Ergebnis 1 bis 25 von 33

Thema: [Wichtig]Mangazeichnen / How to draw Manga: Eine Übersicht

Baum-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #28
    Durchgeknalltes Vieh Avatar von Nachtana
    Registriert seit
    11.02.2002
    Ort
    Der Fanartbereich und Schaffhausen
    Beiträge
    6.176

    Post [Wichtig]Mangazeichnen / How to draw Manga: Eine Übersicht

    Nicht wenige hier im Forum zeichnen Fanarts.
    Da nicht alle eine Zeichnungsschule machen, bleibt für jene, die sich verbessern wollen, nur der Selbstunterricht.

    Es gibt zum zeichnen von Mangas und deren Charaktere gibt es gleich eine ganze Serie an Lehrbüchern. Ich selber begrüsse das, bei normalen Comics ist es echt schwierig, was in der Art zu finden. Der japanische Markt ist uns diesbezüglich nach wie vor weit voraus.

    Die Meisten von ihnen hab ich mir zugelegt und kann so ein Feedback über sie abgeben. Nebst der Originalserie in japanisch gibt es noch die englische „How to Draw“ –Übersetzung. Sie ist mit dem Veröffentlichen uns weit voraus und bei einigen Bänden konnte ich einfach nicht warten. Nach einem Gespräch mit dem Jeeg weiss ich, dass sie aber tatsächlich alle übersetzt werden sollten. Es erscheint aber nur etwa ein neuer Band pro Jahr. Sie wurden allerdings gespiegelt. Die Cover sind dieselben. Wer auch nicht warten kann, hat die Möglichkeit alle auf englisch zu kaufen. Zum bestellen sollte die ISBN reichen.

    Manga Zeichnen Leicht gemacht

    Band 1: Grundlagen des Charakter -Designs
    ISBN:
    Dieser Band liefert die Grundlagen über das Erstellen von Charas und der Zeichnungsutensilien. Ein Grossteil befasst sich mit dem Wesen des Charas und mit dem Aussehen (Vornehme haben glatte Haare, Wilde eher kurze. Kleidung, die zur Mentalität passt, etc.)
    Eigene Meinung:
    Anfänger, oder zumindest ich war damit komplett überfordert. Es wird alles etwas behandelt, doch ausser der Charaerschaffung wird kein Thema sehr weit verfolgt. Und damit will es einfach zuviel vermitteln. Es ist keine Anleitung, es ist ein Leitfaden. Für Anfänger sind die schematischen Körperdarstellungen und Gittermodelle auf einem zu hohem Level. Ich selber hätte auf diesen Band verzichten können. Es ist etwas zu japanisch, bzw. auf den Japanischen Markt ausgelegt. Viele der vorgestellten Produkte findet man hierzulande nur beim Spezialhandel. z.B. eine detaillierte Erklärung über Tuschfedern ist hierzulande nicht sehr notwendig. Es ist schon mühsam, welche zu finden.


    Band 2: Wie man weibliche Charaktere zeichnet
    ISBN: 3-931884-88-0
    Der Titel sagt alles: es wird intensiv erklärt, wie ein Mächen oder eine Frau zu zeichnen ist. Es geht auch auf die einzelnen Körperteile, das Gesicht, Unterwäsche, Illustrationen und bewegte Kleidung ein.
    Eigene Meinung:
    Der Verkäufer im Comicworld Stadelhofen sagte mir einst, (der Laden existiert gar nicht mehr) dass er von dem Band mit abstand am meisten verkaufte. -Und ich fragte mich später und heute noch: wesshalb? Leider befasst es sich nur mit der weiblichen Anatomie. Dies zwar sehr detailiert und ausführlich, bringt aber wenig. Die meisten Charas, die Fans zeichnen haben Kleidung an. Die brauchen solche Details nicht. Es ist eines der Lernbücher, dessen Inhalt sich ohne Probleme für andere Comicsparten verwenden lässt. Aber eben diese Vielseitigkeit stört mich. Dieses Buch hab ich gekauft um Mangacharas zu zeichnen und keine anderen Comicfiguren. Die Krönung des Ganzen: es gibt in dieser Serie einige Bände, die sich nur und speziell mit Bishoujos befassen! Wer nur Mangacharas zeichnet, braucht diesen Band also nicht. -Es sei denn, er hat eine Liebe fürs Detail (Falten in der Unterwäsche, Formen von Brüsten, etc.).

    Band 3: Das Zeichnen von Kampfszenen
    Wie zeichnet man Charas die sich prügeln. Wie bringt man Aktion und Bewegung in ein Bild. Eine Abhandlung über Charas in Bewegung und am reinhauen.
    Eigene Meinung:
    Sollte es mal kaufen, bin bis jetzt ohne ausgekommen.


    Band 4 Zeichentechnik -Aufbaukurs
    ISBN: 3-931884-96-1
    Dieser Band beschäftigt sich nicht mit Charas, sondern mit der Umgebung. Mit simplen Metoden werden Gebäude und andere Geräte in Perspektive gezeichnet. Naturlandschaften können mit weinigen Strichen gezeichnet und Schattiert werden.
    Eigene Meinung:
    Vor allem zum Manga Zeichnen sollte ich diesen Band mehr verwenden. Auch wenn gut ein drittel über die Verwendung von Rasterfolie handelt. (Auftragen, Kratztechniken, etc.) Für Fanarts weniger geeignet. Es sei denn, man legt wert auf gute Schattierungen, Fluchtpunkte und hat ein Auge darauf, wie man etwas richtig in Szene setzt. Anfänger brauchen diesen Band weniger. Wer Rasterfolie verwenden oder gute Hintergründe zeichnen will, hat aber damit eine gute Richtlinie.


    Band 5: Bishoujo -hübsche Mädchen
    ISBN: 3-935814-97-X
    Wie zeichnet man hübsche Mädchen in allen möglichen Variationen. Das Gesicht wird darin intensiv behandelt. So haben die Augenbrauen eine eigene Seite, genau wie die Augen, Brillen oder Strähnen. Tiermädchen wie Nixen, Cat-, Vogel-, oder Dämonengirls haben wie die Cyber- und Mechagirls einen eigenen Abschnitt.
    Eigene Meinung:
    Dieser Band ist der Grund, warum ich es bereue Band 2 gekauft zu haben. Er befasst sich nur mit Mangabishoujos und das sehr detailliert. Ich kann diesen Band nur empfehlen. (Wie macht man aus einem Dreieck und zwei Kreisen ein Mädchen. Geht auch nur mit einem Kreis und einem Dreieck.) Wer also auf der Suche nach einer Anleitung zum zeichnen von Mangaheldinnen ist, hat damit eine gute Beratung. Im Gegensatz zu anderen Bändern ist dieses auch sehr simpel aufgebaut und für Anfänger bestens geeignet. Und es wird auch erklärt, wie man mehr Schwung in die Körper bringt.


    Band 6: Komposition -Anwendungen und Übungen
    ISBN: 3-935814-13-5
    Wie Zeichnet man Innenräume, Gebäude, Gegenstände. Das zeichnen von Mechanik wird etwas angeschnitten, ebenso Haustiere und Naturlandschaften. Das letzte Kapitel behandelt das erstellen von Kurzmangas und deren Feinheiten.
    Eigene Meinung:
    Vor allem beim Zeichnen von Bäumen hat mir dieser Band geholfen, aber auch zum erstellen der Panells meines Mangas. Der mechanische Teil wird anderswo besser behandelt (nur ist dieses "anderswo" noch nicht auf Deutsch erschienen. Bestellen kann man ihn aber.). Für Mangazeichner nicht schlecht, Fanartzeichner können auf ihn verzichten. Die Fortsetzung von Band 4.

    Band 7: Körper und Anatomie
    Hab mir nie die Mühe gemacht, diesen Band richtig anzusehen oder zu kaufen. Ich konnte ohne leben. War das ein Fehler? Keine Ahnung.


    Band 8: Bishoujio -rund um die Welt
    ISBN: 3-935814-23-2
    Einst wurden in Mangas ausländische Mädchen nur mit einer Anderen Frisur versehen. Doch es gibt weit mehr Unterschiede als nur das. In diesem Buch werden die drei Grundtypen, Kaukasisch, Mongolisch und Negroid (Europäisch, Asiatisch und Afrikanisch) auseinandergenommen. Deren Merkmale aufgelistet und auch die Traditionelle Bekleidung der einzelnen Länder wird behandelt.
    Eigene Meinung:
    Na ja. Ich weiss nicht was ich davon halten soll. Es wird gut erklärt, aber wirklich notwendig ist das nun mal (aus meiner sicht) nicht. Wenn man verschiedene Völker Darstellen will, ist er aber super. Die drei Typen werden ständig miteinander verglichen und haben aus diesem Blickwinkel tatsächlich nur eine Gemeinsamkeit: sie sind weiblich. Interessant ist vor allem der letzte Teil, wo die Verschiedenen Volksgruppen in ihrer National- oder Landestypischen Tracht gezeigt werden. Besser gesagt: was man sich darunter vorstellen könnte oder einfach das typische Klischee.

    How to draw Manga
    Davon gibt es weit mehr Bände als in Deutsch. Einige Buchhandlungen haben auch diese. (der Jeeg zum Beispiel. Auf Wunsch kann er sie auf den Kundennamen bestellen. Fragt ihn nur.) Die Bände sind nicht nummeriert, desswegen liste ich sie einfach auf. In Klammern die deutsche Übersetzung mit Nummer (Manga Zeichnen Leicht gemacht Band X) Die ISBN hab ich leider nicht von allen. Und die Liste ist auch nicht vollständig.

    - Female Characters (MZL Band 2)
    - Illustrating Battles (MZL Band 3)
    - Bishoujo -pretty Galls (MZL Band 5)
    - Bishojo around the World (MZL Band 8)
    - Occult & Horror
    - Bodies & Anatomy (MZL Band 7)
    - Couples (Paare haben einen eigenen Band? )
    - Male Characters
    - Making Anime
    - Mech. drawing
    - Putting Things in Perspective
    - More About pretty Gals
    - Pen and Tone Techniques
    - Costume Encyclopedia Vol. 1 Everyday Fashion
    - Costume Encyclopedia Vol. 2 Inimate Apparel
    - Costume Encyclopedia Vol. 3 Sexy Sport Wear (um so was enges zu zeichnen braucht es einen eigenen Band?)
    - How to draw Anime & Game Characters Vol. 1 Basis for Beginners an Beyond (auf den komm ich noch, den gibt es in deutsch)
    - How to draw Anime & Game Characters Vol. 2 Expressing Emotions
    - How to draw Anime & Game Characters Vol. 3 Bringing Dally Actions to Life
    - How to draw Anime & Game Characters Vol. 4 Mastering Battle & Action Poses
    - How to draw Anime & Game Characters Vol. 5 Aquiring Bishoujos -Cat Girl Characters

    Von all denen hab ich auf englisch nicht gerade viel, aber auf diese will näher eingehen.

    Mech. Drawing
    ISBN: 4-7661-1334-9
    Wie zeichnet man Mechanische Gegenstände, Fahrzeuge und sonstige Gerätschaften. Es gibt einen Überblick auf die Alterungserscheinungen und Glanzeffekte verschiedener Materialien, sowie dem Zeichnen von Mechas und Kampfanzügen. Fahr- und Flugzeuge werden im heutigen als auch im Futuristischem Stil behandelt.
    Eigene Meinung:
    Mich interessiert nun mal mechanisches Design. Und auch das Mechabunnygirl auf dem Umschlag war der Ausschlag, den zu kaufen. Ich hab es nicht bereut. Es wird auf die Reflektion von Licht auf verschiedenen Materialien eingegangen. Ebenso auf Kampfanzüge in allen Arten und dem Zeichnen von Schusswaffen. Nebenbei gibt es noch einen Teil über Antriebssysteme von Fahr- und Flugzeugen innerhalb und ausserhalb der Atmosphäre. Fantasy wird aber nicht durchgenommen, es bleibt mehr oder weniger im realistischen Rahmen.


    Maids & Miko
    ISBN: 4-7661-1317-9
    Die beiden haben einen eigenen Band. Er beschäftigt sich aber nicht mit denen, die diese Kleidung tragen, sondern nur mit der Kleidung selbst. Gutes Reverenzmaterial, wenn es um Bewegungsabläufe, Faltenwurf, verschiedene Uniformen und schattierung derselben geht.
    Eigene Meinung:
    Ein sehr spezialisierter Band, der aber in seinem Bereich sehr gut ist. Viel Bilder, wenig Text. Hat aber auch Erklärungen zu der Kleidung selbst. Vor allem bei der Miko wird noch viel Historisches erzählt.


    Mastering Bishoujo Characters
    ISBN: 4-7661-1485-x
    Bei diesem Buch kommt nun das, was bei den anderen Bänden noch fehlte: die Charaktere kriegen einen Charakter. Ein Dutzend verschiedener Mädchen werden darin vorgestellt, und jedes tickt etwas anders. Behandelt wird die Starke, die verwundbare, die Streberin, die Süsse, die Radauhenne, die Scheue, die Mitfühlende, die Brutale, die ältere Schwester, die Kindliche, die Prinzessin und die kühle.
    Auf Englisch: The Strong, the Vulnerable, the Straight-lanced, the Cutie, the Imp, the Shy, the Compassionate, the Bully, the Older, the Kid, the Princess und the Bad.
    Jede hat ihre eigenes Gesicht, Körper, dessen Haltung und Bewegung und besondere, aber extrem feine Körperliche Merkmale. Des weiteren werden noch verschiedene Schuluniformen und Posen behandelt.
    Eigene Meinung:
    Helle Begeisterung. Es ist enorm wie wenig es manchmal ausmacht, um viel zu verändern. Kann ich eigentlich nur empfehlen, wäre da nicht ein Problem: es ist nur noch schwer erhältlich.
    Computones Vol. 1
    Basic Tone Techniques

    ISBN: 4-7661-1471-X
    Das erste von zwei Speziellen Bänden der Mangazeichnenserie. Dieses Buch sollte man nur kaufen, wenn man Minimum über eines der folgenden Systeme und Software verfügt:
    Pentium III 500MHz
    256 MB freier Speicher
    Windows 98, ME, SE, 2000, NT, XP

    Photoshop Version 5.0 bis 7.0 oder CS
    Photoshop Elements 1.0 oder 2.0
    Paint Shop Pro 7.0 oder 8.0

    Warum diese Systemvoraussetzungen: Wie der Name schon sagt, befasst sich dieses Buch mit dem Kolorieren am Computer. Allerdings geht es dem Anwender noch einen Schritt entgegen. Auf einer CD sind einige duzend Rasterfolien für oben genannte Software vorhanden. Nach der Installation besitzt das Programm ein Zusätzliches Tool, mit dem man Rasterfolien einfügen, drehen, färben, deren Helligkeit einstellen und verschieben kann.
    Im ersten Teil des Buches geht es um die Praktische Anwendung der Rasterfolie am PC. Darin wird auch die Handhabung durchgenommen und wie man den gewünschten Effekt an der Figur erzielt. Die hinteren 42 Seiten setzen sich nur mit der Installation auseinander. Dabei kann ich aber alle Trösten, die jetzt eine riesige Anleitung vermuten. In acht Schritten ist es installiert und es finden sich auch einige FAQ dort, wenn es nicht ganz klappen sollte.
    Eigene Meinung:
    Nun, ich sollte es mal richtig durchlesen. Leider ist es noch immer nur in englisch erhältlich und wahrscheinlich wird sich das auch nicht so bald ändern. Ich selber verwende es zum Rastern meiner Mangas, die Resultate sind hier im Forum.


    Sonderbände/ Einzelexemplare
    Auch die gibt es. Z.B. Dragoonballzeichner Akira Toriyama brachte einige Bände über das Mangazeichnen als auch dem Zeichnen der Dragonball -charas raus.
    Vorerst aber einen Band, den ich schon angekündigt habe.


    Anime & Game Characters Band 1: Zeichnen von verschiedenen Charaktertypen
    Charaktererstellung hoch zwei. Anhand von Anfängerzeichnungen werden gnadenlos Fehler aufgezeigt und 15 Charas in verschiedenem Genere werden detailliert beschieben. Das Buch ist sehr informativ. Allerdings beschränkt es sich auf körperliche Merkmale in den einzelnen Genere. Charaktereigenschaften werden nicht behandelt.
    Eigene Meinung:
    Zum Unterscheiden verschiedener Genres und zum Zeichnen schwieriger Ansichten von Kopf und Körper hilfreich. Zu beginn konnte ich aber wenig damit anfangen. Dennoch ist er nicht schlecht. Er gibt für sehr viele Charas eine gewisse Richtlinie an. Für Leute die nicht wissen, worauf sie bei einem bestimmten Chara achten müssen, (z.B. Ein wilder, scheuer, vornehmer, lebendiger, oder eher fülliger Chara) ist dieser Band gar nicht übel.

    Manga Zeichenkurs von Akira Toriyama
    Auch auf diese Art kann man es lernen. Mit einem Manga erklärt Toriyama -san persönlich, wie man einen Manga zeichnet. Im letzten Abschnitt wird es dann Sachlich.
    Eigene Meinung:
    Dieser Band ist gar nicht so übel, im Gegenteil. Die Wichtigsten Grundlagen sind drin, für mehr Details sind die Fachbücher da. Besonders der Abschnitt der schlechten Mangas ist Lesenswert, auf dass man die dort beschriebenen Fehler nicht selber mache.


    So ich bin vorerst fertig. Jetzt hätte ich gerne mal gewusst, was euch diese Bücher bringen. Diejenigen, die gar keines haben, ausgenommen.

    Da dies ein [Wichtig]-Thema ist, bitte nur konstruktives.
    Geändert von Nachtana (23.07.2008 um 12:23 Uhr) Grund: Überarbeitung der Satzstellung, ergänzendes
    Wheel dog

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •