Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 236

Thema: Trans* und die Pronomen

  1. #76
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.338

    AW: Trans* und die Pronomen

    Betreffend 'Es' da hängt mir wohl zu sehr der Innerschweizer an, als dass ich Es als besonders negativ sehe. Im alltäglichen Gebrauch ist das genau so neutral wie Das.
    Zugegeben, das basiert auf Regionalen gewohnheiten. Aber wenn man mit aussagen wie "Bisch es liebs!" aufwächst, steht man dem Pronomen doch relativ neutral gegenüber.

    Auch wenn ich es weiter bedenke wird eine international und sprachübergreifendes Pronomen für Transexuelle wohl kaum umsetzbar sein. Xir mag man ja für Deutsch verdrehen können. Aber im Englischen konjugiert man anders. Jede Sprache hat ihre Eigenheiten, die man dabei beachten müsste. Ich sehe von daher keine grosse Zukunft für ein Xpronomen.

    @Marco
    Eh, die Leute, die von anderen Verlangen, sich zu verbiegen und zu verbeuten, das sind eh meistens diese kleinen, minderjährigen Spinner aus dem Internet.
    Ich wage mal zu behaupten dass 90% der Transleute völlig vernünftig und gemütlich für sich Leben und lediglich ihr näheres Umfeld genau bescheid weiss. Völlig normale, vernünftige Menschen, die in dieser Hinsicht halt nicht ganz der Norm entsprechen.
    Leute, die daraus ein Drama machen und es jedem ins Gesicht klatschen und rumbrüllen... die haben ganz andere Probleme. Die gehören dann wohl eher in die Sparte, die du im letzten Abschnitt ansprichst.

  2. #77
    Post-Junkee Avatar von MarcoG
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Bad Zurzach
    Beiträge
    4.971

    AW: Trans* und die Pronomen

    Dann frag ich mich aber, warum wir das überhaupt diskutieren müssen. Diesen beschissenen Brüllaffen Gehör zu widmen, ist eine verdammt schlechte Angewohnheit der Menschheit. Siehe Trump.

    Das mag ein Vorurteil sein, aber wer einfach in Ruhe gelassen werden will, braucht kein eigenes Pronomen. Wer ein eigenes Pronomen will, dem geht es doch um Anerkennung. Der will, dass das Gegenüber weiss, welches Geschlecht er hat.

    Ja super, kämpfen wir auf anderer Seite nicht schon seit Jahren dafür, dass Menschen nicht aufgrund ihres Geschlechts definiert werden und jetzt kommen da ein paar Komiker und verlangen genau das als Recht?

  3. Brüllaffen ist ein guter Vergleich. :D
    dragoon denkt:
  4.  

  5. #78
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.338

    AW: Trans* und die Pronomen

    Eh Brüllaffen finden erschreckend viel Gehör in der heutigen Gesellschaft.

    Schilmmstes Beispiel: Amerika. Dort ist die 'Angst' irgendjemanden zu beleidigen schon fast Krankhaft. Vondaher finde ich Trump ja fast schon erfrischend. Der Stampft laut brüllend von einem Fettnäpfchen ins andere und es ist ihm egal. XD


    Nun, mich stört eher die Aussage, dass man sich durch 'sie' oder 'er' in eine Geschlechterrolle gequetscht fühlt. Da stellt sich mir einfach die Frage: "Warum?" Warum lässt man sich von einem Pronomen unterdrücken. Ein Wort kann dich nur unterdrücken, wenn du ihm macht gibst.
    Gut, genau das tut man, wenn man ein neutrales Pronomen entwirft. Man legt den Pronomen ein Gewicht auf, das sie eigentlich gar nicht zu haben brauchen.

    Man kann jetzt sagen. Wir fühlen uns wohl in unserem Geschlecht, wir können das nicht nachvollziehen. Und ehrlich gesagt. Ja... kann ich nicht. Wir haben eine wundervolle Sprache, die mit den gegebenen Wörtern eigentlich alles abdeckt.
    Die Fübüs die 'Es' als Negativ Belastet sehen, die werden Xir nicht weniger Negativ gegenüber stehen. Womit man wieder am Anfang wäre, nur dass man halt 'sein eigenes' Pronomen hat.

  6. #79
    Post-Junkee Avatar von MarcoG
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Bad Zurzach
    Beiträge
    4.971

    AW: Trans* und die Pronomen

    Als Pausenclown taugt Trump schon, Problem ist ja nur, er hat eine gewisse Chance gewählt zu werden .

    Again, ich würd mich auch toller fühlen, wenn mir jeder ständig sagen würde, wie sehr sie mich bewundeern. But it ain't gonna happen.

    Zum Thema im eigenen Geschlecht wohl fühlen möchte ich nur kurz sagen, dass bei der aktuellen Hexenjagd auf weisse Männer mittleren Alters das nicht so ganz selbstverständlich sein muss.

  7. #80
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.338

    AW: Trans* und die Pronomen

    Gut, das hat andere Grundlagen.

    Ich erinnere mich noch an den Online Shitstorm gegen Peter Capaldi, als man ihn zum 12. Doctor ernannte. OMG, wie konnten sie es nur wagen einen weissen, männlichen, hetero als Doctor zu wählen. Wie rassistisch ist das denn. Der Scheisskerl kann einpacken, voll der Looser, fick dich Capaldi! Ja ne is klar und DAS ist dann nicht sexistisch oder rassistisch.
    Zumal sein Doctor definitiv in keinerweise homo oder hetero ist. In seiner ersten Staffel konnte er Männlein und Weiblein kaum auseinanderhalten. Aber heeei, hauptsache die 'minderheiten' können sich über jemanden mockieren.

    Aber ja, bist du weiss und Männlich, dann bist du ein rassistisches und sexistisches Arschloch. Sofern man gewissen Internet Bewegungen glauben darf. Das hat dann aber nichts mit der persönlichen Orientierung sondern mit Mobbing zu tun.

  8. #81
    Post-Junkee Avatar von MarcoG
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Bad Zurzach
    Beiträge
    4.971

    AW: Trans* und die Pronomen

    Ich finde, das ist sehr wohl vergleichbar. Keiner sucht sich den Hormoncocktail aus, den er als Fötus im Mutterleib erhält. Wäre die Gesellschaft weit genug, einigen Leuten deswegen nicht das Leben schwer zu machen, gäbe es die ganze Problematik doch gar nicht.

    Wenn es ein non-issue wäre, hötten die nicht Brüllaffen kein Problem und die Brüllaffen keine Grundlage, auf der sie Aufmerksamkeit heischen könnten.

  9. #82
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Shinji und Frauenstimmrecht: Ich sehe das nicht ganz gleich. Sicher, in anderen Ländern wurden Bomben gelegt und Fenster eingeworfen. Aber die Schweiz hat schon viele heikle Abstimmungen SEHR viel besser gelöst als “andere Länder”. Inklusive Abstimmungen, die danach um die Welt gingen, weil sie allgemein schockierten.

    Zum Pronomen:
    Sagen wir das mal so. Stell Dir vor die Katzenbesitzer der Schweiz wollen plötzlich, dass sie nur noch mit mrr/mrrr/mrrz angesprochen werden. Schliesslich sind Katzenbesitzer ein eigenes Völkchen. Die verdienen das.

    Ganz ehrlich und ohne das jetzt mit Trans- und Inter-irgendwas zu assoziieren: Was würdest Du von so einer Aktion halten?

    Für die meisten Leute da draussen ist das mit den Pronomen genau das: Ein paar Leute mit einer bescheuerten Idee.

    @Marco und Urd: Trump hat wohl leider eine recht grosse Chance gewählt zu werden. Er macht das, was die SVP bei uns macht und sagt das, was er denkt, ohne über Konsequenzen zu brüten. Viele würden das gerne auch tun, haben aber Angst den Mund aufzumachen.

    @Urd: ARGH, erinnere mich bloss nicht an dieses Fiasko. x.x

    @Karma Urd: Jup, und ich fühl mich beleidigt, wenn Du das nicht verwendest. d: Mrrz wäre dritte Person.
    Geändert von dragoon (09.12.2015 um 12:09 Uhr)
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  10. mrrz? XD
    Urd findet:
    Jawohl ich will mit mrrrr angesprochen werden XD
    caralein findet:
  11.  

  12. #83
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.338

    AW: Trans* und die Pronomen

    @dra, sorry... aber das regt mich immer wieder aufs neue auf, wenn ich daran zurückdenke.
    Ich durfte mich dann sachen anhören 'Wie kannst du ihn nur verteidigen, du bist eine Frau?!' eeeehm ja... WHAT?

    @Marco gut im einen Fall ragen sie gegen was jemand ist im anderen Fall gegen das was er gerne wäre.
    Aber ja, so gesehen kommt es wohl doch wieder in den gleichen Topf.
    Und im Falle von Männlich und Weiss hat man dann nicht mal das 'recht' sich darüber aufzuregen, weil man schliesslich bereits 'Privilegiert' ist.

  13. #84
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Urd: Das wäre dann wieder Brüllaffen-Denken. d: Versuchen wir mal das zu ignorieren. Die beeinflussen unsere Entscheidungen eigentlich immer negativ.

    Lustig übrigens, wenn man im Internet unterwegs ist und es den Leuten offen lässt, bei welchem Geschlecht sie einem einordnen wollen. Da kann es durchaus sein, dass man im gleichen Thread angemotzt wird, weil man als Frau sowas nicht so sehen darf und man als Mann das nicht beurteilen darf.

    Freie Meinungsäusserung, Brüllaffenstyle.

    Von dem her: Lass uns bei den normalen Leuten bleiben.

    (@marco: Sorry, ich liebe diesen Ausdruck ).

    Ich habe selber mal eine Weile versucht für eine Bekannte (die sich inzwischen wieder als Frau einstuft) mit deren Pronomen zu arbeiten. Das Problem an der Sache ist wohl auch, dass man keinerlei "Belohnung" kriegt, wenn man es richtig macht. Ganz im Gegenteil, es ist eine äusserst undankbare Angelegenheit... Die eine Hälfte der Leute zickt einem an, weil man sich als Idiot outet, die andere Hälfte zickt einem an, wenn man Tippfehler macht. Egal WAS man tut, man hat immer wen in der Nähe, der auf einem zeigt und lacht. Danke, ne, hatte ich in der Schule schon genug.

    Nach kürzester Zeit hat man von dem ganzen Getue die Nase voll und redet einfach nicht mehr mit den Leuten, die darin involviert sind.
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  14. #85
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.338

    AW: Trans* und die Pronomen

    Also wärst du jetzt? Mrr dra?

    Okay, wait... WHAT? Wenn man sich bereiterklärt sich mit neu erfundenen Pronomen tatsächlich auseinanderzusetzen wird man angezickt? Okay, ich gratuliere den betroffenen dafür, dass sie sich damit eigentlich grad selber den Weg verbauen.
    Ernsthaft, das ist etwa das selbe, als würde man einen Asylanten bei jedem Fehler auslacht, wenn er versucht Deutsch zu lernen. Nicht. Hilfreich!

  15. #86
    Post-Junkee Avatar von MarcoG
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Bad Zurzach
    Beiträge
    4.971

    AW: Trans* und die Pronomen

    dragoon: Wieso sorry? Zeigt doch nur, dass jemand tatsächlich mal liest, was ich schreibe .

    Das Problem ist, wenn wir alle Brüllaffen ausklammern, dann wird so viel zum Non-Issue, dass man sich so schlecht aufregen kann. Wo kommen wir denn da hin?

  16. #87
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Neeee, mrr gehe, mrr gehst, mrrz geht.

    Ich würde aber auch hier das allgemeine Anzicken im Netz, wenn man versucht auf sowas einzugehen, nicht ernst nehmen. Die Leute, die da zicken, sind meistens 13-Jährige, die das Gefühl haben, die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben.

    Leider ist genau DAS die generelle Einstellung. Ich stelle im Netz eine Frage und kriege den Kopf abgerissen, weil ich es nicht weiss. Nach der zweiten oder dritten Frage habe ich es gelernt und frage nie mehr.

    Marco: Es gibt noch immer Unterschiede zwischen Gegnern, Befürwortern und Brüllaffen. Die einen argumentieren, die anderen schreien rum und schreiben wütende Tumblr-Rants. Von dem her finde ich genau Diskussionen mit Leuten wie Shinji toll: Es gibt mir die Möglichkeit mal die andere Seite zu sehen, ohne für Fragen angeschrieen zu werden.
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  17. MOMENT! Es heisst mrrr gehst! Shame on you!
    shironia sagt:
  18.  

  19. #88
    Post-Junkee Avatar von MarcoG
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Bad Zurzach
    Beiträge
    4.971

    AW: Trans* und die Pronomen

    Tumblr rants? Auf Tumblr gibts noch was anderes ausser Porn? o.O

  20. XD
    dragoon denkt:
  21.  

  22. #89
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.338

    AW: Trans* und die Pronomen

    Auf Tumblr hast du 40% Kleine Kinder die sich in extremistischen Zirkeln zusammenrotten, 40% Porn und 20% Kunst

  23. Und Essensfotos. d:
    dragoon denkt:
  24.  

  25. #90
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Eh, Tumblr hat - ganz dem Namen entsprechend - eine komische Mischung von allem in allen Extremen. *shrugs* Und ist der ideale Spielplatz für Volldeppen. Persönlich benutze ich Tumblr vor allem, weil man den Blog sehr leicht updaten kann und damit meine HP mit minimaler Arbeit regelmässige Updates sieht. Was... nicht passieren würde, wenn ich mehr tun müsste als Photos auf Tumblr zu schmeissen.

    Das interessante an Tumblr ist mehr, dass man einen Einblick in gewisse Denkansätze kriegt. Auch gewisse extremen Denkansätze.

    Leider hat man damit auch viel mit Brüllaffen zu tun und reagiert deshalb nicht selten fast automatisch mit Aggression. :/ Ich weiss, dass ich das zwischendurch mache...
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  26. #91
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.338

    AW: Trans* und die Pronomen

    Ich habe mich bisher davor gedrückt, einen Tumblr Account zu machen. Von daher krieg ich das ganze nur am rande mit. Allerdings ist es teils schon recht amüsant.

    Es gibt da ja auch noch die sparte, die sich einen Sport daraus macht, die Brüllaffen gekonnt zu piesaken...

    Das ganze hat eine recht interessante eigendynamik entwickelt.

  27. #92
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Das Piesaken kann ich ganz und gar nicht empfehlen. Das tönt jetzt dumm, aber mit den heutigen Mitteln ist das verdammt gefährlich. Je nach dem wie viele Leute einem da ernst nehmen kann es durchaus sein, dass man ein Doxxing abkriegt. Und spätestens bei den ersten Drohbriefen an die Heimadresse hört der Spass einfach auf.

    Ja, die Spinner auf Tumblr sind gefährlich. Einige haben vielleicht "nur" eine grosse Klappe, aber auch die können einen ganzen Mob auf Dich hetzen, wenn ihnen auch nur ein einziger Satz von dem, was Du sagst und schreibst, nicht gefällt.

    Sogar 4-chan musste zugeben: Tumblr ist schlimmer als sie.

    Und DAS will doch was heissen.
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  28. #93
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.338

    AW: Trans* und die Pronomen

    Jap, das hab ich auch mitbekommen.
    Gewisse dieser Spinner haben ihre Hausaufgaben leider gemacht. Einfach nur krank was da teilweise abgeht.

    So viel geballtes Mobbing und Hass sollte einem echt zu denken geben.

  29. #94
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Und alles im Namen der Toleranz.

    Echt, der würdige Nachfolger der Spanischen Inquisition.
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  30. Nobody expects the Spanish Inquisition!
    Urd glaubt:
  31.  

  32. #95
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.338

    AW: Trans* und die Pronomen

    So scheiss läuft immer unter irgend einem hübschen Deckmantel. Selbst Hitler hat seinen Judenhass in ein buntes Bonbonpapierchen gewickelt, damit die Leute drauf anspringen.
    Ich meine... was erwarten wir von einer Gesellschaft, die es in kauf nimmt, dass fremde Länder im namen der 'Terrorbekämpfung' bombardiert werden und getötete Zivilisten als 'Kollateralschaden' betiteln.

    @Dra-Karma
    eh, das eigentliche Thema ist bereits sehr tot.
    Aber genau so haben wir doch früher Diskutionen am leben erhalten. Sich einfach dem Fluss des Themas hingeben...
    öhöhöhöhö sie hat hingeben gesagt XD
    Geändert von Urd (10.12.2015 um 12:53 Uhr)

  33. Langsam sind wir sehr ot d:
    dragoon denkt:
  34.  

  35. #96
    shira Avatar von shironia
    Registriert seit
    03.10.2010
    Ort
    shiraworld
    Beiträge
    711

    AW: Trans* und die Pronomen

    Musste zuerst googlen was doxxing ist (für all die andere die mitlesen und es nicht wissen: Soweit ich das verstanden habe ist es das ausfindigmachen von Privatadressen und ins Netz stellen.)

    Ist zwar immernoch OT, aber öffnet die Disskussion in andere Richtungen: Ich hab so bisschen den Überblick verloren, was es alles für ***sexuell gibt. Kürzlich bin ich in der 20min/Blick am Abend über den Ausdruck "retrosexuell" gestolpert. Ich frag mich ein bisschen, in welcher Welt ich gelandet bin, wo man retrosexuell sein kann...
    BEWARE OF SHIRANESS!

    goldcoastdriver
    sweet sixteen
    KISS lover

  36. Doxxing = Heftig böse :/
    dragoon glaubt:
  37.  

  38. #97
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.338

    AW: Trans* und die Pronomen

    Was zum teufel ist retrosexuel?

    die ganzen ***sexuel sind Subgruppen mit ungeahnten dimensionen. Sobald du eine Vorliebe für etwas hast, dann ist das eine neue art von Sexualität, braucht einen Namen und du bist eine unterdrückte Minderheit.

  39. #98
    Post-Junkee Avatar von MarcoG
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Bad Zurzach
    Beiträge
    4.971

    AW: Trans* und die Pronomen

    Ja, erklär retrosexuell bitte. Denn was mein Hirn draus macht, poasst ganz gut auf mich .

  40. #99
    Hentai no Kami on the leash Avatar von Shinji
    Registriert seit
    22.11.2001
    Beiträge
    11.438

    AW: Trans* und die Pronomen

    Ihr dürft so OT sein wie Ihr wollt, ich hab die Diskussion aufgegeben.

    Egal wie oft ichs versucht habe, ihr landet immer wieder bei den tumblr -Brüllaffen. Und wie ihr wisst, wenn tumblr involviert ist kann man gleich aufhören ;-)
    This space is for rent.

  41. Stimmt schon. :)
    dragoon findet:
  42.  

  43. #100
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Retrosexuell = Das neue PC-Wort für Nekrophil? o-o

    Und bei den ganzen Bezeichnungen verliert JEDER den Überblick.

    Hetero wurde ja durch Cis ersetzt, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Pansexuell ist, dass es einem egal ist, mit wem man ins Bett springt, wobei ich den Unterschied in unserer Welt zwischen Pansexuell und Bisexuell noch immer nicht kapiert habe. Das funktioniert SEHR viel besser in Games wie Mass Effect oder Dragon Age, wo man mit zig Rassen ins Bett hüpfen kann.

    Asexuell ist, wenn man sich gar nicht für Sex interessiert.

    Dann gäbe es noch Graysexual und Demisexual, wobei ich keine Ahnung habe, was zur Hölle das ist. Und das Internet wirft mit Begriffen um sich wie Gynesexual, Hypersexual, Skoliosexual…

    Und dann gibts TUMBLRRRRR!

    ==> Allosexual, Androsexuality, Aromantic, Asexual / Ace, Gray, Autosexual, Biromantic, Bisexual, Demiromantic, Demisexual, Femmeromantic, Gyneromantic, Gynesexual, Heteroromantic, Heterosexual, Homoromantic, Homosexual, Lesbian, Non-Sexual, Nonromantic, Omniromantic, Omnisexual, Panromantic, Pansexual, Polyromantic, Polysexual, Pomoromantic, Pomosexual, Skolioromantic, Skoliosexual, Spectraromantic, Spectrasexual, queer, Cissexual, Intersexual, Transsexual, Transandrogynose…..… ich kann das nicht mal Buchstabieren wenn ich es vor mir sehe!

    Oh, und dann natürlich noch alle, die in einem menschlichen Körper auf die Welt kamen aber in wirklichkeit Drachen, Löwen, Wölfe usw sind. Ich weiss nicht mal mehr was das ist. x.x

    (TL;DR: Und da fragen mich die Leute, warum ich keine Sau mehr ernst nehme, wenns um sexuelle Orientierungen geht...)
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  44. W! T! F!
    shironia glaubt:
  45.  

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •