Seite 1 von 9 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 223

Thema: Tipps und Tricks zum Abnehmen

  1. #1
    [1st Knight of the Order of tBC]..Schlingel für immer..your personal Zombie Apocalypse-Partner Avatar von Tobi
    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    1.019

    Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Hey Ihr !

    Im Ziele/Achievments 2012 Thread ist mir aufgefallen das doch ein paar von euch gerne überflüssige Kilos ins Nirvana schicken wollen, also dachte ich mir „Hey gib den Leuten doch ein paar Tips wenn du schon immer von Fitness und Sport quasseln tust“

    Dieser Thread dient also als kleiner Einstieg in den Kampf gegen die 6-pack Verdecker bzw. Hosensprenger

    Ich habe keine Ausbildung auf diesem Gebiet genossen weder arbeite ich in diesem Bereich.
    Folgende Infos sind auf persönliche Recherche zurückzuführen, welche ich als Sinnvoll sehe.
    Für Kritik an folgendem Beitrag bin ich also absolut dankbar.
    Kommen wir also zum Hauptteil.

    Stellt euch zuerst die Frage „Soll ich abnehmen?“
    Grundsätzlich: Nein! Du fühlst dich wohl und bist zufrieden, also warum abnehmen? Es zwingendes Abnehmen ist wohl nur dann nötig wenn man merkt das man gesundheitliche Schäden davon tragen tut. Bei einem normalen Menschen ist dies wohl ab einem BMI ab 30ig der Fall, muss aber nicht.

    Wenn du also nun abnehmen willst /solltest, findest du nun ein paar Infos die dir dabei helfen werden.



    Setz dir ein klares messbares und realistisches Ziel!
    Es bringt nicht viel wenn du einfach nur „abnehmen“ willst. Du wirst schnell demotiviert sein wenn du Ziellos drauflos stürmst. Setze dir also Ziele wie z.B.
    - 1 Kilo in einem Monat abnehmen
    - 3 Kilo in 2 Monate abnehmen¨
    - Usw.
    Setzt dir die Messlatte am Anfang nicht zu hoch. Es bringt nicht viel wenn du versuchst in einem Monat z.B. 5 Kilo abzunehmen. Dies ist nicht unmöglich aber alles andere als gesund und begünstigt sicher den Jo-Jo Effekt (mehr dazu später).
    Ich habe einmal gelesen dass man nicht mehr als 500g / Woche abnehmen soll.

    Wie nehme ich nun ab?
    Ich werde hier keine Diäten anpreisen noch Trainingpläne vorschlagen. Dies wird eine kleine Ansammlung von Tipps sein von denen man sich einen oder mehrere herauspicken kann. Jeder sehr leicht umsetzbar.

    Erstmals was Grundlegendes:
    Jeder Mensch verbrennt pro Tag eine gewisse Anzahl an Kalorien welche Ihm zugeführt werden müssen damit der Körper in diesem Zustand funktionieren kann.

    Lese bitte kurz diesen Beitrag durch, daran hast du alle wichtige Informationen welche du zum Thema „Kaloriengrundumsatz“ brauchst:
    http://www.actoid.com/wellness/kcal_energiebedarf.htm

    Wenn du nun abnehmen willst, musst du einfach weniger Kalorien zu dir nehmen als das dein Körper grundsätzlich verbaucht! Hört sich eigentlich einfach an oder?
    Ist es leider nicht unbedingt




    Jo-Jo Effekt
    Nach den jetzigen Infos könnte man sich ja einfach sagen „Ja gut ich esse einfach nur noch das nötigste und eh voila! Bin ich schlanker!“
    Ich muss dich leider enttäuschen, das funktioniert so nicht, bzw. ist nicht wirklich „nachhaltig“.
    Wenn du deinem Körper viel weniger Nahrung zufügst als er sich gewöhnt ist, schaltet er auf Sparflamme um das Beste aus der noch vorhandenen Nahrung zu machen. Die Folge davon ist sicher Müdigkeit und Kraftlosigkeit, da der Körper neben Fett auch wertvolles Muskelgewebe verbraucht. Mehr zu lesen: http://schlank.net/essen/hungerstoffwechsel.htm

    Schlägt man nun mal wieder über die Stränge oder kehrt zu seiner alten Essgewohntheit zurück, weiss der Körper plötzlich nicht mehr was er mit der ganzen Nahrung anfangen soll und speichert Sie einfach als Fett ab.
    Die ganze mühe die man gemacht hat, futsch!

    Lass also bitte die Finger von diesen Extremdiäten!

    Effektive Tipps zum Abnehmen:

    Viel Wasser trinken!
    Versuch pro Tag auf 3 Liter Wasser zu kommen. Wasser reinigt den Körper und dämpft den Appetit. Zusätzlich findet ohne genügend Wasser keine Fettverbrennung statt. (Kurzfassung)

    Keine Macht dem Zucker!
    Cola, Süsses, Red Bull, Fruchtsäfte usw. sollten ab nun nur noch selten genossen werden. Steigt lieber auf Wasser um. Der Zucker deckt euer Hungergefühl nur für ein paar wenige Stunden, danach habt ihr noch mehr Hunger.

    Bewegt euch!
    Nein ich rede hier nicht von Sport, sondern Bewegungen im alltäglichen Leben. Nehmt nur noch die Treppe, macht öfters mal ein Spaziergang, steigt ne Busstation früher aus und lauft, Ruft den Mitarbeiter nicht an sondern geht vorbei (sofern er nicht kilometerweit weg ist

    Ernährung vor dem schlafen gehen.
    Versucht etwa 3 Stunden bevor ihr ins Land der Träume schwebt keine Kohlenhydrate (Süsses, Brot, Pasta usw.) mehr zu essen. Der Körper würde sonst mit überschüssiger Energie versorgt werden welche er in der Nacht nicht braucht und somit in Fett umwandelt bzw keine Fettverbrennung stattfinden wird.


    Solltet Ihr nicht irgendwie an einer Bodybuilding Weltmeisterschaft teilnehmen wollen.... seid nicht zu streng zu euch selber!
    Göhnt euch auch ab und zu einen "cheat-day" an dem ihr diesen Thread vergessen tut und einfach isst was ihr gerade wollt und wann ihr wollt

    Speziell für Frauen:
    http://yourpal.me/2013/04/07/frauen-...aining-teil-1/
    http://yourpal.me/2013/04/14/frauen-...aining-teil-2/



    Ich beantworte euch natürlich gern weitere Fragen sollte ihr welche haben. Auch per PN.


    @dragoon ach komm das kannst du besser! Begründung bitte
    @jiushi Mehr essen und ausgewogen. Sprich nicht nur Süsses. Am besten alle 2-3h Stunden etwas mittleres Essen. Krafttraining!
    @Hikokiri-Ginji es geht um sich "wohler" fühlen, nicht unbedingt dick -> dünn
    @darki Solang du dich wohl fühlst easy peasy
    @seamus Hoffe ich doch! Danke
    Geändert von Tobi (18.04.2013 um 10:19 Uhr)
    "Sorgen sind wie ein Schaukelstuhl. Sie beschäftigen dich, bringen dich aber nicht weiter"
    ---
    "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden, als Freude zu gewinnen."

    ---
    "step by step to the infinity"
    ---



  2. Auch off topic hat seine Grenzen...
    dragoon glaubt:
    xD ich wette den thread schauen wieder die an dies gar net nötig haben ^.^ (achja gibts auch en thread zum zunehmen? ^.^)
    Jiushi findet:
    Yeah! Kampf den dicken Nerds;-)
    Hitokiri-Ginji meint:
    Also ich find den thread super :) Nicht, dass ich irgendwas davon befolgen werde, aber das eine hat mit dem andern nix zu tun XD
    dark columbia glaubt:
    Guter Thread! Sehr anständig geschrieben und für einige bestimmt auch hilfreich :)
    Seamus glaubt:
    Best!
    Jack T. Daniels meint:
  3.  

  4. #2
    Hentai no Kami on the leash Avatar von Shinji
    Registriert seit
    22.11.2001
    Beiträge
    11.438

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Der Vollständigkeit halber mal noch die Verlinkung zu nem uralten Thread im Forum in dem das Thema auch durchgekauft wurde. Ist nur schwieriger sich dort die sinnvollen Infos rauszusuchen *gg*

    https://www.mangaforum.org/showthrea...light=abnehmen

    (hui 50% der Leute sind nedmal mehr hier)
    This space is for rent.

  5. #3
    [gay shinigami] [mafia member] [sneaky witch][JUDAS] Avatar von Ellyz
    Registriert seit
    16.09.2008
    Ort
    Bassersdorf (ZH)
    Beiträge
    575

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Sehr schön, wirklich.
    Die Idee mit nem Abnehm-thread finde ich richtig gut, vor allem da man oft zu extremmethoden greift, die schnellen Erfolg versprechen, wenn man mit dem Thema nicht allzu vertraut ist.

    An alle, die abnehmen wollen: Nehmt euch Tobis Tipps zu Herzen, sie sind 100% wahrheitsgemäss und sehr effektiv.

    Wasser, Wasser und Wasser ist wohl der Wichtigste Teil, da die meisten es gewohnt sind, Süssgetränke en masse zu konsumieren, die viele zusätzliche Kalorien in den Tag bringen. Wenn man von solchen Getränken ablässt, kann dies schon sehr viel bewirken. Je länger man es ohne Cola, IceTea etc aushält, desto weniger ist das Verlangen da, hier kann ich aus eigener Erfahrung sprechen. Genauso ist es mit den Süssigkeiten (allgemein Süssen Esswaren), wenn man länger keine mehr hatte, kommt auch die Lust darauf viel seltener!

    Versucht, euch gesund zu ernähren. Mal einen Salat statt ein deftiges Mittagessen (Caesar Salad ist sehr gesund und zudem richtig lecker!), zwischendurch Obst naschen anstatt dass man zu Energieriegel oder Chips greift, auch sonst eher zu Gemüse und Obst zu sich nehmen, gesund, lecker und vielseitig!
    Auch ein Tagebuch (ob nun privat im Büchlein oder online als Blog) hilft sehr gut, sich mit anderen auszutauschen bringt ebenfalls ne Menge. Man ist motivierter, kann sich gegenseitig aus Löchern rausholen und ausserdem sehr viel voneinander lernen.

    Aber Abnehmen schön und gut, doch kommt ja nicht auf den Gedanken 'mal eben magersüchtig' zu werden, weder mit Anorexia noch mit Bulimie ist zu spassen! Wenn ihr Hunger habt, dann esst was.
    Falls ihr euch nicht sicher seid, ob es Hunger oder bloss 'Gluscht' ist, dann hört in euch hinein, wenn ihr etwas Gesundes gerade auch so gerne essen würdet wie eine Kalorienbombe, DANN greift zu. Aber bitte auch die gesunde Variante. xD
    Wenn es nur die Lust ist, etwas zu Essen, dann unterdrückt es, wenn es gar nicht geht, dann esst etwas Möhren, Äpfel oder Ähnliches.
    Auch Wasser trinken hilft hier wieder besonders viel, das füllt den Magen und vermindert so eventuelle Fressanfälle ; )

    Übrigens: Eine gesunde Ernährung trägt auch sehr zum Wohlbefinden bei, zudem belastet sie den Körper nicht, die Haut sieht schöner aus, die Haare sind gepflegter, kurz gesagt, man strahlt mehr.
    cosplay addicted!
    --> deviantart


    *Zensurbalken fress*

  6. Süsswaren aus dem Beck sind absolut böse xD Ich verfall denen leider desöfteren ^^'
    Yumi-san_89 sagt:
  7.  

  8. #4
    Hundefrau und Katzenmami Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.733

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Ich kann denen, die abnehmen wollen, nur raten, in die Ernährungsberatung zu gehen. Z. B. darf ich wegen nem anderen Problem nicht 3 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken (muss mich an 1,5 - 2 Liter/Tag halten). Und sowas kann ich dann mit der Ernährungsberaterin ansehen. Wenn ich mich an den Plan halte, nehme ich in 20 Tagen 1 Kilo ab (muss aber erst die andere Sache in den Griff bekommen, sonst klapts nicht so recht). Was ich persönlich sehr wichtig finde, ist, dass man sich Zeit lassen soll und wenns Rückschläge gibt, das nicht tragisch zu nehmen.

    Cabal
    Wenn Du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst Du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus. (Buddha)

    http://www.lolcats.com

  9. #5
    Kanrei, 칸레이 Avatar von かんれい
    Registriert seit
    09.06.2006
    Ort
    Einsiedeln
    Beiträge
    1.463

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    ^^ Nun ich nehme bisher eigentlich ganz gut ab mit Kalorienzählen.
    Kalorienzählen bedeutet nicht, weiss ich wie wenig Kalorien zu sich zu nehmen, sondern so viel, bis man abnimmt.
    Der Vorteil beim Kalorienzählen ist auch, man kann Essen was man will, dementsprechend wird wesentlich weniger schnell ein schlechtes Gewissen reinschleichen, als wenn man versucht sich gesund zu ernähren und das Gefühl hat, dass der Plan nur schon scheiterte, weil man etwas Süsses ass und man dann irgendwie den Rest des Tages nicht mehr so drauf achten mag.
    Kalorienzählen führt zwar automatisch auch dazu, dass man weniger isst als bisher, da man sich dann bewusst entscheidet, ob man dies oder jenes wirklich zu sich nehmen will, aber dann vielleicht was anderes nicht mehr essen kann, weil es sonst zuviele Kalorien wären.
    ;-) Hab bisher mit Kalorienzählen 10 kg abgenommen seit September. Ist zwar nicht weiss ich wie das schnelle Tempo, was sicherlich auch daran liegt, dass ich manchmal etwas mehr esse, als das ich vornahm und so soviele Kalorien zu mir nehme, die mein Gewicht zumindest gleich lassen. Ich wiege mich auch so ca. alle 2 Tage. (Dann halt, wenn ich im Fitness bin. Ich geh zwar ins Fitness und es ist auch gut für Muskeln, aber mit Fitness würd ich nicht wirklich abnehmen, das liegt dann schon eher an der Ernährung.)
    Hier, die Seite, die ich für`s Kalorienzählen nutze http://fddb.info/
    ^^; Wenn ich nicht genau weiss, wieviele Kalorien etwas hat, versuche ich es abzuschätzen. (Leider weiss es man ja wirklich nicht immer, z.B. wenn man in einem Restaurant ist.)

    Gesund essen geht meiner Meinung nach eh nur, wenn man wirklich alles zuhause kocht, unterwegs ist dieser Plan auch so ziemlich zum Scheitern verurteilt. Oder zumindest finde ich selten mal gesunde Dinge. Ich würde gerade mal Sushi noch als gesund einteilen, aber auch das ist je nach Ernährungsweise eher kritisch.
    Wo wir auch gleich bei dem Thema der Widersprüche sind, die verschiedene Ernährungsansichten liefern. Etwas was einem durchaus auch wahnsinnig machen kann. Aber naja, da ich es eh nicht zustande bringen würde, z.B. wenig Kohlenhydrate zu essen, könnte ich auch nicht wirklich überprüfen, ob die Ernährungsweisen nun wirken oder nicht.

    Aber zumindest ernährt sich meist auch besser, wenn man auf Kalorien achtet, weil man dann eben plant, was ist einem besonders wichtig am Tag zu essen und was eher nicht. z.B. wenn man unbedingt ein Frappuccino trinken will, dann plant man halt ein leichteres Mittagessen und Abendessen, halt so, dass der Frappuccino Platz hat.
    ^^; Oh ich koche natürlich auch selber, dadurch wird sich gesünder und kalorienarm ernähren einfacher. Ich kann z.B. sehr die Rezepte von www.rapunzel.de empfehlen. Viele gesunde und leckere Sachen. Ansonsten natürlich auch chefkoch.de , aber da hab ich schon eher das Gefühl, dass man genauer wissen muss, was man essen will. (Zumindest entscheide ich meist z.B. beim Durchblättern von Kochbüchern, was ich koche. Hab ne zeitlang auch einen Kochplan geschrieben, was auch praktisch ist, da man sich dann nicht lange überlegen muss, was man Kochen will.)

    Man darf aber nicht vergessen, dass nicht immer schlechte Ernährungsgewohnheiten oder mangelnde Bewegung Schuld am Übergewicht sind.
    Es gibt ja auch noch so lustige Sachen wie Hormone und Stoffwechsel allgemein.

    Einerseits wären da mal die Schilddrüsenhormone. Eine Schilddrüsenunterfunktion führt dazu, dass man weniger schnell abnimmt. Eine Überfunktion hingegen macht genau das Gegenteil. Deswegen verschrieb man früher teil Schilddrüsenhormone zum Abnehmen. Da aber zuviel nicht wirklich gut für die Schilddrüse ist und sie dadurch kaputt gehen kann, dass man dan permanent in einer Unterfunktion ist, ist die Methode natürlich nicht unbedingt sinnvoll, wenn keine Unterfunktion vorliegt. Was man hier auch beachten sollte ist, dass wenn man wenn man eine Unterfunktion hat, man nicht nur Präperate mit T4 kriegt, sondern auch mit T3. (Beides sind Schilddrüsenhormone. T4 wandelt sich zu T3 herum, ist dieser Umwandlungsmechanismus aber gestört, bringt es natürlich nichts, wenn man zwar T4 kriegt, aber selber dann nicht fähig ist T3 zu produzieren, welches man auch braucht.)

    Dann Hormone. Sicherlich habt ihr schonmal davon gehört, dass manche zunehmen, wenn sie die Pille kriegen, oder man nicht mehr so leicht abnehmen kann, wenn man älter wird. Diese beiden Beispiele zeigen uns schon, dass dünn sein, nicht nur eine Willenssache ist.
    Die Pille ist deswegen problematisch, weil sie einerseits Estrogene enthält (wobei das viele auch nicht mehr so drin haben) und Gestagene. Estrogene haben allgemein eine fettabbauende Wirkung. Deswegen werden Estrogene mithilfe von Progesteron in Schach gehalten. Bei Gestagenen, die in der Pille enthalten sind, ist das Problem nun, das sie an die Progesteronrezeptoren andocken und somit den Platz für das körpereigene Progesteron klauen, ohne aber, dass sie dieselbe Wirkungen haben. (Progesteron gehört auch zu den Gestagenen, das heisst aber nicht, dass man deswegen einfach andere Gestagene gleich nutzen könnte. (Wäre etwa das gleiche, wenn man jemanden, der sich ein Hund als Haustier wünscht, eine Spinne schenken würde, nur weil man denkt, es sind beides ja Tiere.)
    Progesteronmangel, kann auch allgemein ein Problem sein, selbst wenn man die Pille nicht nimmt. Das passiert z.B. eben auch im Alter, wo die Hormonwerte allgemein sinken. Es kommt dabei vorallem auch auf das Verhältnis der Hormone zueinander an. Es muss also nicht unbedingt sein, dass Progesteron an sich, als zu niedrig aussieht, sondern im Normbereich liegt, aber vielleicht ist es im Vergleich zu Estrogenen zuwenig vorhanden, so dass es die Estrogene nicht mehr so in Schach halten kann.
    Das ist jetzt mal nur ein kleiner Einblick darauf, was Hormone für eine Auswirkung haben können. Zum Thema Estrogendominanz fand ich diese Seite http://oestrogen-dominanz.de/ . Das Problem ist wohl leider, dass es nicht ganz leicht wird einen Arzt zu finden, der wirklich Ahnung von dem Thema hat und einem helfen könnte, eventuell hormonelle Probleme zu erkennen. (Viele halten Progesteron einfach für ein Gestagen und verschreiben dann wohlmöglich andere Gestagene. Man kann hier versuchen zu sagen, dass man bioidentisches Progesteron will) Diese Seite enthält auch noch Informationen, über Hormone: http://www.drhuber.at/hormonkosmetik...oestrogen.html
    Progesteronmangel kann auch dazu fürhen, dass der Körper mehr Insulin produziert. Insulin ist ein Hormon, welches dafür sorgt, dass Zucker, das der Körper aufnahm und nicht von den Musken gebraucht wird, in den Fettzellen abgespeichert wird. Und solange das Insulin aktiv ist, speichter es nicht nur Zucker in Fettzellen ein, sondern sorgt auch dafür, dass die Fettzellen nicht genutzt werden können. Das ist auch der Grund, warum manche Diäten auf eine kohlenhydratarme Ernährung abzielen. Weil wenn man kaum Zucker zu sich nimmt, nichts anderes sind Kohlenhydrate, wird der Körper auch kein Insulin produzieren. ^^; Selber empfinde ich eine kohlenhydratarme/-freie Diät schwierig umzusetzen, da man nicht wirklich viel Lebensmittel zur Auswahl hat. (Es ist auch nicht für jeden empfehlenswert es einfach auszuprobieren, da es manche körperlich nicht vertragen, z.B. wenn man Probleme mit den Nieren hat)

    Man darf ebenfalls nicht vergessen, dass manche Medikamente eine lipogene Wirkung haben, z.B. einige Anti-Depressiva. Das bedeutet, dass die Medikamente Stoffe enthalten, die den Fettaufbau fördern.

    Die Informationen, die ich euch gab über Hormone usw. sind nur ein Einblick, ich denke es gibt viele Faktoren, die eine Rolle spielen. Und leider wird man wohl nicht drumherum kommen, das Ganze mit jemand Erfahrenem zu besprechen, leider ist es nun so, dass viele Ärzte auch nur bedingt Wissen über Hormone usw. haben, oder wenn sie es haben, nur einzelne Werte zu betrachten. Ein weiteres Problem ist, dass die Pharmaindustrie nicht wirklich Interesse an bioidentischen Hormonen hat, da diese nicht patentierbar sind. (Bioidentische Hormone sind Hormone, die gleich sind wie die Hormone, die man im Körper hat und nicht einfach nur ähnlich sind.) Dementsprechen werden auch eher sonstige Medikamente verschrieben. (Und naja an gesunden Menschen verdient man auch nicht wirklich. XD)
    Vielleicht, wenn man lange genug hinsieht, löst sich die Realität auf.

    My Sketch Blog
    Zeichnet in mein Graphikgästebuch

  10. #6
    [1st Knight of the Order of tBC]..Schlingel für immer..your personal Zombie Apocalypse-Partner Avatar von Tobi
    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    1.019

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Die Idee mit dem Kalorienzählen finde ich grundsätzlich in Ordnung.
    Ich habe aber sehr schnell gemerkt das es doch sehr mühsam wird solch ein Tagebuch mit www.fddb.info zu führen.

    Mein Tipp hier wäre die Seite mal eine Woche lang konsequenz zu führen damit Ihr euch mal vor Augen führen könnt was Ihr überhaupt zu euch nehmt. So wird einem sehr schnell klar was man änderen könnte und kann sich dementsprechend versuchen anzupassen. Weiterhin Kalorienzählen finden ICH dann überflüssig.

    Es stimmt natürlich auch das nicht jeder gleich gut abnehmen kann, bzw. das ohne Medikamente gar nicht schafft. Das gibts aber auch als Gegenteil. Ich habe mal ein Dokumentation gesehn von einem Mädchen gesehen bei welchem man meinen könnte sie wäre Magersüchtig, dabei lag hier ein Stoffwechsel Problem vor. Sie konnte die aufgenommene Nahrung fast nicht verwerten bzw. als Fett speichern und deshalb muss Sie pro Tag ungefähr 8000 Kalorien zu sich nehmen (durchschnittlicher Wert liegt bei so 2000!).

    Leider wird aber eine subjektive Stoffwechselstörung sehr schnell als Ausrede benutzt im Sinne von "Ich kann halt nicht abnehmen, ich bin so".
    Bevor man aber solch eine Aussage machen kann sollte man dem ganzen doch bitte eine ernsthafte Chance geben.
    Sollte es selber wirklich nicht klappen, bietet sich hier zuerst eine Untersuchung des Blutes bzw. dem Stoffwechsel an. Hier kann festgestellt werden wie der Körper auf die verschiedenen Energielieferanten reagiert (Milch, Fisch, Fleisch, Zucker usw.)

    Ganz am Schluss wird man dann erst Sagen können "Jop ich habe wohl wirklich eine Stoffwechsel Störung".
    "Sorgen sind wie ein Schaukelstuhl. Sie beschäftigen dich, bringen dich aber nicht weiter"
    ---
    "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden, als Freude zu gewinnen."

    ---
    "step by step to the infinity"
    ---



  11. #7
    Kanrei, 칸레이 Avatar von かんれい
    Registriert seit
    09.06.2006
    Ort
    Einsiedeln
    Beiträge
    1.463

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @Tobi
    Also ich finde es nicht mühsam, Kalorien zu zählen, zumal es eine App gibt von fddb, da wird einem Kalorien zählen ziemlich leicht gemacht.
    ^^; Also ich selber brauch es auch jetzt noch, da ich sonst wieder anfange zu viel zu essen, dann wäre ich wieder genau so hilfslos wie zuvor und weiss nicht, wie ich das Essen einteilen soll, da bleibt mir dann nur die vage Vermutung, dass es etwas viele Kalorien hat und ich muss die Dinge wieder in gut und böse einteilen. (Wirklich, ich war ne Woche in Deutschland, wo ich kein Internet hatte, und hab natürlich eher wieder zuviel gegessen) Ohne das Kalorienzählen fehlt mir der Indikator, nachdem ich Essen einteilen soll. (Sowas wie gesund ernähren versuche ich wirklich nicht erst, da es eher deprimierend ist und man wohl das nicht lange aushält, wenn man jeden Tag als gescheitert empfindet, weil man es nicht ohne Süsskram aushält...) Naja und warum sollte ich eine deprimierende, mühsame Diät versuchen, wenn es doch mit Kalorienzählen durchaus auch klappen kann.

    Nun, wie bereits gesagt, können auch hormonelle Schwankungen unvorteilhaft sein und diese werden unter Umständen nicht mal wirklich als Krankheit angesehen. Vorallem nicht, wenn es ja eh angeblich normal ist, dass man im Alter, leichter zunimmt. Nur allzu leicht sagt man dann, das liegt an den Genen, da kann man nichts machen. Hormonlevel werden aber auch vererbt und da kann man sehr wohl was machen.
    Hormoninbalancen müssen nicht mal aussehen, als wäre ein Wert zu niedrig, die Werte können im Referenzbereich liegen und trotzdem zueinander in Inbalance sein.
    Hmm, was genau wird bei einem Stoffwechseluntersuchung denn geprüft? An sich wäre das gewiss interessant. Aber ich sah bisher nur was von diesen komischen Stoffwechseldiäten, welche ich aber eher etwas merkwürdig finde.

    Andersrum finde ich es übrigens genau so nicht in Ordnung, dass viele Leute jemand Übergewichtigen sagen wollen, er soll weniger fressen und sich mehr bewegen. Naja und wenn jemand wirklich meint, er hätte ne Stoffwechselstörung, dann würde ich der Person empfehlen, was dagegen zu machen.
    Aber ja ich kenne auch Personen, die sehr dünn sind und kein Fett ansetzen, bei der einen, weiss ich auch, dass sie eine Stoffwechselstörung hat.

    Oh, mir fällt grad noch bescheurte Tipps, die mir Leute gaben. Es war eben so, dass ich z.B. Bäcker lieber ganz vermied, weil wenn ich rein ging, würde ich nur wieder eher was Süsses nehmen als nur ein normales Brötchen. Auf jedenfall meinte dann ne Kollegin, aber ich müsse es doch schaffen, die Dinge nicht zu nehmen, anstatt den Ort zu vermeiden. Aber als ich dann meinte, dass es das gleiche wäre, wie wenn man zuhause Süssigkeiten bewusst vor einem präsentiert, als im Schrank zu verstauen(oder nicht zu kaufen), meinte sie dann, dass sei ja nicht das gleiche.... Ich verstehe auch nicht warum man versuchen sollte, sich bewusst in eine Situation zu begeben, wo man stark sein muss, anstatt diese Situation einfach zu vermeiden. (-_- Ich zumindest hab nicht wirklich Willenskraft, sonst wäre ich doch nie fett geworden, falls es nur an dem bösem Süsskram usw. liegt )
    Geändert von かんれい (13.04.2012 um 09:10 Uhr)
    Vielleicht, wenn man lange genug hinsieht, löst sich die Realität auf.

    My Sketch Blog
    Zeichnet in mein Graphikgästebuch

  12. #8
    [1st Knight of the Order of tBC]..Schlingel für immer..your personal Zombie Apocalypse-Partner Avatar von Tobi
    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    1.019

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Also verstehe ich dich richtig:
    Du ernährst dich weiterhin nicht ausgewogen, aber du isst davon weniger weil du die Kalorien zählst und somit weisst wann du zuviel gegessen hast?
    Wenn das für dich die beste Lösung ist, dann ist natürlich nichts dagegen einzuwenden.
    Das Problem am süssen ist halt eben, dass man danach meistens mehr Hunger halt als vorher und deshalb auch schnell wieder was essen tut.
    Ein weiterer Nachteil hast du gerade selber gebracht...du machst dich von etwas abhängig. Kein Internet / kein Kalorien zählen möglich oder?

    Das mit dem Süsskram ist wie mit jeder anderen "Sucht" auch. Am Anfang hart, gegen Ende easy going wie es Ellyz schon gesagt hat. Man muss natürlich für sich entscheiden ob man dies so durchziehen will. Ich empfehle es jedem.
    "Sorgen sind wie ein Schaukelstuhl. Sie beschäftigen dich, bringen dich aber nicht weiter"
    ---
    "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden, als Freude zu gewinnen."

    ---
    "step by step to the infinity"
    ---



  13. #9
    Kanrei, 칸레이 Avatar von かんれい
    Registriert seit
    09.06.2006
    Ort
    Einsiedeln
    Beiträge
    1.463

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @Tobi
    Naja, ich würde meine sonstige Mahlzeiten je nachdem einigermassen als gesund ansehen, ich versuche zumindest einigermassen viel Gemüse zu kochen. Problem ist halt auch, wenn man eben unterwegs ist, da man da wirklich selten was einigermassen Gesundes findet... Da weiss ich echt nicht was machen, und sich einfach Fruchtstücke zu kaufen, macht nicht wirklich satt meistens.
    Ich esse Süsskram ja nicht aus Hunger, sondern aus Lust. Ich kenne es zwar auch, dass man dann unter Umständen noch mehr Lust auf das Zeugs kriegt. Aber ich esse schon weniger von dem Zeugs, wenn ich es mit Kalorien einteilen kann.
    Das ich abhängig vom Internet bin, stört mich nur bedingt, ohne Kalorienzählen, hätte ich ja eh nie abgenommen, weil wie gesagt habe ich dann keine Kriterien mehr, nach denen ich Essen einteilen soll und es wird einfach alles als böse angesehen. (Ich fange dann auch an als Reis und Getreide böse anzusehen, wegen den Kohlenhydrate, im Grunde wäre vielleicht Gemüse noch gesund, aber wenn man da nicht grad weiss was kochen, wird man schnell ohne Essen da stehe. (Ja ich nicht nur Kalorienzählabhängig, sondern auch Rezeptabhängig. Ich kann nicht einfach so kochen, das wird nur komisch. XD Deswegen brauch ich immer Rezepte, damit ich weiss, was ich mache)
    Mir ist durchaus klar, dass Zucker sehr böse ist, nicht nur wegen dem Übergewicht, auch wegen vielerlei anderer Dinge. Aber wenn ich nur schon dran denke, nie wieder einen Frappuccino zu trinken, dann hab ich nicht wirklich Lust mehr auf Zucker zu verzichten... (*Hust* Ich mache ja teils durchaus auch süsse Hauptmahlzeiten, einerseits entweder z.B. Saucen, die etwas Süsse erhalten (da aber meist mit Stevia) oder auch Dinge mit Honig und Früchten)

    Oh wegen dem zuviel essen, es ist nicht so, dass ich es nicht merke, wann ich satt bin, auch wenn ich da immernoch aufpassen muss, das ich mich nicht überfresse. (Mir ist die Fähigkeit schon als Kind abhanden gekommen, liegt vielleicht daran, dass man seinen Teller ausessen sollte... Zumindest überfrass ich mich als Kind immer, ich hatte voll oft Bauchweh nachdem Essen. XD An sich wundere ich mich auch nicht, dass ich deswegen fett wurde. Aber in gewisserweise ärgert es mich, dass meine Eltern mir solch Unsinn bei brachten...Andererseits hätte ich als Kind kein Gemüse gegessen, wobei so wie meine Eltern das Gemüse zubereiten, würd ich dies auch heute noch nicht essen.) Naja bei Süsskram selber überfrisst man sich nicht unbedingt in dem Sinne, dass man sich vollgestopft fühlt, sondern eher das man ein, zwei zuviel davon nimmt und damit sehr viele Kalorien zu sich nimmt, die man nicht braucht.

    @Tobi Wird man ne Sucht wirklich los, wenn man sie einfach weniger macht?
    Geändert von かんれい (13.04.2012 um 09:36 Uhr)
    Vielleicht, wenn man lange genug hinsieht, löst sich die Realität auf.

    My Sketch Blog
    Zeichnet in mein Graphikgästebuch

  14. Bitte verstehe mich nicht falsch. Es geht ja nicht um Verzicht sondern nur sich etwas anzugewöhnen wo man Süsse Dinge gar nicht mehr so oft zu sich nimmt :)
    Tobi glaubt:
  15.  

  16. #10
    [1st Knight of the Order of tBC]..Schlingel für immer..your personal Zombie Apocalypse-Partner Avatar von Tobi
    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    1.019

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Zitat Zitat von かんれい Beitrag anzeigen
    @Tobi Wird man ne Sucht wirklich los, wenn man sie einfach weniger macht?
    Es geht nicht darum das man irgendwas los kriegt sondern darum das man es kontrolliert macht.
    Ich trinke habe wärend der Arbeit immer eine Wasserflasche neben mir. Im Restaurant bestelle ich praktisch au immer nur Wasser. Wenn ich mal spontan Lust auf ne Cola oder nen Bier oder sogar nen Drink habe dann bin ich mir bewusst das es vielleicht nicht das gesündeste ist ich es mir aber ohnehin erlauben kann.
    Es ist am Anfang sehr sehr schwierig diesen Drang nach süssem zu widerstehen deshalb sollte man vielleicht erstmals versuchen ganz auf sowas zu verzichten.
    Mit der Zeit hast du gar kein Verlangen mehr danach weil dein Körper lernt damit umzugehen. Wenn man halt mal trotzdem was "naschen" will, wird der Körper nicht gleich wieder in den "brauche süüüüüüüsesss" Zustand zurückversetzt.
    Ein wenig Wille muss man natürlich schon aufbringen können, ganz nach dem Motto "No Pain, No Gain".
    Gewohnheiten durchbrechen fällt niemandem einfach.
    "Sorgen sind wie ein Schaukelstuhl. Sie beschäftigen dich, bringen dich aber nicht weiter"
    ---
    "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden, als Freude zu gewinnen."

    ---
    "step by step to the infinity"
    ---



  17. #11
    [gay shinigami] [mafia member] [sneaky witch][JUDAS] Avatar von Ellyz
    Registriert seit
    16.09.2008
    Ort
    Bassersdorf (ZH)
    Beiträge
    575

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Zum Thema Sucht nach Süssem: Früher hab ich im Geschäft immer nur Eistee getrunken. Immer. Und auch sonst, wenn es Eistee gab, dann das genommen. Überall. Nachdem ich aber zwei Wochen rigoros darauf verzichtet habe (die sehr, sehr hart waren), war plötzlich die Lust darauf weg...
    Auch wenn ich jetzt ab und an mal ein Glas davon trinke, kommt das Verlangen danach nicht zurück. Daher würd ich sagen ja, man wird die Sucht los wenn man weniger davon konsumiert.
    cosplay addicted!
    --> deviantart


    *Zensurbalken fress*

  18. In Japan gab es für mich kein Rivella Grün, davür zuckerfreien Grüntee.
    Ranma Saotome denkt:
  19.  

  20. #12
    y2k-Überlebender Avatar von Yumi-san_89
    Registriert seit
    11.12.2006
    Ort
    Kanton Luzern
    Beiträge
    2.176

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Was die Sucht auf Süsses betrifft, so würde ich selber versuchen zuerst mal umzustellen. Das heisst weniger Schoggi, Kekse, etc. Dafür mehr Früchte und Gemüse. Dafür eignen sich auch Trockenfrüchte hervorragend, inzwischen gibt's jene ja in Hülle und Fülle (Rosinen, Studentenfutter, getrocknete Äpfel, etc.). Bei Gemüse wird's hingegen schon schwieriger, denn jenes muss oft noch gekocht werden und ist anders kaum verwendbar und Blattsalat ist ja auch nicht gerade das Leibgemüse der meisten Leute ^^' Das gefürchtete ist halt dieser blöde "Glust", wenn man nach 1-2 Stück/"Hüseli" nicht aufhören kann und einfach weiterfuttert. Gute Methode: Das Zeug wegräumen und zwar so, dass man es nicht mehr vor Augen hat. Bei mir hiflt's je nachdem
    Auch sollte man sich darauf achten, dass man genug Schlaf hat. Denn wer mehr schläft, der benötigt weniger Energie (also zu essen) und ist auch fitter . Das ist mir besonders am Osterwochenende positiv aufgefallen :3 ebenfalls versuche ich auf Weissbrot zu verzichten, auch wenn es noch so lecker ist. Vollkorn oder Mehrkornbrot ist um vieles Gesünder, bringt die Verdauung in schwung und hält auch länger hin als Weissbrot. Deshalb rate ich euch, vermehrt zu Vollkorn-produkten zu greifen und die Belege kann man auch mal in aller Ruhe weglassen. Denn da sind oft auch unmengen an Zucker und Fett enthalten.
    Wölkchen

    Meine Fotos und Fanarts yumi-san89.deviantart.com <3

  21. #13
    Professionelle Chaotikerin, Dr. in Schusseligkeit Avatar von änileiin
    Registriert seit
    16.01.2011
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    993

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Kleiner Tipp von meiner Seite:
    Setzt euch Ziele und gebt euch kleine(!) Belohnungen. Ihr könntet zB sagen: 2 Wochen keine süssen Brötchen/Schokolade mehr und danach kaufe ich mir einen neuen Manga.
    Und sonst halt nicht. Es hilft. Und am Schluss seid ihr Stolz auf euch und habt neuen Elan für eine neue -und vlt. auch längere- Runde
    (Ich spreche sogar aus Erfahrung :'D habe ganze 3 Monate auf RedBull verzichtet. Positive Nebenwirkung: Ich trinke statt 10 RedBull die Woche nur noch höchstens 1-2 und dass nur, weil ich kein Kaffee trink..)

    Und was verrückterweise (bei mir) auch klappt. Ich trinke immer wenn ich Lust auf Süsses habe erstmal ein Glas Wasser - meistens hab ich dann keine Lust mehr drauf. Und sonst gibts nen Nimm2-Lolli)

    @jiushi: naja, es kommt wohl auch mit drauf an, wie ehrgeizig du in dem Fall bist und wie du mit dir selbst umgehst. Etwas strickt musst du schon sein. Und du darfst dir in den einzelnen Zeiträumen auch keine Ausnahmen gönnen, weil du sonst zu schnell wieder in das alte Muster fällst :3
    @Tobi: jaa hrhrhr
    Geändert von änileiin (13.04.2012 um 14:38 Uhr)

  22. das mit dem zielsetzen hab ich auch schon versucht(in anderem zusammenhang) bei mir hats net gefunkt :-(
    Jiushi meint:
    und du hast nen Drink spendiert bekommen! :P
    Tobi sagt:
  23.  

  24. #14
    A∞N∞T∞I∞H∞E∞R∞O || chaotic neutral Avatar von -jackhammer-
    Registriert seit
    21.11.2004
    Ort
    Altstadt Baden
    Beiträge
    2.953

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Zitat Zitat von änileiin Beitrag anzeigen
    Kleiner Tipp von meiner Seite:
    Setzt euch Ziele und gebt euch kleine(!) Belohnungen. Ihr könntet zB sagen: 2 Wochen keine süssen Brötchen/Schokolade mehr und danach kaufe ich mir einen neuen Manga.
    Und sonst halt nicht. Es hilft. Und am Schluss seid ihr Stolz auf euch und habt neuen Elan für eine neue -und vlt. auch längere- Runde
    (Ich spreche sogar aus Erfahrung :'D habe ganze 3 Monate auf RedBull verzichtet. Positive Nebenwirkung: Ich trinke statt 10 RedBull die Woche nur noch höchstens 1-2 und dass nur, weil ich kein Kaffee trink..)

    Und was verrückterweise (bei mir) auch klappt. Ich trinke immer wenn ich Lust auf Süsses habe erstmal ein Glas Wasser - meistens hab ich dann keine Lust mehr drauf. Und sonst gibts nen Nimm2-Lolli)
    Diese Methode ist beliebig erweiterbar, aber sehr davon abhängig, wie viel Selbstbeherrschung ihr habt. Ich mach dann meistens mit mir selber das 'Doppelt oder Nichts' Spiel *g* Aber auch sonst kriegt man mit Selbstbeherrschung schon verdammt viel hin, aber geht halt leider nicht bei jedem gleich gut.

    @Ellyz: Naja, was den Eistee angeht, so bin ich mir nicht sicher, dass man da wirklich von einer Sucht sprechen würde. Bei einer Sucht wäre die Rückfallgefahr wohl etwas heftiger, wenn du wieder mal 'ab und zu' ein Glas trinkst.

    Ansonsten wie äni schon erklärt hat, das Glas Wasser Prinzip. Bei mir ist das erstaunlich wirksam, egal ob es um Süsses oder anderes geht. Kann man auch noch zusätzlich erweitern, umso mehr Wasser man trinkt, desto grösser ist die Wirkung x) Bei jedem Hungerrast n'Liter Wasser trinken hilft Wunder (v.a. wenn gerade nicht Essenszeit ist). Ist einfach keine gute Idee wenn man regelmässig Sport macht und dadurch zuwenig isst ^^"
    She was the key to my darkest heart. Holding hands with the seekers of the path. A forced face from the lingering hate. A fake grace for the closing eyes in the crowd

    She was the weakest in the world of liars. Maybe the only one left that was telling the whole truth. Waiting for that moment again in this misplaced childhood. Ready to faint she will accept it, clutching at the tears in her mind
    In The Failing Hour

  25. dann kommt es wieder auf die definition von sucht an. der sinn daran, einer sucht abzusagen, ist doch wohl, bei zufälligem konsum nicht wieder in das alte muster zu verfallen, oder versteh ich dich grad falsch? : /
    Ellyz findet:
  26.  

  27. #15
    Suchtkandidat
    Registriert seit
    21.11.2010
    Ort
    Inwil, Luzern
    Beiträge
    75

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    da geb ich doch auch mal meinen senf dazu.
    ich bin, war schon seit kleinkind übergewichtig und habe so mit der zeit schon vieles probiert was diäten und nahrungs umstellungen sowie verschiedene lebensgewohnheiten anbelangt. lanfristig hat bisher eigentlich noch nichts geklappt, bis auf eines was mich aber auf eine andere art und weise körperlich zurückgeschlagen hat.
    seit über 12 jahren lag mein kampfgewicht immer um die ca 130-135 kg. abgenommen habe ich meistens paradoxerweise um die weihnachtszeit, die zeit in der man am meissten am futtern ist.
    meine erste diät war die altbekannte fdh. da ich vorher im vergleich zu andern schon nicht mehr gegessen habe war das ein schlechter entscheid, denn dies hat meinen körper ausgelaugt, weil ihm einfach nährstoffe gefehlt haben. was mir ähnlich erging bei einigen diäten, bei denen man letztendlich auf gewisse dinge komplett verzichtet hatte. ich habe pülverchen getestet (unter ärztlicher kontrolle) die man mit milch oder wasser angesetzt hatte und eigentlich fast eine vollständige mahlzeit gebildet haben, als ergänzung gab es verschiedenes gemüse. ergebniss = nichts. diverse diäten und ernährungsberatungen später habe ich aufgehört mit den versuchen denn die diäten die was gewichtsmässig was gebracht haben haben mir auch die lust am leben genommen man ist mit kollegen mal hier mal da geht irgenwo essen und muss fast jedesmal sagen sorry da darf ich eigentlich nichts nehmen da es nicht in die planung passt oder als ich ausgelaugt war von den schlimmeren diäten hatte ich fast nur miese laune. so kam es das ich vor ca 5 jahren aufgehört habe mit den versuchen.
    was dazu noch zu sagen ist sportlich habe ich auch einiges ausprobiert und bin zu der meinung gekommen das man nicht nur eine sportart machen sollte sondern verschiedene die auch andere muskelgruppen fördern. denn führt man nur eine sportart aus spezialisieren sich die muskelgruppen auf diese und die beanspruchten gruppen werden trainiert und die andern verkümmern. dabei sind es doch die muskeln diejenigen die die kalorien verbrennen.
    so mal zu meinem letzten abnehmen das ich eigentlich nicht geplant hatte aber es jetzt denoch ausnütze.
    anfangs november letzten jahres bekam ich riesige psychologische probleme oder sagen wir es so es wurde mir bewusst das ich welche habe, das ist ehrlicher. das hat meinen geist und körper so verwirrt das ich im dezember zwischen 25-30 kg abgenommen habe. weil ich seit da einige körpergefühle nicht mehr besitze. unter anderem gehört das hunger sowie das sättigungsgefühl dazu. was aber nach einem traum klingt mit den kilos ist eher ein albtraum. das erste mal das mir bewusst wurde das ich zuwenig gegessen habe war ca 8. oder 9. dezember. ich bin zusammengebrochen ohne einen grund, dann das zweite und dritte mal. als ich beim arzt war bekam ich eine richtige schellte. er fragte mich wann ich das letzte mal gegessen habe, ich studierte lange bis mir bewusst wurde das meine letzte mahlzeit ein salamisandwich war und das vor vier tagen. ab da musste ich mir immer wieder in erinnerung rufen, iss was. was aber nicht immer funktioniert hat. endergebniss rekordmässigen abnehmen und ein körper der komplett am ende war. das interessante am menschlichen körper ist das er immer versucht am leben zu bleiben und sich seine nährstoffe irgendwoher holt. ergebniss bei mir massiver muskelschwund sowie knochen die sich zurückgebaut haben.
    dies liebe leute kann der nachteil am schnellen abnehmen sein.
    unter ärztlicher (körperlicher sowie geistiger natur) haben wir den körper wieder aufgepepelt. mein momentanes gewicht schwankt jetzt so ca bei 104 kg was ca dem gewicht nach dem massivabnehmen war.
    ich achte jetzt darauf das ich mindestens 3 mahlzeiten am tag zu mir nehme und das mit abwechslungweiser sehr einfacher kost sowie das ich wie bis anhin genügend trinke, was sehr wichtig ist. wieviel das das ist bei jedem etwas anderes bei mir sind es meistens ca 3-4 liter wasser und dann kommte der kaffee dazu.
    sportlich mache ich momentan hauptsächlich aufbautraining was die muskulatur anbelangt und für das braucht es nicht einmal ein fitnessstudio mit vielen geräten, den das beste sportgerät hat man immer bei sich, sein eigener körper. die übungen mache ich während den pausen im bus und zug sowie am abend während dem spaziergang. man kann ganz kreativ sein und die übungen so planen das sie spass machen und mit der zeit fehlt mir etwas wenn ich zu müde bin oder vom terminplan her keine zeit habe die übungen durchzuführen.
    so das war glaube ich mal ein etwas grösserer text von mir, bin zwar der meinung inder kürze liegt die würze aber es floss mal so raus. wenn es irgend welche fragen gibt her damit und sonst danke fürs lesen sowie viel glück.
    メルロ

  28. muskelmasse ist schwerer als fett.
    Kleine_Fledermaus meint:
  29.  

  30. #16
    Kanrei, 칸레이 Avatar von かんれい
    Registriert seit
    09.06.2006
    Ort
    Einsiedeln
    Beiträge
    1.463

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @änileiin

    Hmm, bei mir würde das nicht klappen, mit irgendwelchen Belohnungen, weil ich sogar eher glaube, dass ich jemand bin, der sich Belohngunen gleich schnappen will. Ansonsten wäre ich wohl dünn, immerhin wäre es ja durchaus Belohnung genug, wenn man dann gut aussieht und endlich die Kleidung tragen kann, die man will.XD Naja aber eben , ich hab auch nicht wirklich Selbstbeherrschung, befürchte ich.

    @Tobi
    Aber ich liebe Süsskram, ausserdem stellt sich bei einem Verzicht auf Süßes die Frage, ob dann auch süße Mahlzeiten mit Früchten und Trockenfrüchten tabu sind.
    Geändert von かんれい (14.04.2012 um 16:37 Uhr)
    Vielleicht, wenn man lange genug hinsieht, löst sich die Realität auf.

    My Sketch Blog
    Zeichnet in mein Graphikgästebuch

  31. So wie es sich anhört willst du möglichst wenig Wille brauchen. Wenn es dir so schwer fällt dann fang einfach klein an. Eine Woche konsequent nichts süsses. Mach es dir nicht zu einfach.
    Tobi meint:
  32.  

  33. #17
    Hundefrau und Katzenmami Avatar von Cabal
    Registriert seit
    23.06.2003
    Ort
    SH
    Beiträge
    4.733

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Für ganz am Anfang hat mir das Buch Die Nebenbei-Diät sehr geholfen. So kann man auch mal klein anfangen, ohne wirklich verzichten zu müssen.
    Jeder muss den richtigen Weg für sich finden. Mir geht es in erster Linie um Ernährungsumstellung, um die gesunde Ernährung. Klar möchte ich auch abnehmen, aber nicht im Ruckzuck-Verfahren. Ausserdem finde ich den Druck bzw. die Kontrolle von Aussen (von Anderen) sehr mühsam. Ich wollte zuerst meiner Mutter nicht sagen, dass ich an meiner Ernährung und dem Gewicht was ändern möchte. Sie machte ein Fest und liess das Essen kommen, da hab ich halt genau nachgefragt, was es gibt und hab dann halt gesagt, dass ich in die Ernährungsberatung gehe. Da kamen gleich die Fragen, ob ich schon abgenommen habe und wieviel. Darum möchte ich das nicht überall rum erzählen, weil dann kommen so Sachen, wie "aber du bist doch am Abnehmen, da solltest du das nicht essen" etc. Und ich hoffe inständig, dass niemand von hier mal sowas raus lässt, dann werde ich stinkesauer (man weiss nämlich, was gut ist und was nicht und dann noch Zurechtweisungen zu bekommen, ist da gar nicht hilfreich).

    Cabal
    Wenn Du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst Du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus. (Buddha)

    http://www.lolcats.com

  34. >>"...du bist doch am abnehmen"<< - Kenn ich auch und nervt. Und das mit dem rumerzählen ist auch so. Lieber Klappe halten - schliesslich macht man es ja für sich und nicht für andere, das ist nichts was man jedem auf die Nase binden sollte.
    Yuray findet:
  35.  

  36. #18
    Post-Junkee Avatar von MarcoG
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Bad Zurzach
    Beiträge
    4.971

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Merlo:

    Bei der letzten Firma war das so, dass ich immer appetitloser wurde. Ich habe zwar schon 3 Mahlzeiten gegessen, aber immer relativ wenig. Jedenfalls für einen 115kg Mann wenig. Da habe ich dann stetig etwas zugenommen. Dann kamen Ferien. Da konnte ich essen und essen und habe meistens am Ende etwas Gewicht verloren.

    Du erwähnst psychische Probleme. Also wenn es eine Depression war, erklärt das für mich schon den grössten Teil deiner Probleme. Depressionen machen dich auf ganzer Linie kaputt.

    Im Übrigen kann man nur sagen, der grösste Feind des Abnehmens ist Stress. Nicht nur, dass Stresshormone zur Gewichtszunahme führen, sie fördern auch das Bedürfnis, 'sich etwas zu gönnen'. Das endet dann gerne mal in Fressorgien.

    Ich habe indes mit Metabolic Balance innert vier Monaten 23 kg abgenommen. Allerdings war ich da arbeitslos. Ich hatte sehr wenig Stress und habe im Schnitt 10h täglich gepennt. Heute geht das bei mir auch nicht mehr so leicht .

  37. wer schläft kann nicht essen :D ja nur schon liebeskummer kann einem ja für wochen den appetit rauben
    Kleine_Fledermaus findet:
  38.  

  39. #19
    Kanrei, 칸레이 Avatar von かんれい
    Registriert seit
    09.06.2006
    Ort
    Einsiedeln
    Beiträge
    1.463

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @Cabal
    Whoa, sowas kenne ich, die fressen dann voll die geilen Sachen vor einem und sagen dann sowas. Hmm, ich sag zwar vielen Leuten, dass ich am abnehmen bin, aber auch nicht allen, besonders nicht Leuten, wo ich dann das Gefühl habe, dass sie mich dann damit nerven wollen. (Sprich Leute, die sowas alles was man tut lächerlich darstellen... -_-)

    @MarcoG

    Oh ja, das kannte ich von meiner Praktikumszeit, ich hatte oft nach der Arbeit das Gefühl, ich müsse mir was gönnen, und kaufte mir irgendwelche Milchshakes, Frappuccinos und so Zeugs nach der Arbeit. Es schien fast, als wäre dies die einzige Freude am Tag. (Wobei ich eigentlich die Arbeit durchaus als angenehm empfand, aber vielleicht war es zeitlich einfach zu viel für mich...)
    ^^; Naja eigentlich hab ich jetzt nicht wirklich mehr Freude, weil ich ja alles aufschiebe, aber wie merkt man dass dann nicht so, wenn man die Zeit nicht durch jemanden anderen geraubt kriegt, sondern sie selber nicht nutzt. T_T
    Vielleicht, wenn man lange genug hinsieht, löst sich die Realität auf.

    My Sketch Blog
    Zeichnet in mein Graphikgästebuch

  40. ich glaube einfach, dass dieses "ich muss mir was gönnen" eher vom kopf kommt. wie leute die 3 tage lange kopfschmerztabletten nehmen und dann am 4. nicht mehr werden kopfschmerzen kriegen, weil der körper die tabletten will!
    Kleine_Fledermaus meint:
  41.  

  42. #20
    (*≧▽≦)オハツでっす♪ /Miku-chan - MADness Returns Avatar von Uchiha Hel
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Wunderland
    Beiträge
    483

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Also Tobi damit du es weisst, man kann im Monat locker 5kg abnehmen! Menschen die Übergewichtig sind können im Monat bis zu 10kg abnehmen. Ausserdem ist wenig essen nicht Ungesund! Uns ist von der Steinzeit vorgegeben mit wenig essen lange klar zu kommen. Wir sind in der heutigen Zivilisation nur so verwöhnt, dass wir denken, wir brauchen viel zu essen um zu überleben.

    An alle die Abnehmen wollen, kein Alkohol das verhindert die Fettverbrennung, nicht Rauchen, das kann zu Wassereinlagerungen führen, Morgens könnt ihr eig. sehr viel essen, ob Volkornbrot oder Weissbrot kommt nicht darauf an. Weissbrot kann nur dazu führen dass ihr wieder schneller hunger habt, sonst gibts keinen Unterschied zum Vollkorn. Mittags versucht nicht all zu viel zu essen und das Abend essen lasst ihr lieber aus! Schokolade ist eig nicht schlimm. Ich esse praktisch jeden Tag Schokolade. Einfach nicht eine ganze Tafel. Achja und lasst Finger von Kaffee, je mehr Kaffee ihr trinkt umso mehr müsst ihr es mit Wasser kompensieren. Bewegung hilft noch den Körper zu straffen damit die Haut nicht hängt. Wer mir nicht glaubt, ich habe seit Anfang MF (als ich mich Anmeldete) bis heute 17kg abgenommen und halte mein Gewicht ohne Jojo!

    Anfügen muss ich aber noch, was macht so ein Thema im MF? Geht in ein Abnehm Forum. Gibt ja mehr als genug
    Normal ist ein anderes Wort für Durchschnitt



  43. Soweit ich weiss, haben neuste Studien ergeben, dass wenn man eine Tasse Kaffee trinkt, man auch ein Glas Wasser trinken muss, eine Mär. Diese Annahme beruht auf einer Fehlinterpretation einer Studie der 90er-Jahre.
    Soni findet:
    Dann bin ich ja auf gutem Wege, das meiste mache ich eh schon (vielleicht weniger Kaffee wäre gut), Frühstück und Abendessen muss für mich nicht sein. Und was es im MF zu suchen hat? Es ist im Off-Topic Forum, hier darf es auch sein.
    Pisces denkt:
  44.  

  45. #21
    [1st Knight of the Order of tBC]..Schlingel für immer..your personal Zombie Apocalypse-Partner Avatar von Tobi
    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    1.019

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    wow die Helena lebt noch, grüäzi an dieser Stelle

    Ich habe nie behauptet das es nicht möglich ist sondern nur das es nicht gesund ist. Ich spreche hier auch nicht direkt Leute an die stark übergewichtig sind, da sieht das ganze schon ein wenig anders aus.
    Diese Thread dient als kleine Hilfestellung für die die ein paar Kilos gerne loswerden wollen.

    Dein "wenig essen" ist sehr unpräszise. Was ist denn für dich wenig essen? Wenn du die heutige Zivilisation schon mit dem Steinzeitalter vergleichen willst dann bedenke sich das genetisch vielleicht auch etwas geändert haben könnte....Anpassen an Umgebung und so

    Vollkorn und Weiss"korn" hat sehr wohl einen Unterschied. Vollkorn besteht aus mehrfachen Kohlenhydraten welche länger brauchen bis sie "aufgespalten" werden und geben deshalb ein längeres Sättigungsgefühl als einfachen Kohlenhydraten bei Weisskorn (wie du schon richtig erwähnt hast), weiter sind im Vollkornbrot viel viel mehr wichtige Vitamine und Mineralstoffe als im Weissbrot. Es ist also durchaus gesünder Vollkornbrot zu essen als Weissbrot.
    "Sorgen sind wie ein Schaukelstuhl. Sie beschäftigen dich, bringen dich aber nicht weiter"
    ---
    "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden, als Freude zu gewinnen."

    ---
    "step by step to the infinity"
    ---



  46. Volkkorn ist auch mehrlecker als Weissbrot :)
    Pisces findet:
    find den thread hier sehr gut, ich höre solche tipps gerne von leuten denen ich glauben kann (nicht von überfitten fitnessgängern die ich vorher nicht kannte)
    Ranma Saotome sagt:
  47.  

  48. #22
    Samtpfötli Avatar von Kleine_Fledermaus
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    Embrach
    Beiträge
    278

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Was ist der BMI?
    BMI Rechner

    ganzer Beitrag editiert!


    Kino
    statt Medium Popcorn, eine kleine Portion
    statt Cola, selbst gemachten Eistee mitnehmen

    Mac/Burger King:
    statt 3 Fleisch, nur eines
    statt Medium Menu, Small

    Dessert:
    statt jeden Abend Dessert, nur Sonntags
    statt Dessertcreme, ein Joghurt

    Süssgetränke:
    statt Cola/Eistee/Fanta/Co, nehmt Wasser* oder mach deinen Eistee selber (natürlich ungesüsst!)
    *wenn man Wasser nicht mag, gibts auch Wasser mit Geschmack. Oder macht frische Zitrone/Orange rein!

    mit Freunden was machen:
    geht im Sommer ins Freibad, oder in Alpemare! Da hat man Spass und die Bewegung ist Nebensache

    Zucker:
    statt 7 Würfel, nur noch 2 / oder Stevia

    Bewegung im Alltag:
    geht mit dem Hund raus, mach mit FreundIn einen Spaziergang. Familienspaziergang ins nächste Dorf um dort Eis essen? Statt den Lift, die Treppe

    Gesunde alternative:
    Lust auf Süsses? Iss eine Frucht
    Lust auf Salziges? Mach dir ganz einfach einen Gemüsedip

    Mitleidende:
    Frag deine Familie ob sie mit machen will. Meist ist ja nicht nur jemand in der Familie der mehr is(s)t:
    -gemeinsam mehr Gemüse essen
    -einen "Desserttag" abmachen (zb. nur noch am Sonntag Dessert!)

    Div:
    Esst langsamer! Dann setzt das Sattgefühl bei weniger Essen ein
    Wenn du über den Mittag nicht nach hause kannst, nimm dein selbstgemachtes Essen mit! 1. du wirst Unmengen an Geld sparen! 2. du kannst wirklich leckeres Gemüse mitnehmen (diese Fertigsachen sind ja meist eher laschig) und 3. ist es einfach gesünder als immer Döner/Mac und Restaurant!

    PS: DU musst dich in deinem Körper wohl fühlen! Lass dir von niemandem was anderes sagen! Nimm nicht wegen 5-6kg ab und auch nicht weil du statt Grösse Zero Grösse 36 hast! Mir wurde von einem Arzt mal gesagt, ich wiege zu viel für meine Grösse. Ich trage 36/38 ^.^


    @Cabal: oder wie oben gesagt, man kann auch selber frische Zitrone/Orange/Pfefferminzblätter reinmachen... ^__^ sehr yummi!
    Geändert von Kleine_Fledermaus (23.04.2012 um 21:08 Uhr)
    CosplaySchmiede ~ Von der Szene für die Szene
    Onlineshop
    Facebookseite

    Instagram
    Twitter

  49. Betreffend Wasser (ja, ich mag Wasser nicht) gibts noch von Valser das Limelite Cool mit etwas Geschmack ohne Zugabe von Zucker. Meine Ernährungsberaterin sagte, dass Getränke bis 4 Kalorien pro Deziliter ok sind.
    Cabal denkt:
  50.  

  51. #23
    Kanrei, 칸레이 Avatar von かんれい
    Registriert seit
    09.06.2006
    Ort
    Einsiedeln
    Beiträge
    1.463

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @Uchiha Hel
    Ja, ich frage mich auch was die Games-Thead im Mangaforum sollen, die sollen doch lieber in nen Game-Forum gehen...
    Gut, immerhin trink ich kein Alk und rauche nicht. XD (Das mit dem Rauchen liegt irgendwo auch daran, dass diese einen negativen Einfluss auf die Progesteronwerte haben.)
    Ich ess aber eher Abends viel als Morgens, aber wie das nun mit dem Morgens und Abends ist, kapier ich nur bedingt, Verbrennt man wirklich weniger Energie abends, oder ist der Gedanke doch eher, man steht auf und ist dann ja aktiv... Heisst das theoretisch, wenn man abends aktiv wäre noch lange, es wäre dennoch ok da was zu essen? Naja interessanterweise gibt es das Sprichwort, mit Iss morgens wie ein König, abends wie ein Bettler, wohl irgendwie in China auch, nur ist es da umgekehrt.
    Aber was wenig essen ist, wäre durchaus interessant zu wissen. Ich würde mal sagen so 1000 Kalorien sind wenig, aber das hört sich ungesund an.
    XD Ehm, Steinzeitmenschen hatten auch etwas mehr Sport als die heutigen Menschen. Vielleicht sollten wir ein paar Mammuts klonen, damit wir sie dann erlegen können.
    Manche essen ja auch nach angeblicher Ernährungsweise von Steinzeitmenschen....

    @Kleine_Fledermaus

    XD Im Kino ist Eis auch viel leckerer. (Ne war ironisch, aber wenn es Ben & Jerry`s gibt, kann ich da nicht wiederstehen.)
    Man kann auch statt Wasser Tee trinken, da gibt es ja auch viel Geschmack. (Natürlich Tee ohne Zucker. Ich kann mir vorstellen, dass Tee gesüsst mit etwas Stevia gut schmecken könnte. Stevia hat ja keine Kalorien und schmeckt trotzdem süss, allerdings hat es auch leicht Eigengeschmack.) Wasser schmeckt je nach Ort sehr unterschiedlich, aber naja, ich vermute mal das Wasser-Nichmöger generell etwas mehr Geschmack bervorzugen...

    @Cabal

    Ah, du gabst ja noch den Tip von wegen Ernährungsberatung. Ich war zwar bei einer, aber sie brachte mir rein gar nichts. Sie schien auch nur bedingt zu wissen, warum man dies oder jenes tut, ich hatte sogar noch ne bessere Erklärung, warum man nicht ausser Atem trainieren soll. (Keine Ahnung, las mal was von wegen, dass wenn kein Sauerstoff vorhanden ist oder zuwenig, der Körper die Fettzellen gar nicht öffnen kann und gebrauchen und dann eher Proteine oder halt erstmal natürlich den Glukosespeicher aufbraucht.)

    @Kleine Fledermaus
    Oh naja Aspartam und so, vermeid ich auch lieber... Aber wenn ich dann unterwegs bin, weiss ich nicht so recht, was ich schlimmer einschätzen soll, richtiger Zucker oder Süssstoff-Getränke... (Ich brauch eindeutig mehr so Grünteegetränke, wie im Japanladen... T_T Aber naja 6 Fr.- für ne Flasche ausgeben ist schon nicht so toll... (Warum gibt es bei uns nur so süsses Teezeugs... ) ^^; Mineralwasser mag ich selber nicht so, oder besser gesagt ich hab keine Ahnung welche Sorten ich mögen würde, weil viele find ich komisch schmeckend...
    Geändert von かんれい (24.04.2012 um 23:53 Uhr)
    Vielleicht, wenn man lange genug hinsieht, löst sich die Realität auf.

    My Sketch Blog
    Zeichnet in mein Graphikgästebuch

  52. Es gibt ganz unterschiedliche Ernährungsberater. Meine finde ich gut, da sie mir auch wirklich auf meine Fragen antworten kann und Alternativen nennen kann, wenn mir das Empfohlene nicht so passt.
    Cabal denkt:
    Das mit dem "ausser Atem" kommt daher das bei hoher Herzfrequenz (also ausser Atem) der körper schnelle Energie braucht und sich deshalb zuerst den Glukosespeicher bedient. Bei niedriger Herz Frequenz greift der Körper eher zu den Fettzellen.
    Tobi meint:
    ich beobachte das "ich mag wasser nicht" vorallem auch bei kindern die oft nur süssgetränke trinken. stevia ja, dieses künstlichezeugs nein. da werd ich lieber dick, als das ich nachher radioaktiv bin xD
    Kleine_Fledermaus meint:
  53.  

  54. #24
    Vorsicht, bissig! Avatar von RedTiger
    Registriert seit
    11.03.2010
    Ort
    meist anzutreffen in den Winterthurer Stadtbibliotheken
    Beiträge
    282

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    Viel Trinken kann helfen. Der Hunger ist meistens nur eine Art Zeichen, von flüssigkeitmangel, weil der Körper aber Flüssigkeit braucht, nimmt es dann die Flüssigkeit aus dem essen, und der rest (kohlenhydrate Proteinen und so) wird von ihm nicht gebraucht, also nicht bearbeitet, und somit als Fett abgelagert. das Problem dabei ist nur, das das Essen nicht so Reich an Flüssigkeiten ist, weshalb man dann viel isst, dementsprechend hoch ist dann die Menge an unbearbeiteten "Zusatzstoffe".

    Desshalb, wenn man viel Hunger hat, immer zuerst ein Glas Wasser oder so, trinken, denn es kann sein, das es dem Körper nur an Flüssigkeit mangelt.
    don't Game your Life...
    LIVE YOUR GAME!!!
    Don't say it
    SPRAY it!!!!!
    einmal Seelen zum mitnehmen bitte!

    I hate Lonelyness, but it loves me

  55. man sollte ja sowieso mind. 2l PRO TAG trinken... wenn wärmer sogar mehr!
    Kleine_Fledermaus meint:
  56.  

  57. #25
    [1st Knight of the Order of tBC]..Schlingel für immer..your personal Zombie Apocalypse-Partner Avatar von Tobi
    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    1.019

    AW: Tipps und Tricks zum Abnehmen

    @RedTiger

    Hast du den Thread durchgelesen? Ich bin froh um zusätzliche Tipps, aber bitte wiederhole nicht einfach was schon min. 3 Leute hier erwähnt haben.
    Danke

    @Kanrei
    Der Grund warum man am Morgen mehr essen sollte und am Abend eher weniger bzw fast gar nichts liegt an dem Energiebedarf des Körpers.

    Nach dem Aufstehen hat dein Körper meistens so 6-8 Stunden keine Nahrung erhalten und setzt alles daran sein Energiespeicher wieder auffüllen zu können. ergo. ist es nicht so tragisch wenn man ein wenig ungesünder isst, da praktisch alles gebraucht wird und nichts zum Fett wandert.

    Auf der anderen Seite ist es ratsam vor dem schlafen gehen wenig zu essen weil der Körper im Schlaf weniger Energie benötigt. Wenn du Ihm aber nun weiterhin Nahrung gibst, wird er nicht alles schlau verwerten können und speichert es als Fett ab.
    "Sorgen sind wie ein Schaukelstuhl. Sie beschäftigen dich, bringen dich aber nicht weiter"
    ---
    "Wir streben mehr danach, Schmerz zu vermeiden, als Freude zu gewinnen."

    ---
    "step by step to the infinity"
    ---



  58. sonst liste du doch die wichtigsten Sachen aus den jeweiligen Beiträgen in deinem 1.beitrag zusammen ^.^ dann muss man auch nicht so viel durch lesen...
    Kleine_Fledermaus meint:
  59.  

Seite 1 von 9 123456789 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •