Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 36

Thema: Steam verarscht Schweizer

  1. #1
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    Steam verarscht Schweizer

    Steam hat vor einiger Zeit ja den Schweizer Franken eingeführt. Von der Tatsache abgesehen, dass man nun als Schweizer meist ziemlich abgezockt wird abgesehen, renne ich nun aber wiederholt gegen ein anderes Problem:

    Ich will Castlevania kaufen? Figg di! Geht nicht. Der Hersteller bietet das nicht in CHF an
    Ich will Karmaflow kaufen? Figgdi grad nomal! Ebenfalls nicht in CHF erhältlich.

    Ich habe aber keine Möglichkeit, die Währung umzuschalten... oder ich habe sie zumindest noch nicht gefunden.

    Hat hier irgendwer Tips und Tricks wie ich das umgehen kann, oder muss ich jetzt für die Hälfte meiner Whishlist bei Deutschen Kollegen ankriechen damit sie mir das Game 'schenken'?

  2. #2
    Suchtkandidat Avatar von GundamMeister807
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    SO
    Beiträge
    79

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Zumindest den Key von Castlevania kannst du immer noch über Seiten wie MMOGA oder Gamesrocket beziehen.

    Castlevania:
    http://www.gamesrocket.de/s/castlevania/?currency=CHF

  3. #3
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Eh das ist immerhin etwas.
    Jing meinte auch schon, ich soll die Games einfach Physisch beziehen. Kommt manchmal tatsächlich günstiger. Wobei halt aber grad bei Indie-Games das ganze dann etwas komplizierter wird. ^^

  4. #4
    So, we meet again! Avatar von red_alert
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Zurich
    Beiträge
    3.148

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Hm, klappt es via G2A noch? Ist meist sowieso billiger, wenn alles gut laeuft. Falls ihr G2A nicht kennt - ist so eine Handelsplattform fuer Steam Keys. Allerdings kA ob man da auch gut Keys fuer Indie-Games findet.

  5. #5
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Uh geil. Danke. Karmaflow haben sie im Angebot. Muss ich mir gleich mal genauer ansehen.
    Zumindest siehts so aus, als könnte ichs so kaufen.

    Edit: Gnarf. Nur Act I von zwei... schade. aber eh, die Seite muss ich mir definitiv merken.
    Geändert von Urd (13.04.2016 um 14:22 Uhr)

  6. #6
    So, we meet again! Avatar von red_alert
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Zurich
    Beiträge
    3.148

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Es hat halt alle Nachteile einer quasi-anonymen Handelsplatform (mit Sitz in HK). Wenn der Haendler nicht liefert, hast du ein Problem - und mit virtuellen Waren ist der Nachweis natuerlich nicht einfach. Plus der G2A Support hat nicht gerade einen guten Ruf. Im Internet findest du, wie zu erwarten, einerseits Leute mit guten Erfahrungen, die G2A super toll finden weil man die meisten Games viel billiger kriegt (und trotzdem via Steam beziehen kann) - und solche, die schlechte Erfahrungen gemacht haben und sich dementsprechend negativ auslassen.

    Ich hab bisher ein Game dort gekauft, und alles lief schnell und sauber - und es war viel billiger als auf Steam (auch ohne CHF Preis). Ich wuerde wohl nur Games kaufen von Haendlern mit einer sehr hohen Bewertung.

  7. klingt super D:
    änileiin sagt:
  8.  

  9. #7
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Ja gut, Karmaflow Act I krieg ich dort für 2 Franken oder weniger.
    Da muss ich jetzt auch ehrlich sein und sagen: Das würd ich verkraften, wenns schief geht. Was mich mehr stört, dass Weder Soundtrack noch Act II dabei ist. Und das aktuelle Steam-Bundle ist nicht erhältlich.

  10. #8
    So, we meet again! Avatar von red_alert
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Zurich
    Beiträge
    3.148

    AW: Steam verarscht Schweizer

    So ist das halt mit einer Handelsplattform - erhaeltlich ist nur, was jemand im Angebot hat Aber ja, man muss sicher gut aufpassen, dass man nicht Aepfel mit Birnen vergleicht wenn auf Steam neben dem Game auch anderes Zeug inklusive ist.

    Hab gerade noch ein Game gekauft - zum zweiten mal einen AAA Titel fuer <50% des Steam Preises. Beidemal saubere, schnelle Abwicklung (hatte den Key in ~1 Minute). Diesmal war es ein UPlay Key, funktioniert also nicht nur mit Steam. Das Game gab es direkt von G2A fuer ~40.- und vom billigsten Haendler fuer ~34.- aber der hatte "nur" eine 96% Bewertung bei >6k Bewertungen. Habs mir daher lieber fuer ein paar Rappen(!) mehr von einem mit 100% bei 12k Bewertungen geholt...
    Geändert von red_alert (13.04.2016 um 15:26 Uhr)

  11. #9
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Eh ich sag ja auch nicht, dass es der Fehler der Plattform ist.
    Nur halt, dass ich grad bei dem Spiel eigentlich das Bundle will da Rock-Opera-Spiel... Musik ist da ein grosser Punkt
    Bei anderen Spielen sind mir Bundles nicht sooo wichtig.

  12. #10
    Slaanesh-Groupie - Forums Gute Fee (Admin) Avatar von Pisces
    Registriert seit
    05.12.2004
    Ort
    Suhr AG
    Beiträge
    1.120

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Sofern möglich kauf ich eigentlich die Keys bei WoG. Ich möchte lieber lokale Händler unterstützen und WoG ist immer so liep und gibt mir eine Kiste für meine Manga Batch (>15stk) einkäufe xD
    Compiling: [...]
    Error: Signature not found

  13. #11
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Als jemand, der bisher nie am Computer gespielt hat: Ich dachte, wenn man über Steam etwas spielt, muss man es auch gleich dort gekauft haben. O_O Ich hatte keine Ahnung, dass man die Keys dafür auch woanders beziehen kann.

    Ehrlich gesagt macht das Spielen am Comp gleich ein Stück verlockender.
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  14. #12
    So, we meet again! Avatar von red_alert
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Zurich
    Beiträge
    3.148

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Zitat Zitat von dragoon Beitrag anzeigen
    Als jemand, der bisher nie am Computer gespielt hat: Ich dachte, wenn man über Steam etwas spielt, muss man es auch gleich dort gekauft haben. O_O Ich hatte keine Ahnung, dass man die Keys dafür auch woanders beziehen kann.

    Ehrlich gesagt macht das Spielen am Comp gleich ein Stück verlockender.
    Die meisten Steam-like Platformen erlauben das (UPlay und Origin sicher auch, Battle.net weiss ich nicht). Humble Bundle Games fuer PC werden z.B. auch so ausgeliefert (einige Games kommen gar sowohl mit Origin wie auch Steam key).

    In einer Zeit, in der man auch in der physikalischen Kopie vermehrt nur noch einen Key erhaelt, geht das kaum anders xD

  15. #13
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Aber man kauft das Game noch immer mit Key for Steam oder so? Es gibt keinen Key bei dem man dann entscheiden kann, über welche der Platformen man es runterladen will? (wie gesagt, kein PC-Gamer, deshalb die wohl blöden Fragen. d: Sorry im Voraus.)
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  16. #14
    So, we meet again! Avatar von red_alert
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Zurich
    Beiträge
    3.148

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Zitat Zitat von dragoon Beitrag anzeigen
    Aber man kauft das Game noch immer mit Key for Steam oder so? Es gibt keinen Key bei dem man dann entscheiden kann, über welche der Platformen man es runterladen will? (wie gesagt, kein PC-Gamer, deshalb die wohl blöden Fragen. d: Sorry im Voraus.)
    Ja, Keys sind Platform-spezifisch. Der Hersteller entscheidet auf welchen Platformen sein Game erhaeltlich ist, und die Spiele der grossen drei (EA, Ubisoft und Blizzard) setzen zum Spielen sowieso ihre eigene Platform voraus (Origin, UPlay bzw. Battle.net) - zwecks DRM, Matchmaking, Friendlists, etc.

    Ich glaube auf den drei genannten Platformen kriegt man auch nur Games des jeweiligen Herstellers. Auf Steam hingegen findet man Games vieler Hersteller, und viele Indie Games. Games der drei grossen sind nicht immer auf Steam kaufbar - ich glaube EA und Blizzard bieten neuere Spiele dort nicht mehr an, Ubisoft schon.

    Also im grossen und ganzen:
    - EA Games gibt es nur auf Origin
    - Blizzard Games gibt es nur auf Battle.net
    - Ubisoft Games gibt es auf Steam und auf UPlay, zum spielen benoetigt man aber so oder so UPlay
    - Das meiste andere gibt es auf Steam

    Ach ja, Microsoft versucht auch mal wieder an Bedeutung zu gewinnen...und geben sich alle Muehe noch unbeliebter als Origin, Battle.net und UPlay zu werden (gerade bei ersteren zwei nicht ganz einfach). Neue Games von Microsoft (Killer Instinct, Quantum Break) laeufen nur auf Windows 10, sind nur ueber den bescheurten Windows Store erhaeltlich, laeufen nur in borderless window mode (sieht aus wie fullscreen, ist es aber nicht - das hat einige kleinere Vor- und Nachteile, kostet aber vorallem Performance) und sie haben jetzt auch wieder ein eigenes DRM/matchmaking/friendlist System - hab den Namen vergessen, aber ist quasi der Nachfolger von "Games for Windows", das schlechteste und meistgehasste solche System das es je gab...und sie scheinen kaum daraus gelernt zu haben, was ich so gehoert habe, aber ist noch etwas frueh um das wirklich beurteilen zu koennen.

  17. tnx ^^
    dragoon denkt:
    Und sie haben Lionhead zugemacht...
    Ranma Saotome sagt:
  18.  

  19. #15
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Steam verarscht Schweizer

    @Red: Danke für die ausführliche Erklärung. ^^

    Das tönt für mich dann wieder nach einem guten Grund PC-Games auf der Konsole zu kaufen. Vor allem Games wie Killer Instinct und Quantum Break leben ja nicht von den installierten Mods.

    Gut, mit den neuen Konsolen verschwinden die Grenzen zwischen PC-Gaming und Console-Gaming immer mehr. Da kauft man langsam das, was sich am besten spielen lässt.
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  20. #16
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Microsoft lässt wirklich keine Gelegenheit aus, dir das scheiss Windows 10 in die Fresse zu schieben O_o voll nervig.

    Bisher kam ich mit Steam und Origin aus. Wobei ich mir den Dragon Age Key auch bei WoG gekauft habe. Für normale Spiele funktioniert das auch grossartig so. Aber an Indie Games die sich nur über Steam anbieten wirds knifflig. Gut, dort hab ich jetzt die HOffnung, dass es, weil es Indie ist vielleicht direkt über den Hersteller gelöst werden kann.
    So nach dem Motto: "Ich mag, euch, ich wills spielen, bitte bietet es auch in CHF an"... mal sehen.

    Theoretisch hab ich Castlevania ja schon für die Konsole, aber ich bin so ein verkorkster PC gamer, auf Konsolen bin ich einfach ned für games zu begeistern -.-

  21. #17
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Wie ist das eigentlich mit Steam aus der Sicht des Gameherstellers? Kostet es extra, das Game in diversen Währungen anzubieten?
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  22. uff keine Ahnung
    Urd denkt:
  23.  

  24. #18
    So, we meet again! Avatar von red_alert
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Zurich
    Beiträge
    3.148

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Zitat Zitat von dragoon Beitrag anzeigen
    Wie ist das eigentlich mit Steam aus der Sicht des Gameherstellers? Kostet es extra, das Game in diversen Währungen anzubieten?
    Ein Game auf Steam anzubieten kostet natuerlich, aber die Waehrungen duerften inkl. sein...hab jedenfalls noch nie gehoert, dass ein Game in einer bestimmtem Waehrung nicht verfuegbar ist (und die Waehrung ist fix pro Land, man kann nicht selber waehlen wie man bezahlen will).

  25. #19
    K-A-F-F-E-E! Avatar von Harleyquinn
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    1.384

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Hab noch ein anderes Problem bei Steam: Marktregulierungen!
    Seit einiger Zeit gibt es ja die Steamapp zur mobile Identifizierung, und -o Wunder- wie immer, fehlt Windwosphone und jolla ("aber wir brauchen eine App"!).
    Nun ist es so, dass ich neu nichts mehr direkt verkaufen kann, wenn ich mich nicht mobil identifiziere (wir erinnern uns, geht nicht bei allen), sondern die Angebote müssen mühsam per Mail bestätigt werden und werden dann trotzdem 15 Tage zurückbehalten (!).
    Letzte Woche dann der Clou: Bei allen Angeboten, die ich vor 2 Wochen online gestellt habe (die also jetzt bereit wären), bekomme ich eine Mail mit dem Text: "Fehler. Ding wieder im Inventar."
    Der Support spielt nun seit einer Woche Fragenpingpong mit mir, wobei offenbar die Regel gilt: "Lieber schnell als richtig." Sekunden, nachdem ich eine Nachricht schicke, erhalte ich schon eine erste "Lösung", welche natürlich unbrauchbar ist (weil die Frage offenbar nicht gelesen oder verstanden wurde). Ich erkläre mich noch einmal, und das Spiel geht von vorne los. Heute kam die 9. Nachricht, wieder mit einem Antwort, die überhaupt nicht auf meine Frage eingeht. Ich also wieder zurück. (mittlerweile benutze ich fast nur noch Caps) Mal schauen, wie weit das noch geht...
    Wenn ihr etwas von mir wollt, benutzt die 3 Ks:
    Kaffee, Kekse und kuriose Filme...

  26. #20
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Ich weigere mich, wenn möglich, immer eine Mobile-Identifizierung einzurichten. Meine Telefonnummer geb ich nur im Notfall an und so lange die mich nicht mit Daumenschrauben dazu nötigen, NOPE nopenopenope!

  27. #21
    So, we meet again! Avatar von red_alert
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Zurich
    Beiträge
    3.148

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Zitat Zitat von Harleyquinn Beitrag anzeigen
    Hab noch ein anderes Problem bei Steam: Marktregulierungen!
    Seit einiger Zeit gibt es ja die Steamapp zur mobile Identifizierung, und -o Wunder- wie immer, fehlt Windwosphone und jolla ("aber wir brauchen eine App"!).
    Also wenn du Windows Mobile oder Jolla auf deinem Phone hast, muesstest du dir das ja wohl gewohnt sein...

    Aber ich geb dir trotzdem recht - die Authentifizierung via Mobile finde ich durchaus sinnvoll, aber wozu eine eigene App dafuer? Genau dafuer gibt es einen super tollen Standard (bzw. zwei, aber ergaenzende nicht konkurrenzierende), der auch z.B. von Google, Twitter, Amazon und hunderten anderen fuer Authentifizierung (d.h. Two Factor Auth) eingesetzt wird. Und weils ein offener Standard ist, gibt es dafuer nicht eine App sondern eine handvoll (vermutlich auch fuer Windows Mobile oder Jolla).

    Deswegen nutze ich auch die Authentifizierung via E-Mail...aber 2 Wochen Wartezeit? Das hoer ich zum ersten mal...ich glaube mein Zeugs geht sofort auf den Markt oO Und muehsam ist die Bestaetigung auch ueberhaupt nicht oO

  28. #22
    K-A-F-F-E-E! Avatar von Harleyquinn
    Registriert seit
    21.12.2006
    Ort
    Bern
    Beiträge
    1.384

    AW: Steam verarscht Schweizer

    App: Klar bin ich mittlerweile daran gewöhnt (und es gibt sehr wohl auch positive Beispiele, die eine Windowsapp hinzufügen, z.b. bvb), aber wenn man keine andere Möglichkeit mehr hat (und 2 Wochen Wartezeit ist für mich keine) dann ist das definitiv nicht ok.
    So sehen 2 Wochen aus:

    2wochen.png

    Wenn ich das dann per Mail bestätige, kommt eine Meldung, dass das ganze nun ok sei, aber eben - ich müsse 15 Tage warten...

    Hast Du vielleicht eine Art "Steam-Gold-Account"?
    Wenn ihr etwas von mir wollt, benutzt die 3 Ks:
    Kaffee, Kekse und kuriose Filme...

  29. hm, jetzt hab ich den Hinweis auch gefunden xD
    red_alert sagt:
  30.  

  31. #23
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Steam verarscht Schweizer

    (Ganz nebenbei und ohne zum Thema etwas beizusteuern: Wowie, bei so einer Behandlung weiss ich wieder, warum ich Games auf Cardridge oder Disc bevorzuge. O-o Man kauft sie, man spielt sie. Sogar wenn man die erst aus Amerika importieren muss und der Zoll rumzickt hat man die noch schneller!)
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  32. #24
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Ist ja aber auch nicht mehr zwingend so. Wenn ich Skyrim zocken will, kann ich das auf Disc haben, so viel ich will. wenn ich kein Internet habe bin ich am arsch. Ebenso die meisten anderen Ego-Games heutzutage.
    "ooooh du kannst dich nicht mit einer Platform verbinden? TJA!!!"
    Ich weiss ja nicht wie sich das bei J-RPG durchgesetzt hat, die interessieren mich leider zu wenig. Aber bei den grossen Nummern hierzulande... ätzend.

  33. Skyriiiiim! Einfach so :p
    Lady_Bagheera findet:
  34.  

  35. #25
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Steam verarscht Schweizer

    Es gibt JRPGs, die einem Vorteile geben, wenn man online spielt. Xenoblade Chronicles X, zB. Aber ich muss ehrlich sagen... ich kenne kein JRPG, das online als Voraussetzung hat. MMOs natürlich mal nicht mitgezählt.
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •