Seite 4 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 223

Thema: Tipps und Tricks zum Abnehmen

  1. #76
    Der Haifisch | Daydreamer | Digiritter | Fighting Girl | Avatar von Agea
    Registriert seit
    30.04.2012
    Ort
    Schliern b. Köniz (BE), Visp (VS)
    Beiträge
    393

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Stimmt, sowas ähnliches hab ich auch mal gelesen.
    Zum Frühstück ein Stück Schoko-Kuchen und den Rest vom Tag hätte man dann keine, oder weniger Lust auf Süsses ^^

  2. in der zeit in den ich zum frühstück ca 5 donuts gekillt habe, hatte ich im verlauf vom restlichen wirklich weniger lust auf süsses etc.
    Kleine_Fledermaus findet:
  3.  

  4. #77
    [Weltbeherrscherin Nr.1][Die Perversion][Koffein-Suchti][bright and shiny][Kopie] Avatar von Maoam
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    Brugg
    Beiträge
    948

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Ein paar Posts von dem Thread hab ich gelsesen wenn auch nicht alle, desswegen sorry wenn ich vielleicht was wiederhole.

    Durch meine Ausbildung als Drogistin hab ich ein wenig Ernährungskunde in der Schule gehabt und möchte hier gerne ein paar Tipps geben.
    Ich habe jedoch noch nie selbst Diät gehalten, desshalb kann ich es nicht zu 100%bestätigen.

    Energiebilanz

    Wenn jemand beschliesst abzunehmen, dann muss diese Person eine negative Energiebilanz betreiben.

    Die Energiebilanz besteht aus dem Verbrauch auf der einen Seite und der Zufuhr auf der anderen.
    Jeder Mensch verbraucht auch im Ruhezustand Energie, für Organe, den Stoffwechsel, Wachstum und Erneuerung der Zellen,
    dieser Verbrauch ist der Grundverbrauch.
    Dazu kommen die zusätzlich die durch Arbeit, Sport und anderen Aktivitäten verbrannten Kalorien.
    Um den Grundverbrauch und Gesammtverbrauch zu ermitteln kann man verschiedene Tests machen.
    (Auch solche die man im Internet findet sind nicht immer schlecht wenn auch ein wenig ungenau)
    Wenn jemand Medikamente, vorallem Hormonpräperate nimmt, kann das die Werte erheblich verändern.
    Dann würde sich ein Besuch bei einem Ernährungsberater lohnen.

    Um nun abzunehmen muss weniger Energie zugeführt werden, als verbraucht wird,
    also entweder weniger gegessen oder mehr Sport oder eine Kombination aus beidem.
    Jedoch muss auch immer der Stoffwechsel beachtet werden,
    denn nicht jede Kalorie die zugeführt wird, wird auch in den Organismus aufgenommen.
    Da jeder Mensch anders ist gibt es keine Lösung für alle, sonder die Diät muss individuell angepasst werden.

    Stoffwechsel

    Um Nähr- und Wirkstoffe aus der Nahrung zu verwerten,
    muss der Körper die zugeführten Speisen aufspalten und verwertbar machen.
    Die Nährstoffe werden grob in 3 Gruppen aufgeteilt,
    Eiweisse, Kohlenhydrate und Fette.
    Jede Gruppe wird anders verwertet und manchmal verwertet jemand eine Gruppe besser oder schlechter als andere.
    Wenn man nun also trotz zahlreichen Versuchen keinen Erfolg hat,
    wäre wiederum eine proffessionelle Beratung eine Hilfe um herauszufinden ob es daran liegt.

    Wirkstoffe sind Mineralstoffe (Calcium, Magnesium...) Spurenelemente (Kuper, Zink, Eisen...) und Vitamine.
    Wirkstoffe spielen eine grosse Rolle im Stoffwechsel, ein Mangel oder Überschuss kann man (etwas ungenau) durch Fragebögen ermitteln,
    oder mit einer Blutuntersuchung festgestellt werden.

    Tipps

    Was jedoch immer gilt ist den Stoffwechsel auf Trab zu halten verbraucht Energie.
    Um den Stoffwechsel anzuregen sollte man häufig zu etwas Bitterem greifen, sei das nun ein bitteren Salat
    (Chicore, Rucola o.Ä), einen Stoffwechsel oder Leber Gallen Tee oder auch mal ein Aperetiv.

    Wasser trinken hilft auch schon viel, am bessten in kleinen Einheiten.
    Also nicht einen halben Liter auf einmal trinken sondern immer wieder mal 1-2 Schlucke. Dadurch ist immer etwas im Magen.
    1.5-2 Liter täglich sollte am Tag konsumiert werden, zu beachten ist jedoch auch
    das Wasser, welches in Lebensmitteln enthalten ist.

    Auch immer wieder kleinere Mahlzeiten, unter Berücksichtigung der Energiebilanz,
    lässt die Verdauung und den Stoffwechsel immer aktiv bleiben und Energie verbrauchen.

    Bei den Mahlzeiten sollte man immer auf das Bauchgefühl hören.
    Man sollte sich nie zwingen etwas zu essen, aber auch nichts essen wenn man keinen Hunger hat.
    Sinnvoll ist es jedoch wenn man nicht so lange ist bis man papsatt ist
    sondern bis zu dem Moment in dem man keinen Hunger mehr hat.

    Heisshunger kann man vermeiden in dem man sich gewisse Nahrungsmittelgruppen nicht verbietet.
    Wenn man lust auf Schokolade hat sollte man die auch massvoll essen.
    Am bessten man nimmt eine dunklere, da die bitterer ist als braun und weiss. Das alles wiederum unter Beachtung der Energiebilanz.

    So ich höre an dieser Stelle mal auf um nicht zu langweilen, wenn wer Fragen hat ich kann gerne Auskunft geben.

  5. #78
    Kanrei, 칸레이 Avatar von かんれい
    Registriert seit
    09.06.2006
    Ort
    Einsiedeln
    Beiträge
    1.463

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @äni
    Hmm, irgendwie hat man nicht weniger Lust auf Süsses. Ich meine ich ass als Kind immer dieses überzuckerte Kellogszeugs zum Frühstück und ass dann trotzdem am Tag über noch Süsskram.
    Naja, dass ich nun übergewichtig bin, lag sicherlich nicht nur am Zuckerkonsum an sich, sondern auch am allgemeinen Überfressen. Ich empfand es als Kind normal, dass man Bauchweh hatte nach dem Essen. XD Ich frage mich echt, warum meine Eltern immer so viel kochen wollten.. O_O Selbst nach zweimal Essen, gab es noch Reste. Und selbst heute noch, wenn sie irgendwie sagen wieviel ich kochen soll, sagen sie meist zuviel. z.B. für zwei Personen nehmen sie trotzdem 500g Nudeln und mögen es dann natürlich nicht essen. Wie dem auch ich esse bewusst deswegen mit den Eltern nicht mehr mit. Ich versuche es sogar zu vermeiden, Reis für alle zu machen, auch wenn sie den essen könnten. (Sonst weiss ich einfach nicht mehr wieviele Kalorien da wirklich drin sind, weil ich nicht weiss, wieviel Reis drin ist.(Ok bei Reis geht es noch, da könnte ich auch die gekochte Menge messen. Aber dann bei fertigen Sachen, wo dann Gemüse, Fleisch usw. drin ist, geht das nicht wirklich mehr so einfach. Da müsste ich wohl erstmal die Gesamtmenge messen und die Kalorien für alles aufschreiben und dann meine Portion messen und herausfinden wieviel Prozent der Gesamtmenge das ist. XD Ich mess es dann meist von Auge her ab, wieviel es sein könnte. Im Restaurant muss ich ja auch so vorgehen und da weiss ich dann kein bisschen, wieviele Kalorien es haben könnte.,,,)
    Ehm zum Thema Frühstück zurück, ich kann zwar das Frühstück gewiss essen, wenn ich die Kalorien dazu zähle, allerdings fällt es mir dann tagsüber an Kalorien, z.B. für ein Frappuccino, wenn ich schon morgens, so 500-600 Kalorien zu mir nehmen würde. (Und das würde gewiss geschehen, wenn ich so esse, dass es was richtiges ist und nicht nur einfach 30g Müesli mit Milch. (Wobei es reicht für mich meist bis zu Mittag, wenn ich sowas esse.) Andererseits stört mich Hunger am Morgen auch nicht so, am Abend hab ich schon eher Mühe, wenn ich da etwas Hunger kriege und dann nix esse. )

    @Maoam
    Also Ernährungsberater find ich etwas lala... Also ich war bei einer, aber die brachte mir nicht sehr viel. Ich wüsste auch selber gar nicht, wie einen guten ausfindig machen. Die bei mir, messte überhaupt nix, wieviel Kalorien ich verbrauchen würde, noch irgendwie wie z.B. Muskel-Fettanteil ist. Im Grunde gab sie mir grad mal nen Zettel, wo drauf stand, wie man ne Mahlzeit gestalten sollte. (Halber Teller Gemüse, Viertel Kohlenhydratezeugs, Viertel Fleisch, Milchprodukte) Aber schlussendlich lebte ich überhaupt nicht danach, sondern halt nach Kalorienzählen. Und sonst kamen halt nur so allgemeine Sachen wie keine Süssgetränke trinken und blablabla. Aber gerade das Süssgetränke vermeiden, finde ich äusserst schwierig, wenn man unterwegs ist. O_O Ich meine schaut euch die Läden an, kalorienlos sind gerade mal Wasser und manche Lightprodukte, die dafür Aspartam enthalten, was auch eher ein fragwürdiger Inhalt ist... Klar gibt es Getränke, die auch weniger Kalorien enthalten, z.B. das Vengazeugs von Coop. Trotzdem für Getränke, die ich einfach nur trinke, weil ich Durst habe, mag ich da ned wirklich Kalorien dafür nutzen wollen... (Hmm hab mittlerweile zwar schon eher ne Wasserflasche dabei, aber die kann ich z.B. an Konzerte nicht mitnehmen und da hat man keine Wahl ausser in den Laden zu gehen und sich was zu kaufen oder am Konzert überteuertes Zeugs zu kaufen....) Ok ich muss zugeben, ich hab allgemein Mühe Ärzte oder sowas ähnliches zu finden.... Deswegen nervt es mich da schnell mal, weil wirklich Lust alle Ärzte erstmal anzutesten hab ich auch nicht. (Wird das dann berechnet, oder sind die gratis, wie auch Psychos erstmal nix kosten... Ich meine im Grunde, muss man mit Ärzten je nachdem auch ne Weile auskommen...) (Oh ich hab auch kein Hausarzt oder so, weil ich eigentlich dazu tendiere, mit den entsprechenden Problemen direkt zum entsprechenden Arzt zu gehen... Bei diffusen Problemen, wissen die meisten eh auch nix was tun. XD Bisher konnte mir noch niemand sagen, warum ich oft eher energielos bin. )

    Hmm, warum genau hilft Bitteres beim Essen? Zählt Grüntee schon als bitter? Oder sollte man da wirklich eher sowas wie Schwarztee trinken? Beim Essen selber, gibt es ja nicht so viele bittere Sachen. (Ich muss sagen Chicorée hab ich einmal probiert und fand es deswegen nicht so lecker. XD Aber Ruccola wäre ok. ^^) Hmm, mal abgesehen von den Salaten, fällt mir sonst nur Bittergurke ein. Aber da hab ich auch grad mal zwei Rezepte, dementsprechend werd ich das nicht oft essen.

    Bei Süssigkeiten passiert es aber schnell mal, sobald man den Geschmack im Mund hat, dass man dann erst Recht nicht mehr aufhören kann, umso mehr, wenn entsprechende Produkte vorhanden sind zuhause. (Wenn ich irgendwo was kaufe, z.B. ein Eis, dann ist die Motivation geringer, sich nochmal irgendwo ein Eis zu kaufen. Aber wenn man zuhause den ganzen Gefrierschrank voll Eis hat, ist es leichter da nochmal zu nem Eis zu greifen. Noch schlimmer ist es bei Dingen wie Schokolade und Chips, da ist die Packung ja schon offen und man muss nur mehr nehmen, also nicht mal was Neues öffnen, wie beim Eis. XD) Also weiss nicht, bei mir passierte das schnell mal, dass ich dann mehr ass. Aber kann auch sein, dass es eher noch in Zeiten geschah, wo ich mich versuchte gesund zu ernähren und dann das Gefühl hatte, wenn ich was Böses esse, dann ist der Tag eh schon gelaufen mit gesund essen und mir dann erst Recht nur ungesundes Zeugs ass. (Das wäre ja aber auch verbieten... Aber im Ernst, kann jemand gleichzeitig auf gesundes Essen achten und dann Sachen als ok empfinden, die angeblich nicht gesund sind? Vorallem schien es mir immer sehr willkürlich warum etwas gesund sein sollte oder nicht. z.B. kam mir ein McWrap gar nicht so ungesund vor, weil da ja auch Grünzeugs drin war.... Aber andersrum war ja Mc ungesund... Was war dann, wenn ich selber nen Fladenbrot mit Fleisch und Gemüse mache, ist es dann auch ungesund... @_@ Naja egal, ich achte ja nicht mehr drauf. Und nach Kalorien scheint zumindest nen fertiges Fladenbrot schon einiges an Kalorien zu haben.)

    Ein anderes Thema, was mir in den Sinn kommt, Ballaststoffe. Da empfehlen manche ja , dass man sollte versuchen min. 30 g Ballaststoffe am Tag zu essen, weil sie ja die Darmtätigkeit anregen und so. (Es ist gar nicht so leicht auf 30g Ballaststoffe zu kommen. O_O Vielleicht sollte ich doch bewusst ein paar Leinsamen ins Essen reintun.)

    XD Ich nehme zurzeit irgendwie gerade gut ab mit indischem Essen. Es macht satt und hat erstaunlich wenige Kalorien. (Ok es besteht teils auch fast nur aus Gemüse und Gewürzen und je nachdem noch Reis, Linsen und so.) (Ehm ja, meine indisch Kochbücher sind eher vegetarisch, so normale Indisch-Kochbücher bestehen irgendwie dann nur aus diversen Currys mit Fleisch... (Finde das allgemein etwas schade, dass nicht-vegie Kochbücher so fleischorientiert sind und Gemüse eher als Nebenspeise angesehen wird...))

    @darki

    Ja, wenn man wie ich tausende Plastiksäcke in der Tasche hat, die schauen da oftmals ned so genau rein. XD Ja aber das war ein Beispiel für, Wasserflaschen gehen nicht immer. Was anderes wäre z.B. auswärts essen, da kann man auch nicht einfach aus seiner Wasserflasche trinken. (Und manche geben einem kein gratis Leitungswasser... O_O)
    Geändert von かんれい (13.06.2012 um 14:23 Uhr)
    Vielleicht, wenn man lange genug hinsieht, löst sich die Realität auf.

    My Sketch Blog
    Zeichnet in mein Graphikgästebuch

  6. Wasserflaschen kann man bei Konzerten ganz gut reinschmuggeln, wenn man ne Tasche dabei hat ;) Und sooo oft wirst du nun auch nicht an Konzerten sein, oder?
    dark columbia sagt:
    xD egal was andere sagen, du sagst es geht nicht :D
    Kleine_Fledermaus findet:
  7.  

  8. #79
    Post-Junkee Avatar von MarcoG
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Bad Zurzach
    Beiträge
    4.971

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    500g Nudeln für zwei Portionen... Heiligs Blechle... Ich glaube, wir kalkulieren hier pro Portion im Bereich von 50g o.O. 150g Fleisch und 150 g Gemüse oder mehr dazu. Oder sagen wir, das sind die Richtwerte .

  9. #80
    Kanrei, 칸레이 Avatar von かんれい
    Registriert seit
    09.06.2006
    Ort
    Einsiedeln
    Beiträge
    1.463

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @MarcoG
    Die mögen das dann auch nicht essen. XD Sie haben nur das Gefühl sie müssen gleich die ganze Packung nutzen.
    50g Nudeln pro Person, also ich nehme meist eher so 100g. O_o Aber in den Rezepten ist es dann auch so drin.
    50g nehm ich eher bei Reis, aber der wird dann ja auch viel grösser, nach dem Kochen.

    @Yumi-san 89
    XD Whoa echt, also ich hab grad 60g Reis gegessen und fand das sehr sattmachend. (War Reis mit Banane und Kokosmilch) Oh ich nehme an ihr misst den Reis roh, oder? Früher ass ich auch immer 100g Reis, aber damit überfrass ich mich natürlich O_o
    Geändert von かんれい (13.06.2012 um 14:21 Uhr)
    Vielleicht, wenn man lange genug hinsieht, löst sich die Realität auf.

    My Sketch Blog
    Zeichnet in mein Graphikgästebuch

  10. Soweit ich weis werden pro Person 80-100g Reis/Nudeln berechnet, kommt aber drauf an, was dazu noch gegessen wird ;)
    Yumi-san_89 meint:
    gratis wasser: SIE MÜSSEN
    Kleine_Fledermaus findet:
  11.  

  12. #81
    Hundefrau und Katzenmami Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.734

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Kann mir jemand was zum Kaloriengehalt von Stevia sagen? Getränke müssen bei mir nicht nur etwas Geschmack haben, sondern auch ein wenig süsslich sein. Gestern wurde mir gesagt, ich darf keine künstlichen Süssungsmittel mehr zu mir nehmen, weil sie die Blase reizen. Irgendwie ist es sau-schwierig, wenn man neben dem Abnehmen auch auf anderes achten soll. Meine Physiotherapeutin meinte, ich solle mich mal einen Tag auf eine Sache konzentrieren, den nächsten Tag auf das andere. Das erscheint mir dann nur so halbpatzig, wenn ich jeden zweiten oder dritten Tag nicht darauf achte, was ich zu mir nehme, dann werd ich wohl nicht mehr abnehmen.

    Cabal
    Wenn Du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst Du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus. (Buddha)

    http://www.lolcats.com

  13. Stevia hat keine Kalorien.
    かんれい sagt:
  14.  

  15. #82
    Post-Junkee Avatar von MarcoG
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Bad Zurzach
    Beiträge
    4.971

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Zitat Zitat von Cabal Beitrag anzeigen
    Getränke müssen bei mir nicht nur etwas Geschmack haben, sondern auch ein wenig süsslich sein.

    Da ist dein Problem. Wenn das also keine gesundheitlichen Regeln sind, die du einhalten MUSST, trink Wasser.

    So schwierig ist das nicht.

  16. Wasser kann ich nur bei Durst trinken, d. h. hab ich den Tag durch nicht wirklich Durst, trinke ich, wenn überhaupt, grad mal 2 dl Wasser. Ich habs gemerkt, als ich den Miktionskalender geführt habe und versucht hab, nur Wasser zu trinken.
    Cabal findet:
    Wenn man Durst hat, ist es eh schon zu spät, man sollte vorher trinken. O_O
    かんれい denkt:
  17.  

  18. #83
    [Weltbeherrscherin Nr.1][Die Perversion][Koffein-Suchti][bright and shiny][Kopie] Avatar von Maoam
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    Brugg
    Beiträge
    948

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @Kanrei

    Du scheinst bei dem Ernährungsberater wirklich an einen geraten sein der nicht wirklich auf dich eingegangen ist.
    Natürlich gibts in jeder Sparte schwarze Schafe, vielleicht würdest du hier einen besseren finden.
    Wenn ein Berater nicht viele Messungen macht, sollte man ihn darauf ansprechen. Grad die Ermittlung vom Grund- und Gesammtbedarf, sollte bei einer Beratung drin liegen.
    Nach deiner Schilderung wär ein Allgemeinmediziener der zusätzlich eine Naturheil Ausbildung (TCM, Akupunktur o.Ä.) hat ein Versuch wert, da diese eher auf einen Patienten eingehen und wirklich herausfinden wollen was das Problem ist.

    Wegen den Getränken, ab und an mal ein Süssgetränk ist sicher nicht schädlich, doch um genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen sollte man nur Wasser oder Tees trinken, da der Zucker in den Süssgetränken nicht nur Kalorien hat sondern auch Karies fördert.
    Wenn du bei einem Konzert kostet Wasser sicher noch weniger als Cola o.Ä ebenso wenn man Mineralwasser ohne Kohlensäure bestellt. Von dem her ists immernoch günstiger als Süssgetränke.

    Bitteres hilft weil der Geschmack die Leber anregt Galle zu produzieren. Das verbraucht zum einen Cholesterin welches sich sonst ablagern würde und ausserdem auch bei der Verdauung von Fett.
    Grüntee hat weniger Bitterstoffe enthalten, dafür ein spezieller Gerbstoff der sättigend wirkt und die Nierentätigkeit anregt. Grüntee zu trinken ist also gut wenn man abnehmen möchte, hilft aber vorallem bei Wasserablagerungen in dem Gewebe.
    Bittergurke wirkt nicht nur über die Bitterstoffe sondern hilft auch bei leichten Formen von Diabetes, den Blutzuckerspiegel zu senken.

    Die grossen Packungen von Eis oder Chips verlockt natürlich mehr zu essen.
    Ein Tipp wäre kleinere Packungen zu kaufen und beim eis nicht die Schalen sondern eher mal Eis am Stiel, somit kann man der Versuchung vielleicht ein wenig entgegentreten.

    Zum Thema gesund und ungesund, es kommt immer auf die Menge an. Ab und zu Mc Donalds ist nicht unbedingt ungesund. Kommt auch immer ein wenig drauf an was man nimmt. Pommes saugen sicher mehr Frittieröl auf als die Fries und ein Big Mac oder CBO hat sicher mehr Fett enthalten wie ein Wrap oder Chickenburger.
    Grad der Fittnesssalat oder die Wraps sind sehr ausgewogen, lediglich mit der Sauce übertreibens sies ein wenig.

    Ballaststoffe ist dev. etwas sehr gutes. Es sind grosse Kohlenhydratketten, welche vom Körper nicht gespalten werden können, desshalb können auch keine oder nur sehr wenige Kalorien aufgenommen werden.
    Sie quellen mit Wasser (desswegen muss man genügend trinken) im Magen und geben so ein Sättigungsgefühl.
    Durch das mehr an Volumen wird auch die Darmtätigkeit angeregt.
    Weiter praktischer nebeneffekt, sie binden auch Gallensalze, die dann nicht zurück in die Leber gelangen können. So muss wieder mehr Gallensaft produziert werden was wiederum viel Energie verbraucht und Cholesterin abbaut.
    Um auf den täglichen Bedarf zu kommen, sollte man vorallem zu Vollkorn greifen, aber ehrlich gesagt ist es schwierig so auf die 30 g zu kommen.
    Desshalb sind Lein oder Flohsamen sicher zu empfehlen. Leinsamen enthalten jedoch noch viel Leinöl was nicht gerade kalorienarm ist (100g enthalten mehr Kalorien als Schokolade), desshalb eher zu Flohsamen oder noch besser Flohsamenschalen greifen, die enthalten fast keine Kalorien.

    Indisches Essen ist sicher sehr gut, die Gewürze regen meist die Verdauung an und Scharfes löst schneller ein Sättigungs Gefühl aus.
    Für Vegetarische oder allgemein Gerichte mit mehr Gemüse als Fleisch kann ich dir gern auch ein paar Bücher ausleihen. Sie haben teilweise spezielle Zutaten, die man aber auch mit anderem austauschen kann. Es wären vorallem Ayurveda Kochbücher. Kannst dich einfach melden wenn du interesse hast^^

  19. Danke für das Buch
    かんれい denkt:
  20.  

  21. #84
    Trying to remember, who I used to be... Avatar von yuu-chan
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Depends on my state of mind
    Beiträge
    2.566

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    *hüstel* nun, Maoam hat ja das Wichtigste schon gesagt, also hier noch mein Kommentar zu der Sache:
    ich wurde ja bereits mit 9(!neun) Jahren auf Diät gesetzt, und habe zeitlebens mich immer mit meinem
    Gewicht rumgeschlagen. ALs mein Hausarzt dann gedroht hat, mir ein Magenband zu verpassen, hab' ich angefangen,
    mein Essverhalten zu verändern. Klar, net von heute auf morgen(geht auch, aber die Rückfälligkeit ist viel grösser),
    sondern schleichend.
    Etwas vom Effektivsten war dabei, den Zucker im Tee durch Honig zu ersetzen. Da ich im Winter locker ein bis zwei
    Liter Früchtetee runterkippe, kamen da rasch mal acht bis zehn Löffel Zucker zusammen. Lösung: ein Löffel Honig
    pro Liter Tee. Honig und Zucker haben die gleiche Energiewertigkeit (ca.17kj/g), aber Honig ist im Gehirn als 'süsser' gespeichert, wodurch glatte dreiviertel der Menge an Kalorien eingespart werden können.
    Mit der Zeit braucht es immer weniger Honig. Ich bin mittlerweile soweit, dass ich die meisten Tees ohne Zucker trinken kann, und selbst normale Fruchtsäfte mit Wasser verdünnen muss, da sie mir sonst zu süss sind.
    Logo, Stevia ist für Schleckmäuler wie mich ideal, aber das Problem ist dann, dass sich der Körper dann niemals daran gewöhnt, auch mal ohne Zucker auszukommen.
    Hinzu kommt, dass Stevia über die 300-fache Süsskraft von normalem Zucker verfügt und sehr schwierig zum Dosieren ist.
    Fazit: eine Prise zuviel, und das ganze wird bitter, da die menschlichen Geschmacksknospen völlig überfordert sind und die Rezeptoren glattwegs kapitulieren.

    Und, was immer noch am besten hilft, ist Bewegung. Je schwerer frau ist, desto gelenkschonender sollte die
    Sportart sein. Schwimmen und Fahrradfahren sind dabei Favoriten, bis ca. 10kg Übergewicht darf ruhig gejoggt werden, darüber ist dann eher schnelles Walken angesagt, um Knie, Rücken und Sprungelenke zu schonen, bis sich die Muskeln soweit aufgebaut haben, dass sie die Hauptlast tragen können.

    Sodele, und wenn ihr mich jetzt mal entschuldigt, ich sollte mich langsam aufraffen und meinen neuen Ernährungsplan aufstellen. Von nichts kommt nichts...und ich will dahin zurück.


    Yuu-chan

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    ..plus, I believe, getting kinda chubby...

    Mother Gothel; Tangled



    Eccentric for Hire!

    Google made me go Bing

  22. #85
    y2k-Überlebender Avatar von Yumi-san_89
    Registriert seit
    11.12.2006
    Ort
    Kanton Luzern
    Beiträge
    2.176

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @Kanrei: wenn ich für mich Onigiris mache mit gebratenem Ei, dann koche ich mir 160g Reis, so dass es für zwei Portionen (also das Abendessen und das Mittagessen am nächsten Tag) reicht und die machen schon ziemlich satt xD Aber es kommt auch drauf an, wieviel Wasser man dazu gibt. Denn die Reiskörner gehen ja immer noch auf. Man sollte ca. immer 1.5 mal so viel Wasser dazugeben, wie man Reis hat (bei 300g wären das 450ml )

    @Karma Kanrei: Naja, früher hatte ich das auch nie im Griff. Da musste ich andauernd aufpassen, dass mir der Reis nicht anbrannte xD inzwischen hätte ich das glaub's ganz gut im Griff. Aber da ich einen REiskocher hab, der Automatisch auf Wärmfunktion umstellt, sobald der Reis fertig ist, brauch ich da nicht mehr wirklich aufzupassen einfach an die Wassermenge halten, ansonsten gibt's ne riesige Sauerei xD Durfte ich schon desöfteren feststellen
    Geändert von Yumi-san_89 (14.06.2012 um 12:51 Uhr)
    Wölkchen

    Meine Fotos und Fanarts yumi-san89.deviantart.com <3

  23. XD Whoa ich miss das nie, ich kipp einfach Wasser rein, so das es ein bisschen über dem Reis ist, zumindest brennt mir so selten mal was an. (Wenn dann eher, weil ich es einfach länger kochen liess, als es sollte. )
    かんれい findet:
  24.  

  25. #86
    Kanrei, 칸레이 Avatar von かんれい
    Registriert seit
    09.06.2006
    Ort
    Einsiedeln
    Beiträge
    1.463

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @yuu-chan

    Bild seh ich leider nix. (Also Dropbox)
    Hmm, aber reagiert der Körper wirklich auf Stevia gleich wie auf Zucker? Klar, beides schmeckt süss, aber ist es der süsse Geschmack, der süchtig macht? Vielleicht nicht doch eher, wie das Zucker im Körper genutzt wird? Bei Stevia merkt der Körper ja, da sind keine Kalorien, und kann daraus keine Energie gewinnen. Soweit ich weiss, löst Zucker durchaus eine körperliche Abhängigkeit aus.
    Vielleicht, wenn man lange genug hinsieht, löst sich die Realität auf.

    My Sketch Blog
    Zeichnet in mein Graphikgästebuch

  26. #87
    Frequenzler
    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    Ghetto
    Beiträge
    32

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Die Meinungen zu diesem Thema gehen auseinander (es finden sich auf Google Quellen pro und contra dazu), aber einige Süssstoffe bewirken anscheinend eine Ausschüttung von Insulin. Insulin reduziert unseren Blutzucker. Wenn du etwas künstlich gesüsstes isst/trinkt, wird dem Körper "Zucker!!" signalisiert. Da aber, wie du gesagt hast, keine Kalorien drin stecken, bekommst du Hunger. Und damit riskierst du evtl. den gegenteiligen Effekt vom Kalorien "sparen".

  27. #88
    Samtpfötli Avatar von Kleine_Fledermaus
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    Embrach
    Beiträge
    278

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @insulin: ja dieser süssstoff ist zb. in der ganzen Zero reihe. problem dabei: man trinkt das zero mit dem gedanken "weniger zucker". wie Nji sagt: man schüttet aber trotzdem insulin aus und meistens kriegt man nach Zero produkten mega heisshunger auf süsses. wenn man dann was süsses ist, hat man mehr zucker zu sich genommen (und mehr insulin ausgeschüttet) wie als hätte man einfach eine cola mit zucker genossen.
    CosplaySchmiede ~ Von der Szene für die Szene
    Onlineshop
    Facebookseite

    Instagram
    Twitter

  28. Anscheinend ist der Zero-Kram auch nicht so gesund. Gibt ja leute, welche die Inhaltsstoffe / Ersatzstoffe nicht vertragen.
    Yumi-san_89 denkt:
  29.  

  30. #89
    [1st Knight of the Order of tBC]..Schlingel für immer..your personal Zombie Apocalypse-Partner Avatar von Tobi
    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    1.019

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Der Sommer steht vor der Tür und die einen oder anderen würden gerne mit einem Lächeln vor dem Spiegel stehen!

    Speziell an für euch Frauen:
    http://yourpal.me/2013/04/07/frauen-...aining-teil-1/
    http://yourpal.me/2013/04/14/frauen-...aining-teil-2/


    Vitaparcour!

    Ich gehe mit Kollegen sehr gerne auf Vitaparcours.
    Man rennt 200-300 Meter, macht eine Posten mit einer Übung und rennt wieder weiter.

    Sollte jemand von euch interesse haben, da einmal dabei zu sein, so melde dich doch bitte hier, damit ich abschätzen kann ob es vielleicht Sinnvoll wäre dies regelmässiger hier anzukündigen.
    Denke aber bitte daran, dass du eine gewisse "Grundfitness" mitbringen sollst. Wenn du also schon nach 300 Meter joggen völliger ausser Atem bist, ist ein Vitaparcour für dich der falsche Einstieg.

    Diese Vitaparcour bietet beim Start getrennte Umkleidekabinen sowie Duschen.
    http://www.zurichvitaparcours.ch/vit...ch-kaeferberg/


    Sommerziele leicht gemacht!
    "Sorgen sind wie ein Schaukelstuhl. Sie beschäftigen dich, bringen dich aber nicht weiter"
    ---
    "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden, als Freude zu gewinnen."

    ---
    "step by step to the infinity"
    ---



  31. Leider bin ich ein bisschen zu unsportlich oder anders gesagt ich habe gar keine Ausdauer XD‘‘ aber interessant währs sicher ;)
    jassi glaubt:
    300m...hmm...ich glaub das muss ich erst einmal testen ;)
    red_alert meint:
    Parcour des Monats März: Meine Gemeinde :D
    Icubus meint:
  32.  

  33. #90
    Hundefrau und Katzenmami Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.734

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @Tobi
    Ich mach das so: http://www.youtube.com/watch?v=JOKej-pLoLc


    Grüssle
    Cabal
    Wenn Du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst Du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus. (Buddha)

    http://www.lolcats.com

  34. ja das möcht ich auch können
    Shu denkt:
    haha das würd ich auch gern können xD
    Agea sagt:
    http://www.emoderation.com/wp-content/uploads/2013/03/shut-up-and-take-my-money.jpg
    Ranma Saotome sagt:
  35.  

  36. #91
    Apo Avatar von x_Metalhead_x
    Registriert seit
    04.06.2012
    Ort
    Züüürriii
    Beiträge
    56

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Ein weiterer Tipp von mir...
    Mann kann viele Lebensmittel durch Fettarmere ersetzen...

    z.B ein Vormariniertes Schweinssteak mit fettschicht... muss ja nicht sein ich kaufe mir ein Pouletbrüstli, und mariniere es selber
    Wir machen eine Quarktorte mit Rahmquark? nene, man nehme Magerquark, und süsst mit Honig(guter Tipp übrigens Yuu!)
    Gemüse/Früchte aus der Dose? Wunderbar, mischt euch Wasser mit einem Kilo Zucker und es kommt aufs gleiche. Früchte und Gemüse immer frisch, auch wen z.B eine Ananas etwas länger geht zum schneiden, dafür ohne unntötiges Zuckerwasser Bad.
    Lieber Margarine als Butter.
    Lieber 50%weniger fett mayo(oder noch mehr %) als die Original Mayo.
    Chips gibts auch mit weniger Fett!
    Nehmt doch auch mal wen ihr gluscht auf Joghurt habt, ein Natur Magerjoghurt und süsst den mit frischen Beeren und deren Saft.
    Lasst beim Sandwich die Butter,Mayo,Senf,Sonstige aufstriche usw weg!
    Vollmilch? Ist sicher Lecker ja, aber wen ich die hälfte der Kalorien zu mir nemen kann mit Halbfettmilch, dann lieber die

    Seit Kreativ Freunde. Die Gemüse/Früchte Session kommt! Ein Feiner fruchtsalat mit Fruchtsaft, auch mal als z'nacht geeignet! (nein wir brauchen keine Nuddeln und auch kein Fleisch und auch keine sonstigen Üppigen mahlzeiten am Abend.. lieber etwas mehr Salat oder Früchte essen damit man Satt ist, als was gebruzzeltes..)

    Noch ein Tippchen.
    Verzichtet nicht von Anfang an auf Schoggi und Süssgetränke. Lasst es langsam angehen, wer von heute auf Morgen aufhört hat grössere Chancen auf heisshunger Attacken..


    Hier einige Vorschläge für die Session!
    z.B Gemüse kann man auf viele Arten zubereiten.
    Viele Sorten kann man Roh Essen.
    Mann kann es Weichkochen und dan zu einer Suppe Pürieren
    Blanchieren(bleibt dann knackig)
    Ganz weich kochen
    Natürlich kann man jedes Gemüse ob gekocht oder Roh marinieren.
    Gemüse in Form eines Salates
    Gemüse gedämpft im Topf
    usw..

    Für das frühstück:
    -Vollkorn brot mit Magerquark bestreichen und z.B Schnittlauch darauf
    -Ein Joghurt mit Frischen Früchten
    -Lieber Trutenbrust als Wurst aufs Brot
    -Vollkornbrot mit Hüttenkäse
    -Kaffe mit Magermilch, nicht mit Kaffirahm.
    -Auch Früchte alleine sind zum z'Morge sehr fein. z.B ein Apfel, oder eine Frische Ananas. Kiwis sind auch sehr sehr gesund.
    -Es sind natürlich nur wenige beispiele, aber gute, einfache, und auch füür leute die wenig zeit haben geeignet da alles am vorabend vorbereitet werden kann


    Für den Mittag:
    Brutzelt euch doch am vorabend noch etwas... z.B
    -Hühnerbrust an einer leichten Sauce(z.B Zitronen Magerquark Sauce(magerquark anstat rahm!) ) mit Gemüse(zubereitung ist jedem selber überlassen)
    -Einfach nur Gemüse.
    -Erbsen Reis an einer Magerquark Sauce (oder noch besser ohne Sauce)
    - Nuddeln an einer Magerquark Sauce
    - Für einen Süssen z'mittag, kann man z.B Nuddeln/Reis mit einer fruchtsauce zubereiten (früchte pürieren und beliebig verfeinern mit qimiq z.B)
    - Unpanierter Fisch. mit Gemüsereis
    - Siedfleisch (da man es nur im Wasser zubereiten kann braucht man kein fett zum brutzeln und es ist sehr mageres fleisch je nach stück das man kauft)
    - Eine eigene Pizza machen, z.B Pizza mit Trutenfleisch und fettarmen Mozzarella
    - Auch einen Hamburger kann man sich selber machen! Rindshackfleisch(weniger fett als gemischtes) mit zwiebel und frischer Petersilie mischen und mit einem rohen Ei zu einer hamburger form formen und auf ein Vollkorn(oder auch weiss) Brot mit etwas Salat und belibiger sauce legen und en guete
    - oder wie wäre es gleich mit einem Truten/Poulet Burger?
    - Wer hätte das Gedach? viele Japanische rezepte sind auch sehr gesund!
    - auch hier, ein paar gute rezepte, aber bei weitem nicht alle

    zum z'vieri:
    - Früchte Früchte Früchte Heisse Früchte, Kalte Früchte, Pürierte früchte, ein selbstgemachter Smoothie... es gibt soooo vieles oder wie wäre es mit einem Selbstgemachten Eis?

    zum Z'nacht:
    - Gemüse
    - Salat
    - Hüttenkäse
    - Früchte
    - Fettarmes Fleisch
    - usw.
    - Hier kann man eigentlich auch sachen vom z'morge/'mittag nehmen. Ich persönlich finde es aber recht überflüssig da mein Körper am Abend keine Energie mehr braucht also reicht mir z.B ein fruchtsalat... da Esse ich dan lieber 2-4 Löffeli mehr als das ich mir eine fette Pasta reinschmeisse...

    Das Gluschti vor dem Bettchen:
    Ein Joghurt! Warum? es regt die Darmaktivität an und Reguliert diese Natürlich! Auch hier kann man z.B Naturjoghurt mit Fruchtpüree/früchten süssen.

    Für das Gluschti algemein und zwischendurch:
    -Früchte, ja früchte stehen hier ganz viele, und warum? sie sättigen(jedenfalls mich), haben je nach frucht viel Wasser(!), und machen nicht unnötig dick.
    -Natürlich könnte man auch wieder die verschiedenen Joghurt variiationen ausprobieren
    - ab und an mal ein Schoggi-Stängeli...ja es ist zucker mit zucker.. aber ein Schoggirigeli zwischendurch (solang nicht 1x in der woche) kann nicht schaden und tut auch mal gut
    Selbergemachtes Glace (z.B Grüntee Glace finde ich sehr sehr lecker)
    - Smoothie's
    - einen ungesüssten Frappee mit Magermilch(natürlich ohne Zucker)

    Für Personen die Sauce Brauchen (z.B ich kann Fleisch kaum ohne Sauce Essen.. hat aber Operative gründe!) :
    - Auch bei den Saucen kann man viel Fett sparen! wie oben schon erwähnt, nehmt einfach mal Magerquark anstat die Creme Fraiche.
    - Halbrahm oder sogar 1/4Fett rahm anstat vollrahm
    - Auch mit Magermilch lässt sich gut verfeinern
    - Saucen kann man im algemeinen auch ohne Rahm und co machen.
    - Schneided frische zutaten rein, z.B Bärlauch, Schnittlauch, Frühlingszwiebeln, Lauch, Zitronengras usw.

    Trinken:
    - Grundsätzlich wissen wir alle, wir Konsumieren zu viel Süssgetränke die den Durst nicht stillen!
    - Befolgt den Tipp von Yuu, macht euch einen Tee und süsst wen nötig mit Honig. irgendwann braucht Ihr auch den Honig nicht mehr.
    - Trinkt mehr Wasser, wie oben auch schon erwähnt wurde gibt es ganz feines Wasser mit Geschmack! z.B Henniez mit mango geschmack und Kohlensäure.
    - Gönnt euch auch mal ein Glas Cola, Fanta, usw, wen Ihr es mögt nehmt das Zero, wen nicht, Trinkt eben normales, aber nicht in übermengen, eher selten und in kleinen mengen.
    - Verzichtet auf die Energie Drinks, ja auch auf die Zuckerfreien. Die schädigen e nur die Leber so weit ich weiss und nehmen den durst überhaupt nicht weg.


    @MarcoG Karma: natürlich kann man auch Normale Butter nehmen, mit der Margarine meinte ich eigentlich sowas wie Becel... ^^''
    Geändert von x_Metalhead_x (22.04.2013 um 10:56 Uhr)
    They can't stop us let them try
    for HEAVY METAL WE WILL DIE!

  37. Weil Margarine ja unheimlich gesund ist, gell? :)
    MarcoG glaubt:
    Magerquark und Früchte sind super =D Und am Abend kann man gut auf Kohlenhydrate verzichten, weil der Körper ja keine Energie braucht und so im schlaf die Fettverbrennung schneller einsetzt, wenn der Kohlenhydrat speicher leer ist ^^
    Agea meint:
    Beim ersten musste ich lachen... Schweinssteak durch Poulet ersetzen.. und statt mit dem Auto reitest du das nächste mal auf ner Fliege in die Stadt? xD
    -jackhammer- findet:
  38.  

  39. #92
    Vorbeigucker Avatar von hoshi
    Registriert seit
    30.08.2011
    Ort
    Wesel
    Beiträge
    11

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    FDH ist das Beste - also "Friss die Hälfte".

    Grüße

  40. nicht unbedingt. Denn je nach Mahlzeit hat man dann ziemlich schnell wieder Hunger und isst dann meistens wahllos irgendwas
    Agea sagt:
    Ich iss nur noch ein halbes Gemüse, voll sinnvoll. XD
    かんれい findet:
  41.  

  42. #93
    :laul: Avatar von Hiko
    Registriert seit
    12.01.2003
    Ort
    Soleure
    Beiträge
    85

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Gibt es hier im Forum auch Member, die sich etwas ausführlicher über Fitness, Kraftsport, Bodybuilding austauschen möchten? Also Kraftwerte, Trainingspläne, Ernährungspläne usw.?

    Nachtrag:
    Das Thema scheint doch auch auf Interesse zu stossen. Ich werde in den nächsten Tagen ein Topic dazu eröffnen. Es erscheint mir sinnvoll, dies in einem eigenen Thread zu diskutieren, da in diesem Bereich oft das Gegenteil von Abnehmen angestrebt wird.
    Geändert von Hiko (17.05.2013 um 23:44 Uhr)

  43. Hier :)
    Tobi sagt:
    Interesse ist da :)
    Salen sagt:
  44.  

  45. #94
    Multi-Beiträgler
    Registriert seit
    14.05.2013
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    8

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Inwiefern wirkt sich denn Alkoholkonsum aus?
    Das man generell beim Abnehmen darauf verzichten sollte weiß man ja. Aber warum und welche Menge ist o.k.?
    Ist auch eine geringere Menge o.k. wenn man dafür etwas anderes weglässt?

  46. #95
    Der Haifisch | Daydreamer | Digiritter | Fighting Girl | Avatar von Agea
    Registriert seit
    30.04.2012
    Ort
    Schliern b. Köniz (BE), Visp (VS)
    Beiträge
    393

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @yvy Alkohol enthält teilweise halt sehr viel Zucker (diese Trojka, Passoa usw.) und auch wenn man mischt enthält ja Cola, Sprite usw auch sehr viel Zucker. Das ust natürlich für eine Diät nicht gerade von Vorteil. Aber mal ein Glas zwischen durch liegt schon drin. Halt je nach dem in welchem Zeitraum und wieviel du abnehmen willst.

    @Karma, danke, gute Ergänzungen ^^
    Geändert von Agea (16.05.2013 um 13:39 Uhr)

  47. (Reiner) Alkohol selber hat auch relativ viel Kalorien. Und solange du Alkohol im System hast, wird kein Fettspeicher angezapft.
    red_alert sagt:
    Alkohol (rein) hat mehr als 10 mal so viele Kalorien, wie es eine Cola hat. Ein 4cl Whiskey ersetzt dir also gut 2dl Cola... (nach ner Cola kann man aber noch Joggen gehen... mit Alk im Blut weniger o.O)
    Salen meint:
  48.  

  49. #96
    ~ Ero-Sennin ~ Avatar von Son-Gohan
    Registriert seit
    16.05.2004
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    320

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Abnehmen ist ganz einfach. Ich bin der lebende Beweis dafür!

    Es gibt natürlich ein paar Ausnahmen. Leute, die wirklich einen sehr schlechten Stoffwechsel haben und denen es schwerer fällt abzunehmen als anderen. Meiner Meinung nach scheitern viele aber daran, dass sie zu wenig Durchhaltewillen und Konsequenz zeigen. Eine kurzfristige, total strikte Diät nützt nichts wenn man nachher wieder in alte Essmuster zurück fällt. Und kurzfristig übermässig viel Sport zu treiben bringt es auch nicht wenn man danach wieder monatelang auf der faulen Haut liegt.

    Um es kurz zu machen:
    Ich habe im Jahr 2011 insgesamt 18 kg innerhalb eines halben Jahres abgenommen. Mir war das fast schon zu schnell/viel, aber ich will mich nicht beklagen. Im Jahr 2012 war ich dann sportlich weniger aktiv, behielt aber meine neuen Essgewohnheiten bei, und konnte das Gewicht halten. Seit Beginn dieses Jahres habe ich mein Training wieder aufgenommen, mache aber weniger Fettverbrennung sondern mehr Muskelaufbau. Darum habe ich nur noch knapp 2, 3 kg verloren, dafür ein bisschen was an Muskeln und Stabilität zugelegt.

    Mein Plan ist ganz einfach:

    a.) Konsequentes, regelmässiges Training über einen längeren Zeitraum
    So ging ich im Jahr 2011 z. B. immer 3x pro Woche joggen. Beim Jogging (oder anderen Ausdauersportarten) ist es wichtig, dass man das nicht nur eine halbe Stunde macht, sondern versucht, min. 50-60 Minuten durchzuhalten. Erst dann fängt es mit dem Fettverbrennen richtig an. Heuer gehe ich eher auf den Crosstrainer weil es schonender für die Gelenke ist und weil ich ohnehin eher ins Fitnesscenter gehe. Wichtig ist halt, dass man was für den ganzen Körper tut. Radfahren ist sicherlich auch nicht schlecht, aber ich würde eher Jogging, Walking, Crosstrainer oder Rudern (im Fitnesscenter) empfehlen weil man da den ganzen Bewegungsapparat benützt.

    Regelmässige Bewegung ist eine der Grundvoraussetzungen. Nicht nur um abzunehmen, sondern auch generell für den Kreislauf, für die Gesundheit.


    b.) Komplette Umstellung der Ernährung
    Ich versuche bewusst das Wort "Diät" zu umgehen, denn eine Diät hört sich immer nach etwas temporärem an. Wenn man aber wirklich an sich und seinem Körper arbeiten will, sollte man langfristig die Ernährung umstellen.

    Bei mir waren/sind die wesentlichen Punkte:
    - Weniger Süssgetränke (z. B. trinke ich während der Arbeit nur noch Wasser)
    - Fast kompletter Verzicht auf Kohlenhydrate (Teigwaren, Kartoffeln, Reis)
    - Viel Salat, Gemüse und Fleisch
    - Aktuell: etwas mehr Eiweiss als sonst, wegen dem Muskeltraining
    - Möglichst auf Süssigkeiten/Fettiges verzichten
    - Abends nicht besonders viel essen

    Das hört sich strikter an als es ist. Natürlich mache ich auch Ausnahmen und gönne mir mal ne Pizza. Aber man sollte langfristig versuchen ein paar Dinge immer wieder umzusetzen. In der Betriebskantine z. B. bin ich wirklich sehr strikt, esse seit 2 Jahren nur noch das Menü mit Gemüse/Fleisch/Salat ohne Kohlenhydrate-haltige Lebensmittel. Hingegen mache ich Abends mal eine Ausnahme oder auch am Wochenende.



    Am Anfang muss sich der Magen bzw. der Körper umstellen. Man fühlt sich etwas kraftlos weil man weniger Energie zu sich nimmt. Es dauert aber nur 2-3 Wochen und man gewöhnt sich total daran.



    Setzt das mal 3-4 Monate um. Ich bin mir sicher, die meisten würden damit tolle Ergebnisse erzielen. Es braucht halt etwas Selbstdisziplin und Willen, aber man macht es ja für sich.



    Mir ging es nicht mal besonders um die Kilos, die ich zu viel hatte, sondern generell um die Gesundheit. Ich fühle mich heute viel besser als mit 20 Jahren, als ob ich in einen Jungbrunnen gefallen wäre. Ich schwitze viel weniger, schlafe viel besser, bin tagsüber viel wacher und geistig fitter. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man beim Anstieg einiger Treppen nicht gleich komplett ausser Puste gerät, und letztendlich hat es auch mein Selbstwertgefühl und mein Selbstbewusstsein gestärkt, wodurch ich mich auch charakterlich wieder mehr öffnete, auf die Leute zuging, und bei anderen Leuten besser ankam.
    currently reading: I am a Hero, Gipfel der Götter
    currently watching: Shingeki no Kyojin, Breaking Bad

  50. #97
    shira Avatar von shironia
    Registriert seit
    03.10.2010
    Ort
    shiraworld
    Beiträge
    711

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Ich habe zufällig einen Artikel gefunden, der euch interessieren könnte. Er ist schon ein Jahr alt, könnte sein, dass er hier schon mal verlinkt wurde, konnte aber nach kurzer Suche nichts finden. Deshalb: Beobachter - Wie man wirklich Gewicht verliert
    BEWARE OF SHIRANESS!

    goldcoastdriver
    sweet sixteen
    KISS lover

  51. #98
    [1st Knight of the Order of tBC]..Schlingel für immer..your personal Zombie Apocalypse-Partner Avatar von Tobi
    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    1.019

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Für alle welche Nahrungsergänzungs Produkte (so genannte Supplements) bestellen.
    Bin auf diesen Shop gestossen:

    http://de.myprotein.com/

    Ihr erhaltet hier sehr sehr viele Produkte zu einem sehr guten Preis.
    Wenn Ihr euch anmeldet könnt ihr den Code: MP20568045 verwenden, damit ich Empfehlungspunkte kriege

    Auf Anfrage gebe ich gerne Tips


    Allgemeine Infos:
    Hierbei handelt es sich um völlig legale Mittel und keine Anabolikas oder sonstigem. Die Idee hinter Supplements ist es wertvolle Proteine / Kohlenhydrate / Fette / Vitamine usw. zu kriegen, welche man in seinem normalen Ernährungs Alltag nicht genügend hat.
    (Zum Beispiel Omega 3 Fettsäuren welches nur in speziellen Ölen oder Fischen vokommt, oder Whey (Molkeprotein) welches in "normaler" Nahrung in einer zu geringen Menge vorhanden ist)
    "Sorgen sind wie ein Schaukelstuhl. Sie beschäftigen dich, bringen dich aber nicht weiter"
    ---
    "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden, als Freude zu gewinnen."

    ---
    "step by step to the infinity"
    ---



  52. #99
    Hundefrau und Katzenmami Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.734

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Man kann auch ohne Supplemente sehr gut leben. Es stimmt, dass in Früchten etc. weniger Vitamine drin sind als früher. Aber mit ausgewogener Ernährung gibt es trotzdem keine Mangelerscheinungen.
    Mein Hund wird supplementiert, da er kein Fertigfutter bekommt. Für mich halte ich aber ehrlichgesagt nichts davon.

    Edit:
    @jackhammer
    Ich habe hier lediglich meine Meinung zu Supplementen geschrieben und ihm hier ja nichts unterstellt.
    Bekommt ein Hund weder Fertigfutter (Supplemente sich dort bereits enthalten) noch ganze Beutetiere braucht er Zusätze. Sobald über 20% des Futters selbst zubereitet wird und es sich nicht um ganze Beutetiere handelt, muss supplementiert werden. Alles, was ein Hund/Wolf mit dem ganzen Beutetier auf nimmt (Knochen, Haut, Blut etc.) fehlen, wenn er diese Sachen nicht bekommt und nicht supplementiert wird. Zur Zeit ist ein Katzen-BarF*-Seminar im Raum Zürich/Winterthur geplant. Geh hin, dann lernst Du noch was.
    *BarF = Biologisches artgerechtes rohes Futter

    Cabal
    Geändert von Cabal (24.06.2013 um 02:12 Uhr)
    Wenn Du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst Du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus. (Buddha)

    http://www.lolcats.com

  53. Hat er ja auch gar nicht gesagt. Logisch braucht man die nicht, wie übrigens ein Hund auch nicht.
    -jackhammer- meint:
    Supplemente? Ah die dinger die nichts bringen ausser den Urin Geruch zu ändern ;)
    Akagi meint:
  54.  

  55. #100
    Suchtkandidat Avatar von jassi
    Registriert seit
    28.05.2011
    Ort
    Aargau
    Beiträge
    72

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Schon etwas ein älteres Thema hier aber mal schauen vielleicht Antwortet ja jemand drauf..*

    Ich hätte eine Frage mich würde so eine Sport Uhr interessieren gibt schon ein paar auf dem Markt und ich weiss irgendwie nicht, welche gut ist oder für mich geeignet ^^"*

    Hat wer schon Erfahrung gemacht oder kann eine Empfehlen?*

    Zu mir : ich bräuchte sie zum joggen, für den Vitaparcour, reiten und im Fitnesstudio ( aussdauer Geräte und Zumba) ..*

    Fürs joggen währ ein distanz messer noch gut
    *
    Danke schon mal im vorraus
    Lg jassi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •