Seite 6 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 126 bis 150 von 236

Thema: Trans* und die Pronomen

  1. #126
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Trans* und die Pronomen

    Uh hör mir auf mit Exit. Da habe ich ne Arbeit drüber geschrieben. Ich weiss von einem Fall da musste die betroffene Person bis vors Bundesgericht bis ihr Antrag bei Exit bearbeitet werden durfte.
    Schliesslich ist das Leben ein Geschenk, das darf man nicht wegwerfen... wenn ich die Müllberge ansehe, die wir Produzieren isses aber auch grad etwa das einzige Geschenk das man nicht loswerden darf ¬.¬ aber das ist ein anderes Thema.

    Metal-Beine? Na dann hätt ich wenigstens nicht mehr dauernd blaue Flecken

    Aber ja... im grossen und ganzen ist die Bevormundung betreffend was man darf und was nicht doch sehr selektiv. Ich meine, Sich die Zunge spalten, Silikon unter alle möglichen Hautpartien schieben, Botoxen, Abschneiden, Liften und all das andere zerstümmelnde Zeugs ist völlig okay ...
    Aber etwas das die Lebensqualität tatsächlich verbessern würde... denn ganz offensichtlich würde es das bei diesen Menschen: No can do sir! Macht für mich irgendwie wenig sinn ^^'
    Ich meine, ja man kann es nicht mehr rückgängig machen, von daher macht es sinn, dass man sicher stellt, dass die Person sich 100% sicher ist. Aber... es verbieten weils für gewisse Leute unter 'verstümmelung' geht? Find ich nich okay.

  2. #127
    Post-Junkee Avatar von MarcoG
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Bad Zurzach
    Beiträge
    4.971

    AW: Trans* und die Pronomen

    Das Problem ist, dass speziell in Amerika sehr viele Buben beschnitten werden. Die allermeisten davon aus kosmetischen Gründen. Und ich sehe schon, warum es ein Problem ist Babies ohne Narkose festzuschnallen (weil sie sich wehren) und ihnen was am Geschlechtsteil abzuschneiden, nur weils die Mamma dann weniger ekelt beim Windeln wechseln.

    Wenn ein Mann als Erwachsener meint, dass es ihm besser gefällt, dann ist das was anderes.

    Übrigens brauchen Phimosen keine komplette Entfernung der Vorhaut. Bei mir wurde das laut meiner Mutter nur gemacht, weil die Ärzte meinen Nachnahmen sahen und dann "Schlüsse zogen" .

  3. #128
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    @Urd: Ein grosses Problem haben wir dann aber trotzdem. Weibliche Beschneidung geht bei uns unter Verstümmelung und ist illegal. Würde man es erlauben via Operation das alles zu entfernen, müssten wir diesen Abschnitt wieder aus den Gesetzen entfernen. Was ich... absolut nicht gutheissen würde.

    Schliesslich ist die Grenze zwischen Von-der-Umgebung-genötigt und freiwillig oft sehr fliessend. Es... würde unglaublich kompliziert. Und es dürfte schwer sein rauszufinden, ob jemand das jetzt nur macht, weil es gebraucht wird um im Bekanntenkreis als normal zu gelten oder nicht. Kinder wurden schon wegen weniger weggejagt.

    @Marco: Das macht man aber nicht so bei der Beschneidung von Jungen, oder? O-o Irgendwie stell ich mir sowas nicht gerade festlich vor. O_o
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  4. #129
    Post-Junkee Avatar von MarcoG
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Bad Zurzach
    Beiträge
    4.971

    AW: Trans* und die Pronomen

    Wieso sollte es auch festlich sein? Die meisten Amis, auch wenn man den Eindruck haben könnte, sind keine Juden.

    Wenn du gute Nerven hast: https://www.youtube.com/watch?v=DRB6oHkrhms

    Man beachte, wie der Doktor Anfragen bezüglich Narkosemittel ignoriert.

    Wie verbreitet die Operation ohne Narkose heute noch ist, kann ich natürlich nicht sagen. Es gibt laut Wikipedia durchaus Alternativen. Fakt ist aber es passiert und Fakt ist auch, dass die Babies dazu kein Einverständnis gegeben haben.

    Mir gefällts ohne Vorhaut an sich auch besser, aber in der Kindheit im Geschlechtsbereich anders zu sein als ALLE anderen ist schon etwas, mhhhm, sagen wir holprig. In den USA ist das durch die Häufigkeit der PRozedur weniger ein Problem, bzw. manchmal schon genau umgekehrt.

    Es IST zu einem grossen Teil eine philosophische Frage. Beinahe standardmässig einen nicht medizinisch nötigen Eingriff bei Patienten durchzuführen, die nicht einwilligen können ist, als würde man Babies ein Arschgeweih tättowieren.
    Geändert von MarcoG (13.12.2015 um 15:25 Uhr)

  5. #130
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Trans* und die Pronomen

    Hat jetzt überhaupt nix mit dem Thema an sich zu tun aber das muss ich los werden XD
    beim Thema Vorhaut kommen mir halt immer wieder so Geschichten von Piercern zu Ohren. Ich sage nur 'Hüttenkäse'...
    Da vergeht mir als Frau die Lust am Geschlechtsverkehr gehörig.
    Natürlich gibts auch ungepflegte Frauen... keine Frage... aber... die Vorstellung.... ugh... nein danke XD

  6. #131
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Emmentaler könnte ich mir noch vorstellen. O_O Aber was zur Hölle ging da schief, wenn die Assoziation HÜTTENKÄSE ist??

    Off Topic +1: Bei den Maja wurde diese offenbar in Streifen geschnitten, was so einen Palmen-Effekt hatte. d:

    Edit: Warte, ich glaube, ich habs kapiert. Bitte nicht erläutern. D:
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  7. #132
    Post-Junkee Avatar von MarcoG
    Registriert seit
    14.10.2001
    Ort
    Bad Zurzach
    Beiträge
    4.971

    AW: Trans* und die Pronomen

    Kappenkäse ist das Wort, das du suchst.

    Und ein Argument ist das nunmal nicht. Sonst dürfte man ja jeden, der Körperpflege für optional hält, in den Knast stecken. Oder um eine passendere Analogie zu finden: Zwangsentfernung der Schweissdrüsen.

    Ausserdem zwingt dich niemand mit jemandem zu schlafen, der dir nicht passt. Und nur weil er keine Vorhaut hat, bedeutet das ja nicht, dass seine Hygiene damit okay ist. Wer den Penis nicht reinigt, reinigt so manch anderes auch nicht .

  8. bei uns ist 'hüttenkäse' das codewort XD
    Urd findet:
  9.  

  10. #133
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Trans* und die Pronomen

    natürlich ist es kein Argument nur ein gewisser... wie soll ich sagen... so als Frau auf der Jagd mag man keine solchen Überraschungen. Beschnittene Herren haben da also durchaus einen Vorteil XD
    Drum mein ich ja auch off-topic. da es mit der allgemeinen Vertretbar oder nicht vertretbar nicht viel zu tun hat. sonder mehr mit... präferenzen.

  11. #134
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen



    Langsam wird das Thema irgendwie eklig... Und sehr OT.
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  12. #135
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Trans* und die Pronomen

    *grins* wir haben aber immerhin über sechs Seiten lang aktiv diskutiert.
    Das müssen wir feiern

  13. #136
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Och, Ihr könnt ruhig weiterreden. Ich lerne einiges. Auch wenn es nicht gerade die Art von Wissen ist, das man an einer Party mit anderen Gästen teilen sollte.
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  14. #137
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Trans* und die Pronomen

    näh ich glaub langsam isses durchgekaut ^^ es driftet in sehr bedenkliche Themen ab

  15. #138
    Hentai no Kami on the leash Avatar von Shinji
    Registriert seit
    22.11.2001
    Beiträge
    11.438

    AW: Trans* und die Pronomen

    Da wir eh schon bei Aua und co sind.

    Hier noch der chirurgische Prozess einer Geschlechtsanpassung.

    https://m.youtube.com/watch?v=nvU6qsLfAuE
    This space is for rent.

  16. #139
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    @Shinji: Naja, da es "nur" eine Computeranimation ist, geht mir das nicht so nahe. Die OriginalOP ist sicher etwas... farbiger. Aber es ist schon faszinierend, was gemacht werden kann. o-o Auch wenn diese Animation sicher nur den Idealfall abdeckt und alle Varianten von Geht-nicht oder Geht-schief nicht gezeigt werden.
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  17. #140
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Trans* und die Pronomen

    Vor allem wird sowas unter Narkose gemacht.
    Wieso man bei Babies nicht zumindest eine lokalanästesie macht ist mir schleierhaft. das ist einfach nur... WHY?!

    Ich bin auch ziemlich beeindrucht von der ganzen OP. Ich meine... das ist ein ziemlich ausgeklügelte System.

  18. #141
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    @Urd: Ich hoffe hier sehr, dass Du nicht im gleichen Satz Beschneidungen und Geschlechtsumwandlungen vermischst. XD Beschneidungen sind ein bissle anders als der Clip von Shin. XD Clarification please!
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  19. #142
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Trans* und die Pronomen

    Das waren die beiden Videos im vergleich. Ich meine, das Beschneidungs-Video... why the fuck macht man sowas ohne betäubung? Weils billiger is?

    Eine Geschlechts UMWANDLUNG bei Kindern halte ich dann sowieso für sehr... riskant. Da ist ja noch nichts ausgebildet oder ausgewachsen.

  20. #143
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Das Beschneidungsvideo habe ich nicht angeklickt. ^^' Mit einer Computeranimation habe ich keine Probleme, aber Blut ist da immer.... Ne, lassen wir. Da fühl ich mich den ganzen Tag danach komisch, auch wenn ich in Games wie God of War sehr viel weniger zimperlich bin.

    Sobald man weiss, dass es echt ist, hörts bei mir auf. ^^'

    Irgendwie wie das coupieren bei Hunden... O_o
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  21. #144
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Ich bin mir 100% im Klaren darüber, dass der folgende Link nicht wirklich ernst genommen werden sollte. Und ich weiss auch dass sozusagen alle Leute, die irgendwas anderes sind als m oder w NICHT so denken. Aber da wir mal darüber diskutiert haben, was Tumblr für sexuelle Orientierungen kennt:

    Hier eine komplette Liste.

    Und ich denke, diese Liste zeigt sehr schön auf, warum echte Probleme nicht ernst genommen werden. Leute, die solchen Scheiss rauslassen, schreien so laut rum, dass automatisch alle echten Orientierungen und Vorstellungen ebenfalls in den Topf der Spinnereien geworfen werden.

    Diese Liste sorgt bei mir dafür, dass mein Gesicht vom Facepalmen weh tut... x.Q
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  22. ich finde, es hat unterhaltungswert.
    Urd sagt:
  23.  

  24. #145
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Da der letzte Post von mir so aussieht, als würde ich das ganze gar nicht ernst nehmen: Hier mal noch ein Comic von einem Zeichner, den ich mag, der das alles sehr gut zusammenfasst. Jedenfalls meiner Meinung nach. Sogar mit Reread-Wert, wenn man den letzten Satz gelesen hat (go back and replace every gender term with "an angry weasel".)

    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  25. chaoslife ist toll ^^
    Ranma Saotome meint:
  26.  

  27. #146
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Trans* und die Pronomen

    Weniger etwas zum Thema Pronomen sondern eher in die Kathegorie 'precious little snowflakes'.

    Männer, Frauen, Religionen, Länder, Berufe, Ereignisse und Persönlichkeiten werden in Satyren seit Jahrhunderten veräppelt. Trans* Menschen scheinen aber offensichtlich der Meinung, sie seien zu fragil um damit klarzukommen. Seriously mates?
    https://www.transgender-network.ch/2...-trans-policy/
    http://www.watson.ch/Popul%C3%A4rkul...ntschuldigung-
    So funktioniert Satyre nicht. Miini Frässi! So funktioniert nicht mal Gleichberechtigung! Anstatt gleich offiziell beleidigt zu sein könnte man auch einfach höflich darauf hinweisen, dass der Verwendete Begriff nicht optimal gewesen ist und man zukünftig doch [insert correct word here] verwenden soll. -.-

    Damit sind wir wohl wieder beim Thema, offended by everything.
    Herrgott nochmal. Satyre soll nicht Politisch Korrekt sein, da darf man ausserhalb von Deutschland auch mal nen bösen Spruch über nen Holocaust machen, oder über Geschlechtsumwandlung, oder über das Christentum. Das ist doch der SINN von Satyre!!!

  28. #147
    Professionelle Chaotikerin, Dr. in Schusseligkeit Avatar von änileiin
    Registriert seit
    16.01.2011
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    994

    AW: Trans* und die Pronomen



    Wow.....just...wow....:'D
    Mir fallen so viele Kommentare dazu ein, aber keiner ist irgendwie nett genug um ihn zu schreiben x'D
    Man könnte meinen, durch ihre Umwandlung haben sie jedes Verständnis von Satyre und Humor verloren. *kopfschüttels* Eigentlich müsste man gegen sie eine Petition einleiten.

    @urd: Und ich sass tatsächlich genau so vor dem PC x'D
    Geändert von änileiin (08.06.2016 um 09:36 Uhr)
    "If you can't fly then run, if you can't run then walk, if you can't walk then crawl, but whatever you do you have to keep moving forward."


  29. ein bild sagt mehr als tausend worte XD
    Urd glaubt:
  30.  

  31. #148
    doom kanguroo Avatar von dragoon
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    14.902

    AW: Trans* und die Pronomen

    Ich muss hier sagen, dass das... wohl zu grossen Teilen wegen dem Internet ist. Wir kriegen da vor allem von den Grossmaul-Deppen viel mit und all die normalen Leute melden sich nicht, da sie mit den Schultern zucken und die "Beleidigung" vergessen. Oder sogar drüber lachen.

    @äni: Perfekte Reaktion auf alle Internetdummheit~. XD
    WE'RE ALIVE! LET'S CELEBRATE BY EATING SOMETHING DEAD!

  32. #149
    Evil they name us, evil we are! We are Squirrels on caffeine!!! Avatar von Urd
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    WAREHOUSE I3 / Ni Bi Ru
    Beiträge
    21.339

    AW: Trans* und die Pronomen

    @dra
    Naja, für mich ist Internet das was sich auf Tumblr-Niveau herumtreibt. Wenn sich dann Vereinigungen wie Transgender Network Switzerland einmischen und sich genau so kindisch anstellen und ihre fragilen Gefühle per Medien heulend als verletzt melden... dann finde ich das besorgniserregend.

    Zugegeben, ich habe die entsprechenden Zeitungsartikel nicht gesehen. Aber auf das Thema wurde ich aufmerksam, weil mein Vater mir davon erzählte. Und er liest Primär Zeitung, nicht Internet. Fazit. Das Mimimi muss doch etwas breiter gestreut gewesen sein.

    Gut, man kann es positiv sehen. Wenn die Zeitungen nichts schlimmeres zu berichten haben, als die zarten, verletzten Gefühle einer Gemeinschaft... dann gehts uns eigentlich gut ^^

    Ich meine... nur schon der Titel dieses Berichts: "Menschenwürde verletzt" weil man sich über eine Gruppierung lustig gemacht hat. Ähä, und vermutlich weil besagte Personen noch nie den Begriff Satyre im Duden nachgeschlagen haben.
    https://www.transgender-network.ch/2...hgesetzes-ein/

    Edit
    Und ICH find die sprüche die als so gemein und böse abgestempelt werden lustig XD.
    Ich meine, ich heul auch nicht rum, wenn jemand 'Frauen an den Herd - Männer in den Sportflitzer' sprüche klopft
    https://www.transgender-network.ch/2...acobbomueller/
    Geändert von Urd (08.06.2016 um 13:20 Uhr)

  33. #150
    Gamemistress and Companion Betrayer "raza nabba dooa-goola wookie nibble pinchy !" NAANIIII?! Avatar von Ranma Saotome
    Registriert seit
    25.11.2005
    Ort
    Hanging Gardens of Babylon
    Beiträge
    2.374

    AW: Trans* und die Pronomen

    Habe etwas rein gelesen und für die Transgender-Gemeinschaft ist wohl weniger das problem dass Witze über sie gemacht wird. (Es sind ja meist primär politische Witze)
    Sondern eher das Wort Transe. Einer Transsexuellen Person "Transe" nachzurufen kommt einem "dumme Fotze" oder "Arschloch" gleich.
    Das problem an dem Wort ist, es wurde über viele Jahre hinweg als Schimpfwort und Beleidigung verwendet und stellt Transexuelle gleich mit Transvestiten.
    Das haben sie gar nicht gern, denn so werden sie nicht ernst genommen. Ein Transvestit ist ein Mann der sich verkleidet als Frau um etwas spass zu haben oder aufsehen zu erregen. Also das komplette gegenteil von dem was Transexuelle wollen. Die wollen genau kein Aufsehen erregen und nur als ihr eigentliches Geschlecht leben dürfen.
    Man muss nur mal Diskussionen im Internet verfolgen und erkennt schnell wie leicht das Wort Transe verwendet wird und oft nicht nett gemeint ist.
    Ich kann eine gewisse Empörung verstehen, wenn sowas als die Hauptbezeichnung für eine Gruppe verwendet wird, im öffentlich rechtlichen Schweizer Fernsehen, das ja viele schauen. Macht es der Gruppe schwer, ernst genommen zu werden und das ist eines der grössten Probleme von Transsexuellen.
    (Das selbe wie wenn man Schwule konstant mit Schwuchteln gleichstellt.)
    Andererseits, es ist wie Urd sagt eine Satire Sendung und man sollte es auch nicht gleich zu nem riesen Drama machen.

    Finds ehrlich gesagt schwierig hier persönlich stellung zu nehmen :/
    "Time is a cruel mistress." Yuki - Hourou Musuko
    "Military is stabbing people with pointy things." Quill18

    http://img.photobucket.com/albums/v8...inzakuspin.gif

    das denken der gedanken, ist ein denkenloses denken darum denke nicht gedacht zu haben

  34. +
    dragoon findet:
  35.  

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •