittel der Chinesischen Kräuterformel sehr gue Erfolge erziehlen können: https://www.naturheilkunde-bei-tieren.de/
    http://www.lolcats.com

  22. *Daumen drück* Zum Glück "nur" ein Lipom
    yuu-chan denkt:
  23.  

  24. #316
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Bei Lola wurden gestern zwei Zähne gezogen. Neben dem, der mir auffiel, musste auch ein Caninus (Fangzahn) raus, da es dort geeitert hatte. Ich sammle die Canini meiner Mietzels^^ Ihr gehts soweit gut, nur Fressen mag sie noch nicht.

    Gina macht mir etwas Sorgen. Sie hat einen riesigen Appetit, hat aber eine normale, schlanke Figur. Wäre sie jetzt zu dünn, hätte ich auf eine Schilddrüsenüberfunktion (SDÜ) getippt. Aber irgendetwas stimmt ja schon nicht, da ich ihr auch mehr Futter gebe, sie aber nicht zu nimmt. Vielleicht ist es doch eine SDÜ, nur nicht so eine extreme. Jedenfalls lasse ich das erst abklären, bevor sie eine Narkose wegen den Zähnen bekommt.
    http://www.lolcats.com

  25. #317
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Ginas Appetit ist immernoch riesig und sie nimmt ab, obwohl ich ihr mehr zu fressen gebe. Die Schilddrüse wurde 2x im Abstand von 3 Wochen getestet und zeigt beide male den exakt selben Wert. Und der Wert besagt, dass kein Schilddrüsenproblem vorliegt. Ich muss sie nun entwurmen. Die Tierärztin glaubt nicht, dass es Würmer sind, aber wenn mans macht, ist man auf der sicheren Seite. Das bedeutet aber auch, dass ich alle Tiere hier entwurmen muss. Wenn Ginas Zustand anhält, muss sie wieder zur Abklärung. Sie ist 11 Jahre alt.

    Shiran ist nur noch Haut und Knochen. Wenn er kurzhaarig wäre, könnte man mit blossem Auge die Rippen zählen. Wenn ich ihn anfasse, fühle ich jeden Knochen, weil die so rausstehen. Er frass eine zeitlang extrem schlecht. Jetzt frisst er wieder besser, aber irgendwie auch nur, weil ich ihn nun auf dem Bett füttere. Er verbringt die meiste Zeit auf dem Bett. Er nimmt dann immer ein paar Bissen, wenn er am Napf vorbei geht. Er würde nicht extra auf den Boden springen und zum dort platzierten Napf gehen. Shiran ist auch dehydriert, deswegen muss ich ihm nun jeden Tag eine Infusion machen, was gestern beim ersten mal gar nicht recht klappen wollte. Infusionen wegen der Flüssigkeitszufuhr werden bei Tieren unter die Haut gemacht. (Ich getraue mich auch nur Injektionen in den Muskel oder unter die Haut zu machen, nicht aber in Venen.) Shiran ist 16 Jahre alt. Er hat noch einen klaren Blick und nimmt Anteil an der Umwelt. Schmusen tut er momentan extrem viel, was aber oft bei kranken Tieren vorkommt, dass sich das Schmuseverhalten verstärkt. Laut Tierärztin soll ich ihn einfach Päppeln. Sollte er nur noch auf der Seite liegen, wäre es Zeit zum Einschläfern.
    Nierenprobleme sind die häufigste Todesursache bei alten Katzen. In den USA werden Nierentransplantationen bei Katzen gemacht. Habe gehört, dass mal extra jemand deswegen mit seiner Katze in die USA flog. Da aber Chronisches Nierenversagen (CNI) bei Katzen oft vorkommt, finde ich eine Nierentransplantationen der Spenderkatze gegenüber sehr unfair. Die Möglichkeit, dass die Spenderkatze irgendwann an CNI erkrannt ist halt da. Wenn eine Niere nicht mehr viel Leistung bringt, übernimmt die Zweite Niere einen Teil dieser Arbeit. Mit nur einer Niere würde sie dann weniger lang leben, wie wenn sie noch beide hätte.
    http://www.lolcats.com

  26. Ow :(
    dark columbia sagt:
    Ach nein...
    yuu-chan denkt:
  27.  

  28. #318
    Verrückte Mom Avatar von Raziel
    Registriert seit
    12.05.2002
    Ort
    Schaffhausen
    Beiträge
    292

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Wir mussten heute unseren 14-jährigen Taran einschläfern lassen. Nierenversagen, ganz fest abgemagert. Die Alternativen wären nur eine Zwängerei gewesen, das wollten wir ihm nicht zumuten. Wir sind alle sooo traurig.

  29. Mein Beileid :(
    dark columbia denkt:
  30.  

  31. #319
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    @Raziel
    Das tut mir sehr leid. Wie kommt Dein Sohn damit klar? Versteht er es? Ich nehme an, Dein Jüngster ist noch zu klein, um es zu begreiffen. Ich habe das als Kind nie verstanden. Es war für mich Mord und das Schlimmste, was man einem Tier antun konnte. Sogar als Blacky mit gelähmten Hinterbeinen heim kam, konnte ich die Einschläferung nicht nachvollziehen. Was für Alternativen wurden Vorgeschlagen? Wenn Shiran nicht wieder zu fressen begonnen hätte, hätte ich ihn einschläfern lassen. Meine kleine Nervensäge fordert immernoch alles gleich penetrant ein.
    http://www.lolcats.com

  32. #320
    Verrückte Mom Avatar von Raziel
    Registriert seit
    12.05.2002
    Ort
    Schaffhausen
    Beiträge
    292

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Ja, er versteht es. Er war bei allem dabei. Der Kleine hat nichts verstanden. 3 Tage Tropf um die Werte runterzubringen, aber ohne Garantie. Falls er stabil genug wäre um nach Hause zu kommen, hätte er nur Spezialfutter und Tabletten bekommen. Die Prognosen sahen aber schlecht aus, der Wert der normal bei 200 liegt, war über 1000...

  33. #321
    Brut der Nacht Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.565

    AW: Cabal's Katzenprojekt =^.^=

    Dann ist es ja verständlich. Shirans letztes Blutbild war vom Januar. Ausser den Nierenwerten waren "nur" die Leukozyten stark erhöht. Aber aufgrund des Alters wollten wir ihn nicht noch mit Untersuchungen quälen, da er sich ja munter verhält. Spezialfutter hat er schon lange und seit dem letzten Blutbild auch Tabletten wegen den Nieren. Mir wurde erklärt, wenn die Nierenwerte ganz extrem hoch sind, dann helfen Nieren-Tabletten nichts, sondern könnten eher noch schaden. Ich hatte es eben anfangs nicht verstanden, weil Shirans Werte so hoch sind und er nur so eine geringe Dosierung mit den Tabletten bekommt. Beim letzten Tierarztbesuch hatte sie mir eben das erklärt, dass Tabletten bei sehr schlimmen Werten nicht mehr gegeben werden. Ich fragte dann, ob ich die Tabletten bei Shiran absetzen soll, was sie verneinte. Ich solle die Dosierung beibehalten.
    Geändert von Cabal (13.07.2018 um 13:50 Uhr)
    http://www.lolcats.com

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 11 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 11)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •